shutterstock_62438266

Hier finden Sie zehn Gründe, warum Sie sich El Torcal in Antequera nicht entgehen lassen sollten. Es ist die “ursprünglichste” Naturlandschaft der Provinz Málaga

Wenn es in Andalusien eine originelle Naturlandschaft gibt, dann ist es zweifelsohne El Torcal in Antequera. Sein Relief mit sonderbaren Formen ziehen die Aufmerksamkeit aller Besucher auf sich und haben einen ganz besonderen Reiz, genau wie die Aktivitäten, die dort im Umfeld angeboten werden. Ein attraktiver Ausflugsort, dessen Besuch sich mit Sicherheit lohnen wird. Jorge Alegre, der Geschäftsführer des Besucherzentrums von El Torcal, verrät uns zehn Gründe, warum man dieses privilegierte Umfeld genießen sollte.

1. Karstlandschaft

Paisje el Torcal Mail
Der Torcal von Antequera charakterisiert sich durch seine eindrucksvolle Karstlandschaft, was nichts anderes bedeutet, als dass das Gelände vor 200 Millionen Jahren vom Meer bedeckt war. Durch das Aneinanderstoßen zweier Erdplatten erhob sich dieses Gelände sehr langsam aus dem Wasser. Dies führte dazu, dass man heute wertvolle Meeresfossile findet. Die meteorologischen Einflüsse wie Wasser, Eis und Wind haben diese Kalkböden zu dieser spektakulären Landschaft geformt.

Dabei entstanden auch die berühmten “champignonartigen” Felsformen, die für El Torcal so charakteristisch sind. Die Aussichten von hier sind für die Fans von Naturfotografie ein absolutes Muss und El Torcal ist für Profifotografen und Amateure zum Treffpunkt geworden.

2. Die Fossile von El Torcal

Über das ganze Jahr organisiert das Besucherzentrum von El Torcal Tage der Offenen Tür, an denen der Natur- und Kulturwert dieser Region gezeigt wird. Es ist wie eine Zeitreise, auf der die Teilnehmer den Meeresursprung dieser Naturlandschaft anhand ihrer ersten Einwohner entdecken können: Die Ammoniten und die Belemniten. Des Weiteren erfahren Sie mehr über die unterschiedlichen Meeresfossile und können diese außerdem anschauen und bewerten. Abgesehen von der Beobachtung dieser echten Fossilen, kann man sich auch die Abdrücke ansehen, die diese Tiere im Kalkfelsen hinterlassen haben. Diese Initiative ist eine erfreuliche Studienerfahrung der prähistorischen Fauna.

3. Route der Ammoniten

Fauna El Torcal 2
El Torcal bietet die Möglichkeit an, beim Erkunden dieser herrlichen Naturlandschaft auch gleichzeitig etwas zu lernen. Ein Beispiel dafür ist die bekannte “Route der Ammoniten”. Es ist eine Wanderung mit Führung, die auf der alten “Roten Strecke” erfolgt. Diese Zone ist nur mit einer Sondergenehmigung der Landesregierung zugänglich, sodass man im Besucherzentrum rechtzeitig eine Reservierung machen sollte. Das Beste an dieser Aktivität sind die Aussichten, die sich den Teilnehmern bietet: Vier Himmelsrichtungen aus der Vogelperspektive. Im Süden kann man die Costa del Sol erkennen. In Richtung Osten sehen Sie die Sierra Tejada und Sierra Nevada, im Norden die schöne Stadt Antequera und im Westen die El Chorro-Schlucht.

An diesen Ausblick, bei dem sich Meer und Schnee vermischen, wird man sich sein ganzes Leben erinnern. Abgesehen von dem Vergnügen, auf dieser Führung den herrlichen Ausblick genießen zu können, stehen Ihnen fachkundige Führer zur Auswahl, um das Wichtigste über Geologie, Anthropologie und prähistorische Fauna zu lernen. Es ist wichtig, dass Sie auf dieser Strecke nicht vergessen, sich die emblematischen Figuren im Kalkfelsen anzuschauen wie “El Tornillo”, “El Sombrerito” und “El Cofre” (Die Schraube, das Hütchen und die Truhe) Vergessen Sie nicht, bequeme Sportkleidung anzuziehen, wenn Sie diese Strecke bewältigen möchten, die ca. zweieinhalb Stunden dauert.

4. Wanderstrecken

Ruta Guida El Torcal 2
Abgesehen von den Führungen gibt es im Torcal für alle Besucher ausgeschilderte Wanderstrecken. Wer diese auf eigene Faust entdecken möchte, kann sich im Besucherzentrum über den Schwierigkeitsgrad jeder Strecke erkundigen und die auswählen, die sich am besten eignet. Die kürzeste Strecke dauert ca. 45 Minuten und die längste mindestens dreieinhalb Stunden. Auf allen Strecken sollte man geeignete Bergwanderschuhe tragen, sowie bequeme Kleidung und eine warme Jacke mitnehmen. Aufgrund der Höhe können sich die Temperaturen von denen in der Stadt deutlich unterscheiden. Auf den Rundstrecken können Sie die Karstlandschaft bewundern, aber auch die Tiere beobachten, die hier in ihrem natürlichen Habitat leben.

