69a0981af093858e0e17563c52ad4751

Wo befinden sich die besten Poloplätze Spaniens?

Polo ist eine Sportart, die in Spanien immer mehr Fans findet. 1872 wurde Polo von König Alfons XIII im Jerez Polo Club in Jerez de la Frontera (Provinz Cádiz) eingeführt. Es ist ein echtes Schauspiel, das bei einer Meisterschaft am 18. und 19. Oktober in seiner ganzen Pracht bewundert werden kann. Der Schauplatz wird der unendliche Strand Los Bateles in Conil de la Frontera sein.

Der Poloklub El Palmar organisiert den Wettbewerb Polo Playa am Strand Los Bateles, bei dem insgesamt vier Spiele ausgetragen werden. Bei diesem Turnier werden für die Teilnehmer und Besucher auch zusätzliche Aktivitäten angeboten wie Pferdedressur-Vorstellungen, Modeschauen und Livemusik.

Es handelt sich um ein einzigartiges Turnier. Nicht nur aufgrund der Ästhetik dieser Sportart, sondern auch aufgrund des Austragungsortes, der als eines der Schmuckstücke im Süden Andalusiens gilt. Die Strände von Conil de la Frontera waren aufgrund ihrer Schönheit und dem sehr sauberen Wasser  schon immer etwas ganz besonderes.

Um was geht es beim Polo?

Polo3

Polo ist eine der ältesten Mannschaftssportarten, die  man kennt. Der Polosport stammt ursprünglich aus dem Orient, vermutlich aus dem Iran. Die Engländer wurden in Indien auf den Polosport aufmerksam und stellten die Regeln für diesen Sport auf, so wie wir sie heute kennen.

Zwei Mannschaften mit jeweils vier Jockeys spielen auf einem Rasenplatz, auf dem die Tore aufgestellt sind, die von jeder Mannschaft verteidigt werden müssen.  Ziel bei dem Spiel ist es, den Ball in das gegnerische Tor zu befördern. Dazu steht den Spielern ein sehr langer Holzschläger zur Verfügung, um den Ball zu schlagen, der aus Holz oder Plastik hergestellt wird.

Das Spiel wird in fünf bis sieben Abschnitte unterteilt, die auch Chukkers genannt werden. Jeder Abschnitt dauert sieben Minuten und die Pausen zwischen den Abschnitten dauern jeweils drei Minuten. In diesen Pausen können die Jockeys die Pferde austauschen, sofern dies erforderlich sein sollte.

Polosport heute

Polo

Heutzutage wird Polo in 77 Ländern gespielt, allerdings nicht in allen auf einem Meisterschaftsniveau. Argentinien übernimmt hier die führende Rolle und hat die weltweit besten Spieler. 1936, bei den Olympischen Spielen holte Argentinien die letzte Goldmedaille in dieser Sportart. Nachdem Polo kein olympischer Sport mehr ist, werden heute nur noch Weltmeister- und Europameisterschaften ausgetragen, bei denen die jeweiligen Nationalmannschaften aufeinander treffen.

In Spanien gibt es drei Verbände: Andalusien mit 17 Klubs, Madrid mit sechs Klubs und Barcelona mit drei Klubs. Der bedeutendste Verband ist der im Süden des Landes, genauer gesagt, der der Provinz Cádiz, in der die wichtigsten und international angesehensten Turniere stattfinden.

Übernachtungsmöglichkeiten:

In Conil de la Frontera haben Sie die Möglichkeit, in einem der besten Hotels der Stadt zu übernachten: Das Hotel Fuerte Conil – Costa Luz, das nur wenige Minuten vom Turnierort entfernt liegt und wo Sie sich gleichzeitig entspannen und die Schwimmbecken, den Strand, die Gastronomie und das angenehme Klima genießen können, das Sie in dieser Jahreszeit nur im Süden finden.

Leave A Comment

Facebook IconYouTube IconTwitter IconVisit Our Google+ PageVisit Our Google+ PageVisit Our Google+ Page