al-arrecife-sirenas

Entdecke, in diesen neun Orten die wir dir empfehlen, die ausgefallensten Winkel Andalusiens

Andalusien ist eine Region, die tausend Möglichkeiten für Besuche  versteckt.  Wenn auch die Denkmäler, ihre Natur, ihre Strände und ihr Bild mit den weißen Dörfern mit schmalen Strassen und Blumentöpfen auf den Balkonen, die angesagtesten Touristenattraktionen sind, birgt der Süden Spaniens merkwürdige und ungewöhnliche Anblicke, die uns in Fantasiewelten und ungewöhnliche Gegenden versetzen, die wir in anderen Breiten nur schwer finden können.  Wenn du darüber nachdenkst für eine Weile nach Andalusien auszureißen, denk nicht zwei Mal darüber nach und besuche ihre ausgefallensten Plätze.

1. Río Tinto (Huelva)

Die Minen von Río Tinto in Huelva sind weltweit aufgrund ihres merkwürdigen Aussehens bekannt. Das Schwermetall das dieser Kanal birgt, verleiht dem Wasser eine rote Farbe, was aufgrund er Originalität überrascht. Im Verlauf der Geschichte haben sich Dörfer rund um diese Örtlichkeit angesiedelt, die vom Bergbau gelebt haben. Die große Vielfalt an Mikroorganismen, die an diese extreme Lebensräume angepasst sind, haben dazu geführt, dass die NASA an diesem Ort Forschungen durchgeführt hat, die sich auf die bestehenden Parallelen mit dem Planeten Mars bezogen haben. Er ist Objekt vieler Flamencolieder wie der Fandango von Huelva, von internationalen Fotografen und Landschaftsmalern, so hat sich Río Tinto in einen der ausgefallensten Plätze der Provinz Huelva und Andalusien verwandelt Wenn du in den Süden Spaniens reist, zögere nicht und besuche diesen Ort und lasse dich in einer der originellsten Landschaften der Welt porträtieren.

rio_tinto

Río Tinto (Huelva)

2. El Torcal von Antequera (Málaga)

Eines der signifikantesten Beispiele der Karstlandschaft befindet sich im Herzen der Provinz Malaga, genauer in Antequera. In El Torcal wurden die Kalksteine mit dem Verlauf der Jahre geformt und haben merkwürdige Formen angenommen, die sie von jeder anderen Landschaft abheben.  Ihr Ursprung aus dem Meeresboden ist der Grund dafür, dass in dieser Gegend zahlreiche prähistorische Fossilien von unberechenbarem Wert gefunden werden. Die Felsformationen in Form von Champignons und der bekannteste Felsen „ die Schraube“, bilden einen einzigartigen Anblick, wo man, abgesehen von der ungewöhnlichen Landschaft, die Sterne im Observatorium oder während der verschiedenen orgnaisierten Führungen betrachten kann. Ein Ort den du, wenn du neugierig bist,  nicht versäumen darfst und den du, aufgrund seiner Schönheit und seines Naturreichtums, in vollen Zügen genießen wirst.

Torcal_de_antequera

El Torcal von Antequera (Málaga)

3. Riff der Sirenen, Cabo de Gata (Almería)

Das Riff der Sirenen verbirgt eine aufregende Geschichte. Es handelt sich um die Reste eines alten Volkanschlotes, das heißt, den Verbindungskondukt zwischen der Magmakammer und dem Äußeren des Vulkankraters, der einem Prozess der Erosion unterlegen war.  All dies hat bis zum heutigen Tag eine der ungewöhnlichsten Landschaften von Andalusien hinterlassen.. Gelegen im Naturpark von Cabo de Gata in Almería, erlangte es seinen Namen aufgrund einer Kolonie von Mönchsrobben, die von den Fischern Sirenen genannt wurden, und die im 20. Jahrhundert hier lebte. Eine Sehenswürdigkeit, wenn du das magischste Bildnis Andalusiens mit nach Hause nehmen möchstest.

