Italica

Archäologische Stätten, die dich in das Römische Reich in Andalusien entführen

Der kulturelle und historische Reichtum Andalusiens geht auf die verschiedenen Kulturen zurück, die im Laufe der Jahrhunderte in dieser Region gelebt haben. In jeder Ecke im Süden Spaniens findet man Rest der Vergangenheit, die uns ein Bild davon liefern, wie die verschiedenen geschichtlichen Epochen waren. Eine der prächtigsten Epochen war die des Römischen Reichs. Und der Geist Roms erfasste auch den Süden der Iberischen Halbinsel.

Das römische Erbe ist unschätzbar und ist überall in Andalusien zu finden. So sind die Zeitzeugen dieser Epoche im Süden der Halbinsel sehr divers und man kann sie in allen Provinzen finden. Tempel, Amphitheater und Theater sind nur eine kleine Auswahl der Bauwerke, die die Zeit überdauert haben.

Das römische Hispanien bestand aus drei Provinzen: Tarraconense, Lusitania und Bética. Die ersten hispanischen Herrscher waren Trajan und Hadrian und sie wurden im heutigen Andalusien geboren, ebenso wie der Philosoph Seneca. Darum errichteten die Römer zwischen dem 3. Jahrhundert v. Chr. und dem 5. n. Chr. Bauwerke in dieser fruchtbaren Region, die ihnen Rohstoffe für den Erhalt ihrer Macht lieferte. Darum wurde auch die Vía Augusta, eine Römerstraße, errichtet, die die Provinz mit der Hauptstadt des Reiches verband.

Darum sollten Sie sich diese 15 römischen Sehenswürdigkeiten nicht entgehen lassen, die Ihnen der Süden Spaniens zu bieten hat. Diese werden Sie in die Tiefen und die Pracht des großen Reiches versetzen, das das Mittelmeer eroberte.

 

 

1. Acinipo in Ronda (Málaga)

Acinipo in Ronda ist aufgrund seines Konservierungszustands sicherlich eine der interessantesten römischen Fundstätten Andalusiens. Sie befindet sich im Herzen des Berglandes von Ronda, dessen fruchtbares Land in der Umgebung unsere Vorfahren dazu veranlasste, an dem Ort eine Stadt zu gründen, wo sich heute diese Ausgrabungsstätte befindet. Wenn du dich dazu entscheidest, dass wunderschöne Ronda und sein Gebirgsland zu besuchen, vergiss nicht diese romanische Stätte zu besichtigen, sie wird dich in die Bronzezeit entführen. In Acinipo, sticht vor allem das Theater durch seinen architektonischen Wert hervor, was den Glanz dieser Stadt im 1. Jahrhundert vor Christus erahnen lässt.

Ruinas Romanas de Acinipo

Click Google Maps

 

2. Aquädukt von Cártama (Málaga)

Die Römer waren Pioniere vieler architektonischer Innovationen und mit Sicherheit ist eine der herausragenden die Wasserleitung mithilfe von Aquädukten. In Cártama können wir ein eindeutiges Beispiel dessen finden. Dieser Bau verband den Ursprung des Flusses mit der Nachbarstadt Alhaurín el Grande. Möchtest du das Aquädukt besuchen, hast du ebenfalls die Möglichkeit die Gastronomie des Dorfes kennenzulernen und den Zauber seiner weißen Straßen zu entdecken. Ein perfekter Plan für einen perfekten Urlaub.

Römischen Reiches - acueducto-cartama

Acueducto de Cártama (Málaga) imagen extraída de megamineko.wordpress.com

Click Google Maps

 

3. Baelo Claudia in Tarifa (Cádiz)

In Baelo Claudia befinden wir uns vor einer der spektakulärsten römischen Ruinen Spaniens. Die Römer verliebten sich unsterblich in den Strand von Bolonia in Cádiz, und entschieden sich dazu, dort eine Siedlung zu gründen. Mit ihrer beeindruckenden Aussicht auf das Meer war diese römische Stadt ein strategischer Punkt für den Handel mit Afrika. Die Stätte beinhaltet die repräsentativsten Elemente der Stadt wie den Marktplatz, die Pökelfleisch- und Fischfabrik, das Theater und die Totenstadt. Diese künstlerische Einheit ist ein Muss auf deiner Römerroute durch Andalusien, und es gibt nichts schöneres, als sie gleichzeitig mit dem unverbesserlichen Geruch des Meeres zu genießen.

