ROMPIDO

Cartaya: was es zu sehen und zu tun gibt in einem der schönsten Dörfer Huelvas

Auf der einen Seite ist Cartaya Sonne und weiße Strände, auf der anderen Seite ist es Natur pur, da in seinem Gebiet ein 11.500 Hektar großer Pinienwald und die Naturgebiete Marismas del Río Piedras und Flecha de El Rompido zu finden sind. Diese bieten eine beeindruckende Landschaft, entlang einer der Flüsse mit der größten Artenvielfalt in ganz Huelva. All dies wird durch eine zahlreiche Auswahl an Freizeitbeschäftigungen ergänzt, die darauf ausgerichtet sind, den Besuchern einen Nervenkitzel zu bieten.  

 

 

Anfahrt

Anfahrt Cartaya

Cartaya ist mit dem Auto oder mit dem Zug erreichbar, je nach dem, was einem lieber ist.

Um Cartaya mit dem Auto zu erreichen, ist es am besten, wenn man die Autobahn Quinto Centenario (A-49) benutzt, die Sevilla und Ayamonte verbindet und dadurch auch mit Portugal durch die Autobahn von Algarve verbunden ist. Wenn du dich jedoch für den Zug entscheiden solltest, kannst du dich zwischen dem Bahnhof in Huelva oder dem in Santa Justa in Sevilla entscheiden.

 

Lerne Cartaya kennen

Lerne Cartaya kennen

Cartaya besteht aus ebendiesem Bezirk sowie aus El Rompido und Nuevo Portil.

 

El Rompido

El Rompido ist das touristische Juwel Cartayas. Es ist ein Fischerdorf, das den unverfälschten Charakter seiner ersten Bewohner, mit den typischen Kalkhäusern und dem markanten Leuchtturm, erhalten hat.  Es ist das maritime Dorf des gesamten Bezirks.

Google Maps

 

Nuevo Portil

Nuevo Portil ist der Bezugspunkt was Natur angeht, da das Dorf von Tannen und Wacholdersträuchern umgeben ist.  Die touristischen Hauptattraktionen sind aktive Freizeitgestaltungsmöglichkeiten und die Natur. Hier gibt es erstklassige Sportanlagen, Bildungseinrichtungen und Wassersportzentren, wo man jede nur erdenkliche Beschäftigung finden kann, welche die Besucher sich wünschen.   

Google Maps

 

Sehenswürdigkeiten

Religiöse Bauwerke

Religiöse Bauwerke Cartaya

 

Kloster Nuestra Señora de la Merced

Dieses Kloster wurde im 17. Jahrhundert von der Herzogin von Béjar für die Ordensgemeinschaft
Trinitarios de Nuestra Señora de la Merced errichtet. Das Gebäude ist in einen Wohnraum und in einen Raum nur für den Gottesdienst geteilt. Sowohl die Hauptfassade als auch sein Turm wurden Ende des 17. Jahrhunderts erbaut und ihre Architektur weist den typischen gotischen mudéjar-Stil auf.

Google Maps

 

Kapelle Cruz los Milagros

Die Kapelle Cruz de los Milagros ist ein Gebäude aus dem 19. Jahrhundert und zeichnet sich durch eine kleine Kapelle und einen Innenraum aus. Auch wenn sie zurzeit einen sehr schlechten Erhaltungszustand aufweist, ist sie bei den Anwohnern sehr beliebt und auf jeden Fall eines Blickes wert.

Google Maps

 

Kapelle Nuestra Señora de Consolación

Die Kapelle Nuestra Señora de Consolación wurde von einem Indianer zwischen dem 15. und 16. Jahrhundert erbaut. Das Gebäude weist noch seine ursprüngliche Gestalt auf und ist ein typischer Mauerwerksbau mit einem Holzdach. Lass dich von der Hauptkapelle, der Kanzel und der Bedachung begeistern. Sie sind wunderschön.

Google Maps

 

Kirche Parroquial de San Pedro

Sie ist ein im Renaissancestil erbauter Tempel und wird als eines der schönsten Renaissancegebäude in West-Andalusien bezeichnet. Im Laufe der Zeit wurde der Tempel einigen Renovierungen unterzogen, die seine Struktur erweitert haben, wie die hinzugefügte Sakristei, die Fassade, das Archiv, das Rektorenhaus und die drei Kapellen im Schiff der Kirche.

Google Maps

 

Volksarchitektur

Volksarchitektur Cartaya

 

Burg von San Miguel

Am östlichen Rand der Flussmündung vom Fluss Piedras, befindet sich die Burg von San Miguel. Dieses Bauwerk geht auf muslimische Zeiten zurück, obwohl es in der Neuzeit besetzt und zur einem Teil der Stadt San Miguel Arca de Buey wurde.