5. Geführte Besichtigungen

Das Besucherzentrum El Torcal in Antequera verfügt über eine große Auswahl an fachkundigen Führern, deren Service diejenigen in Anspruch nehmen können, die wandern möchten, aber gleichzeitig auch mehr über die wichtigsten und kuriosen Daten dieser Naturlandschaft erfahren wollen. Diese Führungen passen sich den individuellen Bedürfnissen der Besucher an. Ältere Personen oder behinderte Menschen können sich über Alternativen informieren, wobei existierende Strecken angepasst oder für jeden Einzelfall die geeigneten Strecken ausgewählt werden können.

6. Astronomische Beobachtungen

Observatorio Astronómico.jpg
El Torcal ist ein privilegierter Ort, um das Weltall zu beobachten. In dieser Naturlandschaft befindet sich das astronomische Beobachtungszentrum El Torcal, dass es Besuchern erlaubt, eine hervorragende Ausrüstung mit starken Fernrohren zu benutzen. Dabei steht ein Astrologe mit Rat und Tat zur Seite. Diese Aktivität unterstützt die Studie des Himmels auf eine lehrreiche und unterhaltsame Art. Über das Jahr werden hier nächtliche Beobachtungen und informative Gesprächsrunden organisiert.

7. Interpretationsbereich

Das Besucherzentrum verfügt über einen Interpretationsbereich, um diese Karstlandschaft interaktiv kennenzulernen. Dieses virtuelle Museum besitzt audiovisuelle Geräte, die dem Besucher dabei helfen, die wichtigsten Eigenschaften des El Torcal kennenzulernen. Wenn Sie gerne auf eine unterhaltsame und visuelle Art lernen, dann haben Sie hier die Gelegenheit, alles über die Fauna und Flora der Vorgeschichte des südlichen Mittelmeerraums.

8. Vorteile für die Gesundheit

Vistas El Torcal
El Torcal liegt auf 1.200 Metern Höhe. Wenn Sie reine Luft einatmen möchten, während Sie herrliche Ausblicke genießen, dann eignet sich diese Naturlandschaft perfekt, um Ihre Lungen zu reinigen. Viele Yoga-Freunde und orientalische Philosophen kommen hierher, um ihre Übungen zu machen. Die Orientierung und geografische Lage hilft dabei, dass positive Energie fließt und gleichzeitig eine Energiebrücke erstellt wird.

9. Typische Gastronomie

Wenn Antequera für etwas bekannt ist, dann sicherlich für seine hervorragenden Gerichte. Wenn Ihnen die Gastronomie gefällt, dann sollten Sie sich El Torcal nicht entgehen lassen. Sowohl im Torcal als auch in Antequera gibt es ein umfassendes und abwechslungsreiches Angebot. Das typische Gericht in dieser Region ist die “Porra Antequerana”, eine Art eingedickte Gazpacho . Die Migas (geröstete Brotkrümel) ist ein weiteres typisches Gericht dieser Zone, genauso wie der Ziegenkäse. Die Wagemutigen probieren auch den “Bergteller”: Spiegeleier, Pommes Frites, Chorizo, frittierte Paprika und Schweinefilet. Und zu guter Letzt sollte man auch die Süßspeisen der Kloster probieren, für die Antequera berühmt ist. Besonders erwähnenswert sind die “Bienmesabe”, die aus Eigelb, gemahlenen Mandeln und Zucker hergestellt werden.

10. Besuch von Antequera

El Torcal liegt in Antequera, eine der schönsten Städte der Provinz Málaga. Diese Naturlandschaft sollten Sie mit einem Besuch dieser monumentalen Stadt verbinden, um ihre verborgenen Reize zu entdecken. In dieser andalusisch geprägten und mittelalterlichen Enklave befindet sich eines der in Europa bedeutendsten prähistorischen Monumente: Die Domen, abgesehen von der herrlichen Architektur der Herrschaftshäuser, Kirchen, Palästen und Kloster.

Wenn Sie einen Kurztrip planen, dann könnte Antequera ein interessantes Ziel sein. El Torcal bietet zahlreiche Aktivitäten an, die mit der wunderschönen Naturlandschaft verbunden sind. Eine Enklave, um die Natur auf eine originelle Art und Weise zu genießen.


Ver mapa más grande

Leave A Comment

Facebook IconYouTube IconTwitter IconVisit Our Google+ PageVisit Our Google+ PageVisit Our Google+ Page