Die Fiestas von San Bernabé: Frohes Farbenspiel und Unterhaltung auf den Straßen Marbellas

Feria de Marbella.

Feria von Marbella.

Andalusische Bräuche und Folklore vom 5. bis 12. Juni in Marbella

Direkt am Mittelmeer liegt eine der meist besuchtesten Städte der Costa del Sol. Seine Strände und traditionellen Plätze machen  Marbella (Málaga) zu einem einzigartigen Urlaubsziel in Spanien. Der Ort verzaubert Einwohner und Touristen das ganze Jahr mit seinem Charme, wobei im Juni dann noch einmal ein ganz besonderes Ambiente herrscht.  Zu Ehren des Schutzheiligen San Bernabé schmückt sich Marbella zu den Feierlichkeiten besonders heraus. In den ersten zwei Juniwochen  füllen sich die weißen Gässchen der Stadt mit Lampions, bunt getupften Stoffen und Rüschen.

Obwohl Marbella eine sehr kosmopolitische Gemeinde und Schmelztiegel aller Sprachen der Welt ist, hat der Ort seine Traditionen gewahrt. Die Feria ist der während dieser 15 Tage mit Veranstaltungen und Festakten der Beweis für den Reichtum an Bräuchen des andalusischen Südens.

Alles beginnt mit dem “Pregón”, bei dem eine für die Stadt wichtige Person die Fiestas lobt und auf eine ganz persönliche Art die Feria eröffnet. Das Feuerwerk, dass den Nachthimmel Marbellas erhellt und die Musikkonzerte sind in Marbella der Beginn der Festtage, wo die Beleuchtung des Festgeländes eingeschaltet wird, bunte Birnen das große Eingangstor und die umliegenden Straßen erleuchten.

Fiesta, Musik und andalusischer Charme

Abgesehen von den liturgischen Akten wie Gottesdienste und Prozessionen, wählt die Stadt  bei einem Schönheitswettbewerb unter den Kindern und Jugendlichen die Königinnen und Damen der Fiestas. Im Anschluss kann man die beste andalusische Musik und die typische Gastronomie genießen.

Es handelt sich um eine Feria, die sowohl tagsüber als auch abends auf dem Festgelände Las Alberizas in Marbella stattfindet, wo rund um die Uhr für Unterhaltung gesorgt ist. Mehr als zwanzig Zelte bieten Rumbas und Sevillanas, die auf Ferias in Südspanien so typischen Flamencotänze. Dazu werden die besten Weine getrunken (die trockenen Sherrys Fino und Manzanilla oder den süßen Wein aus Malaga). Männer und Frauen erscheinen mit ihren typisch andalusischen Anzügen und Kleidern. Die Damen mit sehr bunten ‘Faralaes’ Kleidern, die aufgrund ihrer Rüschen und Muster hervorstechen und die Herren mit dem “Traje de corto” (das typische Jacket über der Hüfte) und einer roten Schärpe.

Die Fiesta wird am Abend auf der Feria de Noche fortgesetzt. Abgesehen vom Rummelplatz für die Kinder, rückt die Musik wieder in den Vordergrund. Unterhaltung und Spaß sind der gemeinsame Nenner dieser Feria, bei der an die Eroberung der Stadt durch die Katholischen Könige gedacht wird.

Die Königin der Meere

Aber die Feria ist nicht das einzige traditionelle Fest, dass die Einwohner Marbellas feiern. Nur einen Monat später wird die Königin und Hüterin der Meere gefeiert, wobei es sich um Nuestra Señora la Virgen del Carmen, der Schutzpatronin der Fischer, handelt. Man darf nicht vergessen, dass Marbella eine starke Bindung zum Meer hat und diese Jungfrau und Schutzherrin hoch verehrt wird.

Am 16. Juli (Festtag der Carmen) und an den Tagen davor verehren die Einwohner dieses Heiligenbild mit einer enormen Glaubenskraft.

Einer der schönsten und nennenswertesten Festakte ist das “Rosario de la Aurora”, ein Morgengebet auf einer Prozession in Richtung Meer, bei der die Jungfrau Virgen del Carmen von der Kirche der Encarnación bis zum Fischerhafen getragen wird, um das Meer zu segnen.

Folklore und tolles Klima

Wenn Sie sich im Juni und Juli für Andalusien entschieden haben, dann müssen Sie Marbella unbedingt besuchen. Nicht nur aufgrund seiner schönen Ecken und Sehenswürdigkeiten, sondern weil Ihnen Marbella die Gelegenheit gibt, die Folklore Südspaniens kennenzulernen.

Vistas desde el hotel Fuerte Marbella.

Blick vom Hotel Fuerte Marbella.

Andalusische Bräuche und Folklore vom 5. bis 12. Juni in Marbella

Fuerte Hoteles bietet Ihnen in dieser wunderschönen Stadt an der Costa del Sol zwei seiner besten Hotels. Zum einen das Hotel Fuerte Marbella, dessen Name für Tradition und hervorragenden Umgang mit den Gästen steht. Es handelt sich um ein luxuriöses Hotel im Herzen Marbellas, das direkt am Strand und nur zwei Minuten von der Altstadt entfernt liegt. Dank dieser tollen Lage finden Sie hier alles, was Sie suchen: Freizeitunterhaltung, Sport, Einkäufe sowie die Ruhe des Mittelmeers.

Zum anderen das Hotel Fuerte Miramar , das ebenfalls in dieser Stadt liegt. Ein kleines Paradies am Strand mit direktem Zugang zur Strandpromenade und nur 200 Meter von der Altstadt und den Geschäften Marbellas entfernt. Das moderne und bezaubernde Hotel, das 7 Kilometer vom berühmten Luxus-Jachthafen Puerto Banús entfernt liegt, hebt sich durch sein herrliches Hydrotherapie- und Spazentrum sowie aufgrund seiner Lage hervor. Beide Hotels sind die erste Wahl, wenn Sie sich für Marbella entscheiden und diese wunderschöne Stadt und seine Feste erleben möchten.

Leave A Comment

Facebook IconYouTube IconTwitter IconVisit Our Google+ PageVisit Our Google+ PageVisit Our Google+ PageVisit Our Google+ Page