al-arrecife-sirenas

Riff der Sirenen, Cabo de Gata (Almería)

4. Höhle von Nerja (Málaga)

Wenn du eine Reise in die Vergangenheit machen willst und bis in die Urgeschichte zurückgehen willst, dann denk nicht lange darüber nach und besuch die Höhle von Nerja. Die Stalaktiten und Stalagmiten die sich über die Jahre hinweg geformt haben, versetzen dich in eine andere Welt, und führen dich auf den Pfad der Entdeckung der Ursprünge des Menschen. An diesem Ort wurden 42.000 Jahre alte Malereien von Robben gefunden,  die man als die ersten Kunstwerke der Menschheit bezeichnen könnte.  Die große Höhle stellt eines der außergewöhnlichten Bildnisse Andalusiens dar.  Wenn du dich dazu entscheidest in den Süden Spaniens zu reisen, besuche diese Enklave, wo du die Reste, die uns unsere entferntesten Verwandten hinterlassen haben, in einem magischen und ungewöhnlichem Umfeld bestaunen kannst.

Cuevas_de_Nerja

Höhle von Nerja (Málaga)

5. Eiland von Sancti Petri, San Fernando (Cádiz)

Das Eiland von Sancti Petri behütet eine magische Geschichte, die sich in die Wiege der Symbologie der Andalusier verwandelt hat. Der berühmteste Tempel des Okzident der Antike, lag an diesem Ort in Cadiz. Der Templo von Herkules  war wahrscheinlich ein Gebäudekomplex, bei dem es ein Hauptgebäude und einen Garten gab, der durch ein Tor, das von zwei großen Säulen flankiert war, betreten wurde. Genau dies ist das Symbol das die Fahne von Andalusien schmückt. Nachdem es im 16. Jahrhundert in eine  Burg gegen die Piraten umgebaut wurde, wurde Anfang des 19. Jahrhunderts ein Leuchtturm auf dem Turm angebracht, da der Festungsbau nicht mehr gebraucht wurde. Diese ganze Geschichte verbirgt einen unüblichen Punkt auf der spanischen Geografie, da du, während du an den Stränden von San Fernando badest, vor dir dieses Eilanf mit dem hundertjährigen Festungsbau sehen kannst.  Ein mystischer Badeort zu Füßen einer Legende.

Castillo de Sancti-Petri

Eiland von Sancti Petri, San Fernando (Cádiz)

6. Die Dünen von Bolonia (Cádiz)

Wenn du in Tausendundeine Nacht reisen willst, komm nach Bolonia. Das Dünensystem versetzt dich in eine Wüste mit feinem Sand von goldener Farbe. Eine sehr seltene Landschaft, die in einem Meer mit kristallklarem Wasser mündet und sich mit diesem meisterhaft zu einem einzigartigen Anblick vermischt. Bolonia versteckt noch eine weitere Besonderheit, und zwar die römischen Ruinen von Baelo Claudia, die sich ebenfalls über den Atlantik strecken und so außergewöhnliche Anblicke und Fotos hinterlassen, die man an anderen Orten nicht bestaunen kann. Eine großartige Möglichkeit um das Meer von den Fundamenten unserer wetlichen Kultur in einem magischen Ambiente der orientalischen Wüste zu sehen.

bolonia

Die Dünen von Bolonia (Cádiz)

7. Río Chillar, Nerja (Málaga)

Riesige Felsengänge, natürliche Bögen aus Stein und kristalline Wasserfälle sind die Faktoren der bekanntesten  Route der Axarquía Malaga, die des Río Chíllar. Ein Wanderweg der entlang des Flusses verläuft und die Sicht auf spezielle Naturbilder frei gibt. Sein Verlauf führt beinahe gänzlich durch einen tiefen Hohlweg mit Dolomit- Marmor und stelllt eine merkwürdige Landschaft der andalusischen Geografie dar. Wenn du diese Erfahrung gerne erleben möchtest, begib dich nach Nerja, wo sich der Ausgangspunkt für diesen Rundgang befindet, und vergiss nicht geeignetes Schuhwerk mitzubringen, mit dem du auch im Wasser gehen kannst. Ein einzigrtiges Erlebnis in einer einzigartigen Gegend.