Römischen Reiches - Baelo Claudia

Baelo Claudia in Tarifa (Cádiz)

Click Google Maps

 

4. Römische Bäder von Hedionda in Manilva und Casares (Málaga)

Die Geschichte besagt, dass sich selbst Julius Cäsar in der Hedionda badete, damit das Wasser die Wunden einer Hautinfektion heilte. Ihre Besonderheit wie die Schwefelbäder und die Erweiterung ihrer Nutzung durch den Menschen, haben ihre historische und wissenschaftliche Rolle bereichert. Wenn du durch die Provinz von Málaga reist, komm näher und genieße die Gewölbebäder, denen geheimnisvolle Legenden nachgesagt werden. Man sagt, dass der Dämon, bevor er durch Santiago von dem Ort verwiesen wurde, dort seinen letzten Atemzug machte und somit den Schwefelgeruch hinterließ, den man auch heute noch wahrnehmen kann.

Römischen Reiches - hedionda

Römische Bäder von Hedionda in Manilva und Casares (Málaga)

Click Google Maps

 

5. Römische Nekropole (Totenstadt) (Cádiz)

Die Römer waren mit ihren Beerdigungsriten sehr vorsichtig. Wenn du eine neulich entdeckte Totenstadt sehen willst, besuch diese in Cádiz. Die Einheit besteht aus insgesamt 28 Gräbern aus der römischen Epoche aus der Zeit vom 1. Jahrhundert vor Christus bis zum 2. Jahrhundert unseres Zeitalters. Für die Bestattungen, sowohl in Bezug auf das Ritual der Einäscherung sowie die Beerdigung, nutzte man hauptsächlich einfache Gräber, doch existieren auch einige aus Mauerwerk. Wenn du in der Nähe von Cádiz deinen Urlaub verbringst, wartet hier ein interessanter Besuch auf dich.

Römischen Reiches - nekropole

Römische Nekropole (Totenstadt) (Cádiz)

 

6. Itálica (Sevilla)

Eine schöne in Andalusien berühmte Römerroute darf nicht an Itálica vorbeiziehen. Diese antike römische Stadt in der sevillanischen Provinz von Santiponce war die erste in Spanien gegründete und damit Vorreiter für Gründungen außerhalb des italienischen Territoriums. An dem in gutem Zustand erhaltenen Standort kannst du das Theater, die Thermen, das Aquädukt und sogar Häuserreste bewundern. Die Mosaiken sind einige der herausragenden künstlerischen Elemente, die dich mental zurück in die Epoche des Römischen Reichs versetzen werden.

Römischen Reiches - Italica_

Itálica (Sevilla)

Click Google Maps

 

7. Römisches Theater (Málaga)

Das römische Theater von Málaga aus dem 1. Jahrhundert wurde in der Epoche des Kaisers Augustus errichtet. Es befindet sich im Herzen der Stadt und am Fuße der Alcazaba. Wenn du die Provinz von Málaga besuchst, solltest du dir unbedingt diese römische Enklave näher anschauen, sie wird dich verzaubern! Zurzeit werden in dieser Stätte Straßenaufführungen durchgeführt, welches die Bühne aus Zeiten der römischen Kultur mit den künstlerischen Darbietungen unserer Zeit verschmelzen lässt. Ein besonderer Ort, um den besten Ausblick auf die Hauptstadt der Costa del Sol zu genießen.