Google Maps

 

Leuchttürme von El Rompido

Leuchttürme Cartaya

El Rompido, genießen Sie die beiden Leuchttürme, die den Atlantischen Ozean erleuchten

Zusätzlich zum neuen Leuchtturm, befindet sich in El Rompido ein gerade saniertes Bauwerk aus dem 19. Jahrhundert.  Vom ursprünglichen Leuchtturm blieb fast die gesamte Struktur erhalten. Beide Leuchttürme sind nah beieinander und bieten eine schöne Aussicht, sowohl auf das Dorf El Rompido als auch auf das Naturschutzgebiet Marismas del Piedras.  

Google Maps

 

Brücke La Tavirona

Diese Eisenbrücke, die den Fluss Piedras kreuzt, ähnelt sehr der Brücke am Hafen von Tinto. Jedoch ist La Tavirona deshalb besonders, da sie mit den Resten eines Zugwagens erbaut wurde. Heutzutage kann man die Brücke zu Fuß, mit dem Fahrrad oder auf dem Pferd überqueren.  

Google Maps

 

Festlichkeiten und Jahrmärkte

Festlichkeiten und Jahrmärkte Cartaya

 

Jahrmarkt Nuestra Señora del Rosario in Cartaya

Dies ist eine Feierlichkeit zu Ehren der Heiligen Nuestra Señora del Rosario. Während der Feierlichkeit finden ein Gottesdienst und eine Prozession statt. Danach begeben sich die Teilnehmer zum Jahrmarkt wo sie die verschiedenen Stände und den lokalen Folklore genießen.

Feierlichkeit El Rompido in Cartaya

Dieses Fest findet am letzten Wochenende im Juli zu Ehren der Jungfrau von Carmel statt, wo die Seemänner am Piedras Fluss an Bord gehen, um ihr eine Opfergabe aus Blumen darzubieten. Diese Feierlichkeit ist ein Muss, wenn man im Sommer an der Küste Huelvas ist.

San Isidro Wallfahrt in Cartaya

Diese Wallfahrt findet zwischen Cartaya und der Kapelle von San Isidro statt. Sie beginnt mit der Beförderung vom Bild San Isidros ins Dorf gefolgt von vielen Gottesdiensten, sowie eine Opfergabe aus Blumen. Zum Schluss wird eine Wallfahrt von einer Dauer von drei Tagen veranstaltet, währenddessen man isst, trinkt, singt und vor allem Zeit eine tolle Zeit hat.

Ostern in Cartaya

In der Osterwoche ragt vor allem der Freitag, aufgrund der Inszenierung des sogenannten Abstiegs, hervor. In diesem sakramentalen Stück, nimmt eine gruppe Männer, die heiligen Männer genannt, Christus vom Kreuz um ihn anschließend in einer Prozession durch die Straßen der Ortschaft zu tragen. Hervorzuheben ist auch die Prozession von La Borriquita, die von der Virgen del Carmen, die von Padre Jesus und die von der Virgen de la Esperanza.   

 

Die Natur

Natur Cartaya

 

Gemeinschaftsfelder von Abajo und Arriba

Diese beiden Felder haben eine Ausdehnung von mehr als fünfzehntausend Hektar an forstwirtschaftlicher Fläche, wovon zwölftausend Hektar von Tannen bedeckt sind. Somit ist dies das umfangreichste Waldgebiet dieser Baumsorte in ganz Huelva. Daher gilt diese Zone als eine der sehenswertesten ökologischen Gebiete der Region.  Darüberhinaus sind hier vereinzelt Zistrosen, Korkeichen, Mastixe und Montpellier-Zistrosen zu finden.

Flecha de El Rompido

La Flecha del Rompido: ein atemberaubendes Naturparadies in Huelva

El Rompido ist heutzutage ein Ort, der für seine Freizeitaktivitäten im Bereich Wassersport und Fischen bekannt ist. Eines der schönsten Naturgebiete ist La Flecha, ein naturbelassener Strand der zum Atlantik hinausgeht. Dieser Strand befindet sich zwischen den Sumpfgebieten vom Río Piedras und birgt eine Flora und Fauna von großem ökologischem Wert.

Google Maps

Aussichtspunkte

Die große Vielfalt an Ausblicken, die Cartaya bietet, kann man dank der vielen Aussichtspunkte, die an verschiedenen Stellen der grünen Routen zu finden sind,  genießen. Der Aussichtspunt von San Miguel bietet eine unvergleichliche Sicht auf die Dünenzüge und auf die Ría; der von La Barranca bietet ein Panoramablick auf  das Dorf El Rompido und der Aussichtspunkt von El Pantano zeigt den Flusslauf und den Stausee des Piedra Flusses von oben.

Naturschutzgebiet Marismas del Río Piedras und Flecha del Rompido in Cartaya

In diesem Naturschutzgebiet, eines der wichtigsten in ganz Huelva, befindet sich ein Ort von größtem ökologischem und ornithologischem Wert. Dies kommt daher, dass es sich um ein Gebiet handelt, welches die perfekten Bedingungen für die Überwinterung für Vögel wie den Löffelreiher und andere ähnliche Gattungsarten bietet. Zusätzlich zur Vogelbeobachtung kannst du deine Freizeit auch mit Aktivitäten wie Angeln oder Wandern verbringen.

