4dayswalking: An der Costa del Sol in Südspanien treffen sich Wanderer aus der ganzen Welt, um am Strand, im Landesinneren und in der Stadt zu wandern.

Por segundo año Fuerte Hoteles  será el alojamiento oficial de 4DaysWalking

4 Days Walking Marbella

Diesen Herbst wird Marbella (an der Costa del Sol in Südspanien) voller Wanderer sein, die vom 11. bis 14. Oktober aus aller Welt zum 4 Days Walking Marbella kommen. In der andalusischen Stadt treffen sich jedes Jahr tausende Personen, um jeden Tag 20 Kilometer am Strand, in der Stadt und im Landesinneren zurückzulegen.

Die Stadträte für Tourismus, José Luis Hernández und für Umwelt, Antonio Espada, präsentierten die zweite Ausgabe dieser Wanderveranstaltung zusammen mit dem Veranstalter Hans Wolf. Dieser hatte zuvor mit Fuerte Hoteles ein Abkommen unterzeichnet, um den Teilnehmern für eine Übernachtung in den Hotels Fuerte Marbella und Fuerte Miramar spezielle Konditionen anbieten zu können. Beide Hotels in Marbella gehören zur Hotelkette Fuerte Hoteles.

Hunderte von Teilnehmern aus aller Welt

Die Stadträte betonten, dass diese Veranstaltung, die vom 11. bis 14. Oktober stattfinden wird, bei ihrer ersten Ausgabe 650 Teilnehmer hatte und man hoffe, dieses Jahr die Marke von 1000 zu überschreiten. Hernández unterstrich, dass „diese Aktivitäten von großer Bedeutung sind, da sie einen anderen Typ von Touristen anlockt“. „Es handle sich um internationale Touristen zwischen 60 und 70 Jahren, die sich für Kultur und Natur interessieren und relativ viel ausgeben“, so Hernández weiter.

Antonio Espada erklärte seinerseits, dass die Teilnehmer dieses Jahr Strecken von 20 und 30 Kilometer auswählen können, die durch die Stadt, Strand und Natur verlaufen und an historischen und kulturellen Sehenswürdigkeiten wie der Via Verde, dem See der Schildkröten, Los Altos de Marbella und Nagüeles vorbeiführe.

Außerdem werden an der Strandpromenade Informationstafeln mit den unterschiedlichen Strecken aufgestellt, „damit die Touristen sehen, dass Marbella auch ein tolles Ziel für Wanderer ist“. Am letzten Tag wird die Strandpromenade zur Vía Gladiolo. Hier erhalten die Teilnehmer, die an allen vier Tagen mitgemacht haben, eine Medaille.

Und nach dem Sport…Entspannung

Nach einem Tag voller sportlicher Aktivitäten können die Teilnehmer die herrlichen Strände in Marbella, die aufgrund ihrer Sauberkeit und ihrer unmittelbaren Stadtnähe mit den Blauen Flaggen der EU ausgezeichnet wurden sowie eine Tapatour oder die typischen Gerichte Andalusiens genießen. Dabei sollten man aber vor allem die Einrichtungen der Hotels Fuerte Miramar oder Fuerte Marbella nicht vergessen: Sauna, türkisches Bad, Dampfbad, Massagen und Behandlungen im Hydrotherapiezentrum oder Gruppenaktivitäten im Fitnesszentrum Club Fuerte Sport.

Gerade zu dieser Jahreszeit macht sich das tolle Klima Marbellas bemerkbar. Im Oktober ist die Temperatur des Mittelmeers ideal, um zu baden. Die Tage sind noch lang und dazu kommt, dass der Tourismus etwas ruhiger ist. Somit wird Marbella zum perfekten Ort, um alle Serviceleistungen, die diese kleine typische Stadt im Süden anbietet, in Ruhe zu genießen. Dazu kommen die Serviceangebote der Hotels, die beide im Stadtzentrum liegen.

Hans Wohl sagte, dass „die Idee vor drei Jahren aufkam und im vergangenen Jahr in die Tat umgesetzt wurde”. Weiter hob er hervor, dass „sich bei der ersten Ausgabe Spanier, Norweger, Engländer und Holländer trafen und die Veranstaltung einen festlichen und sportlichen Charakter hatte“. Er gab bekannt, dass bereits 700 Anmeldungen vorliegen und bedankte sich beim Rathaus „für die Zusammenarbeit, auf die man von Anfang an zurückgreifen konnte, damit die Veranstaltung ordentlich verlaufen kann“.

Fuerte Hoteles bietet für alle Teilnehmer, die nach Marbella kommen, um ein paar Tage sportlich aktiv zu sein und um sich zu entspannen, Sonderpreise an.

Leave A Comment

Facebook IconYouTube IconTwitter IconVisit Our Google+ PageVisit Our Google+ PageVisit Our Google+ Page