pinsapar2_RECORTADA

Reisetagebuch aus Grazalema: Wanderung des Pinsapar

Wieder ist eine Woche vorbeigestrichen und wie jeden Mittwoch geben wir Petra die Möglichkeit, ihr Reisetagebuch in unserem Blog zu veröffentlichen. Die Deutsche möchte ihre Erfahrungen in Bezug auf Sport, Wanderungen und Natur mit Ihnen teilen, die sie während Ihres 5-tägigen Aufenthalts im Hotel Fuerte Grazalema erlebt hat.  Nach den Strecken Llanos del Endrinal, Salto del Cabrero und La Laguna de Río Campobuche, geht es heute über eine der schönsten Strecken des Naturparks Sierra de Grazalema. Aber das erzählt Ihnen besser Petra:

Tag 4: Donnerstag, 30.05.2013

12 km, 5 Stunden

Diese Wanderung führt uns durch den Wald zwischen Grazalema und Benamahoma am Nordhang der Sierra del Pinar entlang.

Der Aufstieg beginnt in ca. 1000 Meter Höhe und gibt auf dem stetig ansteigenden Weg schöne Ausblicke auf Grazalema, den neuen Stausee und die Sierra de las Nieves frei. Unser Pfad führt uns weiter und wir haben vom Puerto de las Cumbras einen wunderbaren Blick auf die Sierra del Pinar.

Entlang des Weges gibt es einiges zu entdecken. Wir sehen eine sehr stachlige, wie ein rundes Kissen aussehende Pflanze, die man „Nonnenkissen“ nennt. Wir erfahren, wie früher Eis zum Kühlen hergestellt wurde und sehen einen sehr tiefen, gemauerten Schacht, in dem abwechselnd Schichten aus herangetragenen Schnee und Laub, Geäst usw.

Aufgeschichtet wurden, so dass in diesem Klima Eis entstand und von hier zum Gebrauch abgeholt wurde. Rosa macht uns auf zwei Bergziegenböcke aufmerksam, die wir kurz beobachten können.

Abies Pinsapo

Abies Pinsapo

Unser Weg führt uns nun tiefer in den Pinsapar-Wald. Es ist angenehm frisch und dadurch auch feucht, so dass hier auch viele Moose und Farnkraut wachsen. Efeu rankt sich die dicken Stämme der Tannen hoch. Wir sehen riesige Baumwurzeln von ungestürzten Pinsapar-Bäumen, die zum Teil sehr geheimnisvoll aussehen.

Stetig bergab verlassen wir den Tannenwald und machen am Puerto del Pinar eine kleine Rast, genießen nochmal einen grandiosen Blick auf den Pinsapar-Wald. Nun beginnt der Abstieg nach Benamahoma auf einem später breiten auch befahrbaren Forstweg.

Ich habe gelernt, dass es unter Umständen doch besser ist, nicht vom Weg abzukommen, da man da doch leicht ins Rutschen kommen kann. An der Wasserquelle von Benamahoma endet diese wunderschöne Wanderung.

Karte strecke Pinsapar


Leave A Comment

Facebook IconYouTube IconTwitter IconVisit Our Google+ PageVisit Our Google+ PageVisit Our Google+ Page