Puerto de las Palomas, Grazalema

Bergpässe der Sierra de Grazalema: Ein Geschenk für die Straßenradfahrfans

Abgesehen von den Fußwanderungen oder Ausritten, den Flüssen und des ländlichen Tourismus, gehören die abwechslungsreichen Bergstrecken zu den vielen anderen Attraktionen, die uns die Sierra de Grazalema bietet. In einer relativ kleinen Zone bieten die dortigen Bergpässe die gleiche Härte und Schönheit wie die großen Pässe Europas. Damit ist die Zufriedenheit der Straßenradfahrfans garantiert.

Die Bedingungen sind ideal, um diese Sportart auszuüben. Abgesehen von einer privilegierten geografischen Lage, bietet die Sierra de Grazalema:

  • Milde Temperaturen, die das Radfahren das ganze Jahr über zulassen.
  • Gut gewartete Straßen, die nur wenig befahren sind.
  • Pure Luft und eine beachtliche Höhe (was das Training begünstigt)

Die Bedingungen sind so gut, dass das Profiradteam der ONCE hier jahrelang sein Trainingslager aufschlug, um sich im Winter vorzubereiten.

 

Pass Puerto de las Palomas, Grazalema

Pass Puerto de las Palomas, Grazalema

Der Pass Puerto de las Palomas ist einer der schönsten Andalusiens

Einer der größten Ansteige dieser Berge ist der Pass Puerto de las Palomas, der zur ersten Kategorie gehört und der höchste Pass der Provinz Cadiz ist. Seine größte Steigung von Zahara de la Sierra nach Grazalema, fuhr man beim Radrennen La Vuelta a España dreimal hoch, genauer gesagt in den Jahren 1986, 1990 und 2002.

Der Panoramablick, den man vom Pass hat, ist einfach nur spektakulär. Wenn das Wetter gut ist, kann man im Süden die Tajo-Schlucht von Ronda, die Sierra de las Nieves, den Pass Puerto de los Alamillos und die  Sierra del Endrinal mit ihren beeindruckenden Gipfeln Reloj und Simancón ausmachen. In nördlicher Richtung sehen wir die Schlucht Garganta Verde, den Ort Algodonales und die Sierra de Líjar. Das Erreichen des Gipfels kostet Kraft, aber die Aussicht entschädigt alles.

Im Anschluss finden Sie die Beschreibung der 49 Kilometer langen Strecke, die im Hotel Fuerte Grazalema beginnt und endet und den Pass Puerto de las Palomas auf seiner leichteren Seite erklimmt – von Grazalema nach Zahara de la Sierra. Die Zahlen spiegeln die Härte wider, aber der Verlauf und die Landschaften, die man auf dem Weg nach oben durchquert, gehören zweifelsohne zu den schönsten in ganz Andalusien. Es lohnt sich auf jeden Fall, diese Herausforderung einzugehen.

Streckenbeschreibung

Strecke Puerto de las Palomas

Strecke Puerto de las Palomas

Entfernung: 49 km

Höhenunterschied: 1.200 Meter

Max. Höhe: 1.189 Meter

Wir verlassen das Hotel Fuerte Grazalema und fahren ca. 2 km leicht bergab, bis wir eine Höhe von 750 Metern erreichen. Von hier geht es dann Stück für Stück nach oben. Wir umfahren Grazalema im oberen Bereich und begeben uns in das Tal Valle del Boyar.

Auf der Höhe des Campingplatzes stoßen wir auf eine ca. 100 Meter lange Rampe mit einer 13%-igen Steigung, die unsere Beine für den restlichen Anstieg endgültig aufwärmt, Etwas später können wir bei der Überquerung der Brücke des Guadalete eine Verschnaufpause einlegen, da uns im Anschluss eine erneute Steigung mit 6-7% erwartet. Wir kommen an eine Kreuzung, an der wir rechts zum Pass Puerto de las Palomas und links zum Pass Puerto del Boyar abbiegen können.

Bis zum Pass sind es noch ca. 3 km, die ersten zwei Kilometer mit einer gleichmäßigen Steigung von 7-8% und ein paar kurzer, steilerer Rampen. Der Panoramablick in dieser Zone ist spektakulär: Im Hintergrund und rechts von uns schauen wir auf das grüne Tal Valle del Gaidóvar. Nach ca. 1 km leichter Steigung erreichen wir den Pass.

Bei unserer Ankunft werden wir von dem Gefühl der Höhe überrascht. Wir tanken neue Kräfte und genießen dabei den Blick vom Aussichtspunkt. Der Abfahrt nach Zahara sollte ruhig angegangen werden, wobei man auch hier den Ausblick genießen kann. Es geht weiter bergab und wir nähern uns nach und nach Zahara de la Sierra und seiner besonderen Festung, die wir bereits von oben erblickt haben.

Wir umfahren den Stausee auf einer Straße, auf der so gut wie kein Verkehr herrscht. Wir lassen einen Abzweig auf der rechten Seite hinter uns, der uns zum Pass Puerto de la Ribera führt, einen weiteren links, der nach Montecorto führt und beginnen den leichten Anstieg zum 720 Meter hohen Pass Puerto de Montejaque. Wir lassen die Abzweigung nach Ronda-Sevilla auf unserer linken Seite hinter uns und fahren in einen schönen Korkeichenwald, der uns auf zehn Kilometern bis zum Hotel Fuerte Grazalema begleitet.

Laden Sie sich hier die Landkarte und die GPS-Daten der Strecke Puerto de las Palomas herunter


Comments
2 Responses to “Bergpässe der Sierra de Grazalema: Ein Geschenk für die Straßenradfahrfans”
  1. Felicidadaes muy buen artículo. Un saludo.

Leave A Comment

Facebook IconYouTube IconTwitter IconVisit Our Google+ PageVisit Our Google+ PageVisit Our Google+ Page