Die Erlebnis eines Reisenden: ein unvergesslicher Tag in El Rompido

Unser Hotel Fuerte El Rompido und um

Unser Hotel Fuerte El Rompido und um

Es stimmt wohl, dass die Naturlandschaft der Marschländer des Piedras Fluss und Flecha de El Rompido dutzende Tourismusmöglichkeiten für jeden Geschmack anbieten.

Über Fuertenoticias.com geben wir Ihnen Ratschläge, wie Sie einen unvergesslichen Strand-, Wander- und Gastronomietag organisieren können. Los geht´s!

Die Sonne scheint durch das Zimmerfenster und wir ziehen die Gardine auf und haben folgendes Bild vor Augen. Der Blick vom Hotel Fuerte El Rompido geht in Richtung Marschland mit dem Leuchtturm als Orientierungshilfe. Es ist Zeit zu frühstücken, sich ein Handtuch zu schnappen und sich in Richtung Bootsanleger (ca. 5 Min. vom Hotel) aufzumachen, um mit dem Boot zum Strand überzusetzen.

Alle halbe Stunde fährt das von Miguel García gesteuerte Boot zum Strand. Während der fünfminütigen Überfahrt lassen wir das Marschland hinter uns und kreuzen einen Fluss, der gerade aus der Lethargie der Nacht erwacht, während uns die Meeresbrise um die Nase weht.

Landung auf dem River Piedras

Landung auf dem River Piedras

Das Boot bringt uns an das andere Ufer des Piedras. Auf dem fünfminütigen Weg auf einem Holzsteg durch die Dünen, kann man die eindrucksvollsten Pflanzenarten bewundern. Aufgrund ihrer Eigenschaften, gibt es in diesen Dünen nur wenig Vegetation mit Pflanzen wie der Meerdistel oder dem gemeinen Strandhafer, obwohl man in der Retamar-Zone (zwischen Marschland und Strand) auch auf Pflanzen wie den weißen Retama-Ginster, Mastixbaum, Bartnelke oder Thymian stößt.

Ideale Strände für Familien

Nach diesem kurzen Spaziergang, auf dem wir durch Schilder über die Charakteristiken dieser Landschaft informiert werden, ist der Moment gekommen, auf den alle warten: Der Strand! Ein riesiger, unendlicher Strand mit glasklarem Wasser und fast weißem Sand. Wir kommen näher und finden einen Platz, um unser Handtuch auszubreiten, ohne dass uns jemand belästigt. An dem zwölf Kilometer langen Strand können wir uns unseren Lieblingsplatz aussuchen. Die Kinder können im Sand oder im flachen Wasser spielen, während wir uns sonnen oder ein interessantes Buch lesen. Des Weiteren können Sonnenliegen und Schirme gemietet werden.

Die weiße Krabbe, ein Happen aus dem Meer

Fast haben wir vergessen, dass die Zeit zum Mittagessen gekommen ist. Es gibt viele Möglichkeiten, aber wir entscheiden uns, die Gegend zu erforschen. Nur zehn Autominuten entfernt befindet sich der Naturpark Los Enebrales und auf dem Weg liegt die bekannte Strandbar “Der Matías“. Hier genießen wir Köstlichkeiten wie Tintenfische, kleine Herzmuscheln, Venusmuscheln und vor allem, die Attraktion des Hauses: Die weiße Krabbe mit ihrem einzigartigen, intensiven und frischem Geschmack – ein echter Happen aus dem Meer.

Dish: weiße Krabbe

Dish: weiße Krabbe

Wenn Sie jetzt gedacht haben, dass das schon alles war, dann haben Sie sich getäuscht. Das Beste kommt erst noch: Der Nachtisch. Wie wir wissen, gehören die Pinienhaine zum Bild dieser Region. Was produzieren Pinien? Die Antwort ist einfach: Pinienkerne. Sie können keine bessere Verwendung finden, als in dem bekannten Pinienkernkuchen dieses Restaurants. Er ist köstlich, hat eine weiche Textur und eignet sich hervorragend, um am Nachmittag etwas Süßes zu naschen.

Nach dem Kaffee fahren wir mit dem Auto fünf Minuten weiter in den Naturpark Los Enebrales, wo uns sein Pinienhain zwischen Dünen überrascht. Auch hier treffen wir auf einen weitläufigen, ruhigen und gemütlichen Strand, der nach unserem Festmahl zur Siesta einlädt.

Nach der Siesta ein erfrischendes Bad und Rückfahrt nach El Rompido. Vor dem Sonnenuntergang wird es etwas kühler und es stellt sich die Frage: Was gibt es besseres, als den Tag mit einer Wanderung oder einer Fahrradtour durch das Marschland zu beenden? Die Landschaft ist einzigartig und nimmt die Besucher gefangen. Es sind Wege, die Sie zu Lagunen voller Reiher, Sanderlinge oder Enten führen sowie zu Muschelzuchten oder kleinen Verstecken zwischen den Pinienhainen….die Tour ist mehr als entspannend. Aber wir sind noch nicht am Ende, das Beste kommt noch.

Die Wege der Sümpfe

Die Wege der Sümpfe

Es besteht die Möglichkeit, dass man sich den Sonnenuntergang vom Boot anschaut und dort auch zu Abend isst. Wir kehren zum Boot von Miguel García zurück, der uns auf dem Fluss der Sonne entgegenfährt, die am Horizont langsam untergeht. Das Meer färbt sich orangefarben, während wir die Krabben aus Huelva und den Condado Wein genießen. „Alles im Preis inklusive“ meldet sich Miguel zu Wort.

Die Sonne verschwindet letztendlich und wir haben einen einzigartigen Tag erlebt: ein Bad an einem unberührtem Strand, der Besuch einer Naturparks zwischen Pinienhainen, der Genuss einer Gastronomie, die auf Fisch und Meeresfrüchten basiert und uns Energie gibt, zwischen den Pinien eine Wanderung zu unternehmen. Wir sind müde und die Nacht bricht herein, aber…wir haben überraschenderweise noch Lust, etwas zu unternehmen…Gegen 23 Uhr legt das Boot FlechaMar erneut ab, dieses Mal mit Chill-out Musik und Drinks….Aber das überlassen wir jetzt denjenigen, die bis Mittags geschlafen haben!

Gute Nacht!

Comments
One Response to “Die Erlebnis eines Reisenden: ein unvergesslicher Tag in El Rompido”
  1. vinos ribera del duero sagt:

    It’s the best time to make a few plans for the longer term and it’s time to be happy. I have read this publish and if I may just I wish to counsel you few fascinating things or tips. Maybe you could write next articles relating to this article. I wish to read even more things approximately it!

Leave A Comment

Facebook IconYouTube IconTwitter IconVisit Our Google+ PageVisit Our Google+ PageVisit Our Google+ Page