Römischen Reiches - Römisches Theater

Römisches Theater (Málaga)

Click Google Maps

 

8. Stadt von Caviclum in Torrox (Málaga)

Die archäologische Stätte von Caviclum in Torrox ist eine der bedeutendsten der Provinz von Málaga. Der architektonische Komplex besteht aus einer Villa, Öfen für die Keramikherstellung, einer Totenstadt, Thermen und einer Pökelfleischfabrik. Zu Römerzeiten war dieser Ort eine wichtige Enklave für Landwirtschaft und Fischerei. Ein weiteres touristisch wertvolles Ziel entlang der Römerroute in Andalusien.

Römischen Reiches - caviclum torrox

Stadt von Caviclum in Torrox (Málaga)

Click Google Maps

 

9. Römische Totenstadt von Riotinto (Huelva)

Das Bergbaugebiet von Riotinto in Huelva besitzt seine eigene römische Nekropole. An diesem Ort befinden sich monumentale architektonische Ruinen wie Mausoleum und ein fast quadratischer Grabturm, welcher einen Teil der Fundamente sowie ausgehobene Gräber aus Stein umfasst, die auf die Riten der Feuerbestattung hinweisen. Solltest du dich entscheiden, die einzigartige kupferfarbene Landschaft der Minen von Riotinto zu besuchen, denk daran, dass sich im Inneren weitere Reste der römischen Besetzung des alten Andalusien verborgen sind.

Römischen Reiches - Rio Tinto

Minen von Riotinto

Click Google Maps

 

10. Gewölbebäder von Marbella (Málaga)

Ein wenig mehr als 10 Meter vom Strand von Guadalmina, zwischen Marbella und Estepona, befinden sich die “Termas de las Bóvedas – die Gewölbebäder”. Diese Stätte stammt aus dem 2. Jahrhundert und ist als einiger der einzigartigsten Komplexe dieser Art der Römerzeit auf dem kompletten spanischen Territorium angesehen. Diese Enklave mit noch intakter Kuppel ist ein Muss auf deiner römischen Route durch Andalusien. Ein dringendst empfohlener Stop, wenn du für einige Tage die Costa del Sol besuchst.

Römischen Reiches - Gewölbebäder von Marbella

Gewölbebäder von Marbella (Málaga)

Click Google Maps

 

11. Villa Romana de Bruñel (Jaén)

Die Villa Romana de Bruñel befindet sich in der Gemeinde Quesada, am Osthang der Sierra de Cazorla. Die Stätte befindet sich auf einem kleinen Hügel im Süden von Arroyo de Bruñel. Sie umfasst eine iberische Nekropole aus dem 4. Jahrhundert v. Chr. und eine weitere römische aus dem 2. bis 4. Jahrhundert n. Chr.. Auch umfasst sie Reste eines Wohnhauses aus dem 3. Jahrhundert nach Christus mit Säulengängen, Höfen, Impluvium und einer wunderschönen Mosaiksammlung.

Villa Romana de Bruñel imagen extraída de ipaph.es

Click Google Maps

 

12. Römisches Aquädukt Huelva

Dieses unterirdische Aquädukt geht auf das 1. Jahrhundert n. Chr. zurück. Es befindet sich in der Stadt Huelva, genauer gesagt in der hügeligen Gegend El Conquero, und verläuft vom Viertel Las Colonias bis fast zum Hügel San Pedro.

Heutzutage kann man von dem unterirdisch verlaufenden Aquädukt nur noch wenige Rest sehen. In der Umgebung des Viertel Las Colonias befindet sich die sogenannte “Fuente Vieja”. Dies ist eine Kabine, die als Nivellierungskammer genutzt wurde und die freigelegt wurde. Da sie immer Wasser enthielt, wurde sie von den Einwohnern der Gegend als Fuente (Quelle) bezeichnet. Neben der Fuente Vieja gibt es in den Hügeln des Cabezo del Conquero weitere Überreste des Aquädukts: ein Luftloch und ein Eingang zur Galerie.

