Wanderer erkunden bei der Veranstaltung Marbella 4 Days Walking die Winkel der Stadt

Rutas con las que descubrir los rincones marbellíes

Rutas con las que descubrir los rincones marbellíes

Vom 11. bis 14. Oktober können die Teilnehmer verschiedene Strecken auswählen, die am Strand, durch die Stadt und die Natur führen.

Zum zweiten Mal hintereinander ist Marbella vom 11. bis 14. Oktober Austragungsort der 4 Days Walking, bei der die unbekannten Winkel entdeckt werden. Dabei geht es um tägliche Wanderungen zwischen 20 und 30 Kilometern, die auf verschiedenen Strecken durch die Stadt, an der Küste, über das Land oder durch die Umgebung der Stadt führen.

Wie im vergangenen Jahr unterstützt Fuerte Hoteles die Organisation der Veranstaltung und bietet den Teilnehmern tolle Sonderangebote, damit sie sich nach den Wanderungen in den Hotels Fuerte Miramar und Fuerte Marbella entspannen können.

Bei der ersten Ausgabe kamen mehr als 600 Personen aus zahlreichen europäischen Ländern, um an dieser Veranstaltung teilzunehmen. Dank dieses Erfolgs, liegen die Anmeldungen für dieses Jahr bereits bei über 1200.

Ideales Wanderklima

Im Oktober bietet das Mittelmeer die ideale Temperatur zum Baden, die Tage sind noch lang und es gibt keinen Massentourismus mehr – somit ist Marbella der ideale Ort, um das komplette Angebot in aller Ruhe genießen zu können, das diese kleine Stadt in Südspanien bietet.

Die Terrassen des Sporthafens in der Nähe der Altstadt sind der Ausgangspunkt der 20 und 30 Kilometer langen Wanderstrecken, die durch die Stadt, die Natur und am Strand entlangführen. Am 14. Oktober, dem letzten Veranstaltungstag, erfolgt der Rückweg über die Via Gladiolo bis zu den Hafenterrassen, um die Veranstaltung zu beenden.

Umweltschutz

Aus Umweltschutzgründen hat die Organisation der Veranstaltung Marbella 4 Days Walking entschieden, die CO2-Emissionen, die durch die Veranstaltung entstehen, zu kompensieren und so eine nachhaltige Veranstaltung zu entwickeln.

Dazu wird nach Beendigung der Veranstaltung eine Studie über die besagten Emissionen des Strom- und Papierverbrauchs sowie der Fahrtkosten angelegt, die die Tonnen an CO2 berechnet, die ausgestoßen wurden und wie viele bodenständige Bäume gepflanzt werden müssen, um diese Menge zu kompensieren und so ein CO2 neutrales Event anzubieten.

Diese Bäume werden von Arboretum Marbella gestiftet und gepflanzt (auch Fuerte Hoteles arbeitet mit Arboretum Marbella zusammen). Das Pflanzen dieser bodenständigen Bäume trägt dazu bei, natürliche Habitats wiederzugewinnen und in der Stadt einen Park von großem ökologischen Wert anzulegen.

Leave A Comment

Facebook IconYouTube IconTwitter IconVisit Our Google+ PageVisit Our Google+ PageVisit Our Google+ Page