Hacer deporte

Was sollte man vor dem Sport essen?

Vor jeder körperlichen Bewegung sollten Sie etwas essen, um dafür die notwendige Energie zu haben. Aber Sie müssen gewährleisten, dass Sie gesund und zur richtigen Zeit essen. Wenn Sie mit leerem Magen loslegen, werden Sie schneller müde und halten nicht lange durch. Hier möchten wir Ihnen ein paar Ratschläge geben, um Sie vor dem Sport in die Praxis umzusetzen.

Es liegt auf der Hand, dass zu viel Essen zu einem Völlegefühl führt und Sie nicht so viel leisten können wie Sie gerne würden. Der Verdauungsprozess benötigt im Magenbereich eine stärkere Durchblutung. Dieses Blut brauchen wir während der körperlichen Bewegung, damit der Körper und besonders die Muskeln mit ausreichend Sauerstoff versorgt werden.

Arten von Mahlzeiten

Hidratos de carbono

Hidratos de carbono

Was Sie vor, während und nach dem Sport essen ist sehr wichtig, damit Sie sich nicht müde fühlen und genug Energie haben, um den Sport auszuüben. Nahrungsmittel wie Energieriegel, Getränke, Gelatine und andere Kohlenhydrate sind leicht verdaulich und helfen dabei die Hungergefühle während der sportlichen Betätigung zu überspielen und sorgen gleichzeitig für ein ausreichendes Energieniveau.

Wichtigste Nahrungsquelle für die Muskeln ist GlykogenPolysaccharide als Energiereserve, die aus Glucose besteht. Mehr dazu auf Wikipedia). Nach dem Sport braucht der Körper eine bestimmte Zeit, um die Glykogen-Reserven wieder aufzubauen. Deshalb kann die Nahrungsaufnahme nach dem Sport diesen Vorgang sowohl positiv als auch negativ beeinflussen. Die richtige Nahrung zum richtigen Zeitpunkt ist für die Erholung und Vorbereitung auf das nächste Training unumgänglich.

Was Sie vor dem Sport essen hängt oft von Ihren individuellen Bedürfnissen und Vorlieben ab, dennoch sollten Sie sich je nach Intensität, Dauer und Sportart einen Plan zurechtlegen. Wenn Sie also für ein paar Stunden Laufen, Rennen oder Radfahren möchten ist Glucose bei den meisten Sportarten die bevorzugte Energiequelle. Die Nahrung vor dem Sport sollte also reich an Kohlenhydraten und leicht verdaulich sein wie z. B. Nudeln, Brot, Energieriegel und Energiegetränke.

Kohlenhydrate, Fette oder Eiweiß?

Die Kohlenhydrate sind Grundnahrungsmittel, die einem ausreichend Energie bereitstellen, um eine moderate bis intensive Sportart zu betreiben. Fette versorgen den Körper bei wenig intensiver, aber andauernder Bewegung mit Energie. Das Eiweiß wird allgemein verwendet, um den Körperzustand beizubehalten und wieder herzustellen.  Bei der Aktivität der Muskeln spielt Eiweiß in diesem Fall keine Rolle.

Um ausreichend Zucker aufnehmen zu können, eignet sich am besten Obst und Schokolade mit einem hohen Kakaoanteil. Als Fett eignet sich Pflanzenfett, das wir z. B. in Olivenöl oder Avocados antreffen. Eine weitere gute Fettquelle ist Fettfisch wie z. B. der Lachs.

Wann sollte man vor dem Sport etwas essen?

Sport mit vollem Magen ist nicht gerade empfehlenswert. Die Nahrung liegt während des Sports im Magen, was zu Übelkeit, Beschwerden und Magenkrämpfen führen kann. Versichern Sie sich, dass Sie über ausreichend Energie verfügen und das zwischen dem Essen und dem Sport ein bis vier Stunden liegen sollten (je nach der Menge, die Sie gegessen haben und abhängig vom jeweiligen Typ).

Leave A Comment

Facebook IconYouTube IconTwitter IconVisit Our Google+ PageVisit Our Google+ PageVisit Our Google+ Page