Acueducto Romano Huelva

Click Google Maps

 

13. Römische Öfen von El Rinconcillo

Die römischen Öfen von El Rinconcillo befinden sich in Algeciras. Sie waren Teil eines Komplexes zur Herstellung von Amphoren für die Industrie der Garumproduktion. Auch andere keramische Produkte für den Haushalt oder den Bau wurden hier fabriziert.

Der archäologische Komplex besteht aus zwei zusammengeschlossenen Öfen und deren Wände bestehen aus Ziegeln und Lehmkeramik. Die Gewölbe im Zentrum werden von einer zentralen Säule und acht Bögen getragen, welche kleine Löcher enthielten, durch die die Luft eintreten konnte.

Römischen Reiches - Öfen von El Rinconcillo

Hornos romanos de El rinconcillo

Click Google Maps

 

14. Salzfabrik des Teatro de Andalucía

Die Salzfabrik des Teatro de Andalucía in Cádiz gab dem archäologischen Komplex seinen Namen, der sich auf einen römischen Industriekomplex bezog. Sie befindet sich im Zentrum von Cádiz, dort wo früher der alte Kanal verlief, der Cádiz in zwei Inseln unterteilte.

In dieser Fabrik wurden Salzkonserven aus verschiedenen Fischsorten hergestellt. Am häufigsten war aber der Thunfisch. Auch wurde dort Garum produziert, ein in dieser Epoche sehr beliebtes Produkt, das zum Würzen verwendet wurde. Man erhielt es aus der Mazeration der Eingeweide verschiedener Fische, darunter Meeräschen und Sardellen sowie bestimmten Kräutern.

Die Fabrik wurde 1998 zum Kulturdenkmal ernannt und sie kann das ganze Jahr über kostenlos besucht werden.

Römischen Reiches - Salzfabrik

Factoría de salazones del Teatro de Andalucía imagen extraída de turismo.cadiz.es

Click Google Maps

 

15. Vía Augusta

Die Vía Augusta ist die längste Römerstraße Spaniens. So ist sie 1500 km lang und verläuft von den Pyrenäen bis nach Cádiz.

Dies ist eine der bekanntesten Römerstraßen und sie wurde schon seit dem Altertum erforscht. Sie machte die Haupttransportachse des römischen Hispaniens aus. Als kleine Anekdote sei erwähnt, dass es Kaiser Augustus war, der ihr den Namen verlieh, da unter seiner Regierung Reparaturarbeiten an ihr vorgenommen wurden. Dadurch wurde sie zu einer der wichtigsten Verbindungs- und Handelsstraßen zwischen den Ortschaften und Provinzhäfen des Mittelmeers.

Römischen Reiches - Vía Augusta

Click Google Maps

 

Für geschichtsinteressierte Menschen, die nach Andalusien kommen möchten, eignet sich perfekt die von uns vorgeschlagene Römerroute. Eine einfache und natürliche Art und Weise eine einzigartige Reise zu machen, die uns in die Tiefen die großen Römischen Reiches entführt.

 

UNTERKUNFT

Fuerte Marbella

Fuerte Marbella

Wenn du diesem kulturellen Guide, der dich in der römische Epoche Südspaniens eintauchen lässt, wird die Übernachtung bei Fuerte Hoteles empfohlen. Die Hotelkette besitzt Einrichtungen in den schönsten Ecken Andalusiens, was deine Reise nur bereichern kann. Dabei handelt es sich um Hotels und Apartments mit einem exzellenten Service, welche als Qualitätsführer bei Tripadvisor bewertet wurden, über mehr als 50 Jahre Erfahrung verfügen, und somit die beste Wahl darstellen, um abzuschalten und diese historische und kulturelle Route zu genießen. Marbella, Conil, Grazalema, El Rompido, Estepona oder Torrox sind nur einige der Enklaven, wo du diese unglaublichen Unterkünfte finden kannst.

Leave A Comment

Facebook IconYouTube IconTwitter IconVisit Our Google+ PageVisit Our Google+ PageVisit Our Google+ PageVisit Our Google+ Page