marbella

5 Dinge, die man in Marbella im Winter machen kann

Marbella hat nicht mehr und nicht weniger als 320 Sonnentage im Jahr und eine Durchschnittstemperatur von 19ºC. Aufgrund dieses Klimas ist es möglich, auch im Winter Sport und andere Aktivitäten an der frischen Luft auszuüben. Wir laden dich ein, unsere 5 Tipps kennenzulernen, was du in der Stadt in der Winterzeit machen kannst:

1. Golf spielen:

Costa del Sol, Küste des Golfes. Marbella ist in der halben Welt für die Qualität seiner Golfplätze und die Möglichkeit, diese praktisch das ganze Jahr über zu nutzen, bekannt. Allein in ihrem Einflussbereich verfügt die Stadt über 10 hochwertige Golfplätze. Einige von Ihnen sind sehr anerkannt wie der Golf Rio Real, nur fünf Autominuten vom Stadtzentrum entfernt, oder der Aloha Golf Club, beide vom legendären Javier Arana entworfen, welcher als bester Designer Spaniens aller Zeiten angesehen wird.

Ein weiteres Highlight ist der Golfplatz von Las Brisas, angelegt von Robert Trent Jones im Jahr 1970. Der Engländer Gerald Hurgan wurde gleich nach seiner Keniareise beauftragt, die Gärten zu entwerfen. Dort hatte er bereits die Gärten von Nairobi designt und sich für das neue Projekt inspiriert. Der Platz ist voll von botanischen Spezies aller Kontinente wie der Kastanie von El Cabo oder der stacheligen Akazie.

Ein weiteres und ebenso wichtiges Zentrum ist das von Los Naranjos, ebenso entworfen von Trent Jones. Dabei handelt es sich um einen großen, klassischen Golfplatz mit breiten Straßen und Grünflächen. Er ist in einer sanften Zone gelegen und von daher sehr angenehm für Sportler jeder Kategorie. Abgesehen von diesen vier, besitzt Marbella weitere 8 Golfplätze mit 18 Löchern.

golf

Golf spielen

2. Die Strandpromenade entlang spazieren:

Marbella besitzt eine mehr als 10 Kilometer lange Strandpromenade, die die Stadt mit Puerto Banús (in 7 km), dem bekanntesten und glamourösesten Yachthafen Europas sowie San Pedro de Alcántara (in 10 km) verbindet. Dabei handelt es sich vor allem um einen Küstenweg mit weichem Boden, was es uns ermöglicht, einen fantastische Bummel am Strand zu machen, sei es zu Fuß, mit dem Fahrrad oder Roller Blades. Wir empfehlen einen früheren Post zum Thema Vorteile des Meeres im Winter anzuschauen.

paseo-maritimo-con-palmeras-Marbella

Die Strandpromenade entlang spazieren

3. Einkaufen:

Marbella bietet dem Besucher drei Hauptbereiche um einkaufen zu gehen. Die Altstadt ist wahrscheinlich der Schönste mit seinen vielen Arten von Boutiquen, die sich überall in seinen weißen, schmalen und mit Blumen übersäten Straßen befinden. Auf der anderen Seite befindet sich Puerto Banús, der als ein weiteres großes Einkaufszentrum hervorsticht. Man findet dort rund um den im reinsten Mittelmeerstil entworfenen Yachthafen die Läden wichtiger Designer. Als letztes, lohnt sich ein Besuch von La Cañada, einem modernen Einkaufszentrum im Norden der Stadt. Dieses wird als eines der Größten Andalusiens angesehen und wurde im Jahr 2003 zum besten Einkaufszentrum Spaniens gewählt.

puerto-banus

Puerto Banús

4. Gastronomie:

Die Gastronomie ist immer schon eine Stärke Andalusiens gewesen. Die Stadt Marbella bietet dem Reisenden ein Universum an Restaurants für alle Geschmäcker. Im Gegensatz zu anderen Destinationen, hat die Mehrheit der Lokale das ganze Jahr über geöffnet.

An den sonnigen Wintertagen kann man die Terrassen und typischen Restaurants “chiringuitos”, welche sich direkt am Meer befinden, genießen. Nachts scheint es ideal, sich auf dem bezaubernden Plaza de los Naranjos im Zentrum der Altstadt zu verlieren, wo man einer Tapas-Route durch die hunderten von Bars mit Sonnendach folgen kann. Und auch im Bereich Gastronomie bietet Puerto Banús eine gute Auswahl an Restaurants, welche besucht werden sollten.

69552816

Plaza de los Naranjos

5. Ausflüge rund um Marbella:

Die strategische Lage Marbellas macht die Stadt zu einem idealen Ort, um auch andere, in der Nähe gelegenen Orte zu besuchen. Nur eine Stunde entfernt, befindet sich eine der schönsten Städte Andalusiens, die romantische Stadt Ronda mit dem spektakulären Tajo. In der gleichen Entfernung liegt Málaga, die Hauptstadt der Provinz, welche viele Sehenswürdigkeiten wie das Picasso Museum, das Thyssen Museum, die Kathedrale oder den Hafen „Muelle Uno“ bietet. Des Weiteren, drei Autostunden entfernt befinden sich Sevilla und Granada, deren kulturelles Erbe auch im Winter einen Besuch wert ist.

shutterstock_153804431

Málaga

¿Wer hat gesagt, dass der Urlaub nur für den Sommer ist?


Leave A Comment

Facebook IconYouTube IconTwitter IconVisit Our Google+ PageVisit Our Google+ PageVisit Our Google+ PageVisit Our Google+ Page