Rio chillar

Río Chillar, Nerja (Málaga)

8. Mondlandschft  Los Banquetillos, Vejer de la Frontera (Cádiz)

Wie wenn wir uns auf dem Mond befinden würden. Dies kommt uns so vor, wenn wir die Mondlandschaft Los Banquetillos, in Vejer de la Frontera besuchen.  In dieser Gegend befinden sich vier in Stein geschliffene anthropomorphe Gräber  mit christlichen Symbolen, die man mit kleinen Gemeinschaften die diesen Ort bewohnt haben in Verbindung bringen kann.  Aber das Aufsehenerregendste dieser Landschaft sind die Krater, die durch die Steinerosion geformt wurden und die Bilder die wir von unserem Satelliten haben, vergegenwärtigen. Wenn du in diese Region reist, zögere nicht, diesen Ort in Cadiz, an dem das Mysterium des Übernatürlichen das Ambiente einer ungewöhnlichen Landschaft Andalusiens bedeckt,  zu besuchen.

paisaje lunar los banquetillos

Mondlandschft Los Banquetillos, Vejer de la Frontera (Cádiz)

9. Pinsapo- Tannenwald der Sierra von Grazalema

Zwischen den Provinzen Cádiz und Málaga befindet sich die Sierra von Grazalema,  die eine der ungewöhnlichsen Spezies des Naturpanoramas beherbergt, die Pinsapo- Tanne. Hauptsächlich vorkommend in der Sierra del Pinar, da dieser der Ort mit den meisten Niederschlägen der Halbinsel ist, ist diese Spezies ein Nachfahre der zentraleuropäischen Tannen, die hier während der Eiszeit große Wälder formten. Heutzutage gibt es die Pinsapo- Tannen nur mehr an diesem Ort, im Naturpark Sierra de las Nieves und in Sierra Bermeja (beide in der Provinz Malaga), daher auch deren Einzigartigkeit. Ein ungewöhnlicher Anblick den du nur in dieser Gegend finden wirst und der dir die merkwürdigsten und signifikantesten Eindrücke der Natur mitnehmen lässst.

grazalema

Pinsapo- Tannenwald der Sierra von Grazalema

Wenn du diese neun Optionen aufmerksam durchgelesen hast, wirst du gemerkt haben, dass Andalusien, abgesehen von der gewöhnlichen Landschaft auch ausgefallene Plätzchen beherbergt, die uns in andere Welten und Breiten versetzen. Wenn du in den Süden Spaniens kommst, zögere nicht diese zweite Seite kennenzulernen, die dich angenehm überraschen wird.

UNTERKÜNFTE

Wenn du diese ungewöhnliche Facette Andalusiens kennenlernen willst, logiere dich in den besten Hotels ein. Die beste Option sind, ohne Zweifel, die Fuerte Hotels. Die Kette verfügt über Einrichtungen wo du, abgesehen von den Leistungen, auch das beste der einzelnen geografischen Punkte Andalusiens genießen kannst. Die mehr als 50 Jahren Erfahrung sind die beste Garantie dafür, deine Zeit dafür zu verwenden diese ungewöhnlichen Orte zu entdecken. Marbella, Conil, Grazalema, El Rompido, Estepona oder Torrox sind einige der Enklaven, wo du diese unglaublichen Unterkünfte finden kannst, die sich allesamt in der Nähe der empfohlenen Sehenswürdikeiten befinden.


Leave A Comment

Facebook IconYouTube IconTwitter IconVisit Our Google+ PageVisit Our Google+ PageVisit Our Google+ PageVisit Our Google+ Page