Google Maps

 

Strände von Nuevo Portil und San Miguel

Diese zwei naturbelassenen Strände eignen sich perfekt dazu, die Natur zu genießen und Aktivtourismus zu betreiben. Alles Dank der großartigen nautischen Sportanlagen, die in Nuevo Portil zu finden sind.

Beide Strände sind gut miteinander verbunden und verfügen über jede Menge Komfort, um deinen sonnigen Tag so gemütlich wie möglich zu machen. Durch die besondere Lage werden sie darüber hinaus als die schönsten Aussichtspunkte der Costa de la Luz in Huelva betrachtet.

 

Was unternehmen?

Shopping

Shopping Cartaya

Die beste Möglichkeit, in Cartaya Einkaufen zu gehen, ist es, mitten durch die Stadt zu laufen und die vielen kleinen Läden zu betrachten, die du auf dem Weg finden wirst. Dort werden allerlei Artikel zum Verkauf angeboten. Darüber hinaus, findet jeden Donnerstag ein kleiner Markt statt, in dem man eine große Vielfalt an Produkten zu günstigen Preisen ergattern kann. Dort kannst du auch den gerade frisch renovierten Lebensmittelmarkt besuchen, wo du jede Menge frische Produkte finden wirst.  

 

Kulinarisches

Comer Cartaya

Cartaya besitzt ein breites gastronomisches Angebot. Als Küstenstadt, heben sich Meeresgerichte, wie die Rochen an Paprika oder die maritimen Austern, besonders hervor. Ohne Zweifel ist aber das Gericht “Weiße Garnele” das bekannteste, jedoch wirst du hier auch hervorragende Hummer, Scampi oder Kaisergranaten genießen können.

Essen gehen in den Chiringuitos von El Rompido. Strandrestaurants in Huelva zum Tapas essen und cocktails trinken

 

Tablao Flamenco Felahmengu

Chiringuitos en El Rompido

Felahmengu vereint das Beste aus der typischen andalusischen Küche mit dem Flamenco. In diesem Restaurant genießt du dein Essen,  während einer der schönsten Auftritte in der Flamenco-Szene auf der Bühne stattfindet. Es ist ganz sicher ein perfekter Ort um die bekannten Garnelen von Huelva, seine Rohwürste und Käsesorten oder aber auch die typischen andalusischen Tapas zu einem Wein der Region zu probieren.

Click Google Maps

 

Consolación

Chiringuitos en El Rompido - Restaurante Consolacion Huelva

Das Restaurant Consolación zeichnet sich durch seine traditionelle Küche mit einem Hauch einfach gehaltener Moderne aus. Es ist der perfekte Ort, um ein leckeres Essen zusammen mit der Familie oder Freunden zu genießen. Unter den besten Gerichten finden sich ein Stück vom iberischen Schwein und das Kalbsfilet mit Foie und Shiitake.

Click Google Maps

 

Pura Italia

Pura Italia

Das Restaurant Pura Italia mit samt seiner originellen Rezepte wird dich in die Welt der italienischen Küche entführen. Die verwendeten Produkte entsprechen den höchsten Qualitätsstandards und kommen aus dem regionalen Markt. Ein häufig übersehenes Detail sind seine Nachtische. Das Eis ist hier auf traditionelle Art hausgemacht. Probiere es und erzähle uns, wie es dir gefallen hat.  

Click Google Maps

 

Nachts in Cartaya ausgehen

Fiesta Cartaya

Dank seines Klimas, hat Cartaya ein sehr lebendiges Nachtleben, vor allem im Sommer. Die Nacht in Cartaya bietet eine große Palette an Aktivitäten, von Open-Air-Diskotheken bis zu Jahrmärkten oder Theateraufführungen im Freien. Hier wirst du auch eine der bekanntesten Diskotheken der Provinz kennen: La Penélope. Diese Diskothek ist sogar im Winter geöffnet.

Bist du jedoch mit der Familie unterwegs, mach dir keine Sorgen, Cartaya denkt an Alle und hat eine große Auswahl an Bars und Pubs mitten in der Stadt, wo du ein Glas Wein genießen kannst, während die Kleinen durch die großen und breiten Fußgängerzonen rennen und spielen.

 

WO ÜBERNACHTEN

Hotel Fuerte El Rompido

Um Huelva zu genießen, empfehlen wir Ihnen, im Hotel Fuerte El Rompido zu übernachten. Dieses verfügt über eine spektakuläre Lage, die den gesamten Naturpark Río Piedras überblickt. Dem muss man die Architektur mit andalusischer Ästhetik hinzufügen, die sich harmonisch in die Umgebung einfügt. Hier können Sie einen unberührten 14 Kilometer langen Strand genießen und auch die Sierra de Huelva ist nicht weit entfernt. Dort können Sie an der frischen Luft wandern gehen und so auf natürliche Weise in Form kommen.

Leave A Comment

Facebook IconYouTube IconTwitter IconVisit Our Google+ PageVisit Our Google+ PageVisit Our Google+ PageVisit Our Google+ Page