Das Hotel Fuerte El Rompido begünstigt die eingliederung von jugendlichen sozialer randgruppen auf dem arbeitsmarkt

Das emblematische Hotel der Provinz Huelva, das in Bezug auf Nachhaltigkeit und Hotelrehabilitation als einer der zehn besten Hotelbetriebe Spaniens ausgezeichnet wurde, war Partner des Programms “Aprender Trabajando” (durch Arbeit lernen) und ermöglichte 15 jungen Menschen zwischen 18 und 30 Jahren, ihr Praktikum in den verschiedenen Abteilungen zu absolvieren. 

Die Praktikumszeit, die mit einer bewegenden Abschlusstagung endete, bei der die entsprechenden Diplome übergeben wurden, hat den Personen sozialer Randgruppen ermöglicht, sich auf einen möglichen Eintritt in den Arbeitsmarkt vorzubereiten. 

5 der Teilnehmer haben im Hotel Fuerte El Rompido bereits einen Arbeitsplatz bekommen.

DAS HOTEL FUERTE EL ROMPIDO BEGÜNSTIGT DIE EINGLIEDERUNG VON JUGENDLICHEN SOZIALER RANDGRUPPEN AUF DEM ARBEITSMARKT

Marbella, 15. Juli 2016. Das Hotel Fuerte El Rompido (Huelva) wollte auch dieses Jahr wieder an einem wichtigen Sozialprojekt teilnehmen, das in der Provinz, in der sich das Hotel befindet, auf reges Interesse stößt. Es handelt sich um das Programm ‘Aprender Trabajando’ (durch Arbeit lernen), eine Initiative des Spanischen Roten Kreuzes und der Stiftung Secretariado Gitano, mit der Zusammenarbeit der Obra Social La Caixa”, deren Hauptziel die Förderung der Eingliederung von sozialer Randgruppen auf dem Arbeitsmarkt ist. Bei dieser Gelegenheit wurden 15 Teilnehmer des Programms in Bereichen ausgebildet, die für ein Hotel grundlegend sind: Wartung, Küche, Restaurant, Rezeption, Zimmer, Animation und Spa. Nach Ihrem Praktikum, das 6 Wochen dauerte, nahmen die Teilnehmer an einer Abschlusstagung teil, die in der vergangenen Woche stattfand und bei der die jeweiligen Diplome überreicht wurden.

Laut Tomeu Roig, Direktor des Fuerte El Rompido, „sind wir stolz darauf, erneut an dieser interessanten Initiative teilgenommen zu haben, durch die sich junge Menschen zwischen 18 und 30 Jahren auf dem Arbeitsmarkt integrieren und in der Tourismusbranche arbeiten können, die für unser Land so wichtig ist“. Diesbezüglich fügt er hinzu, „wir freuen uns umso mehr, da 5 der Kursteilnehmer bei uns bleiben werden, um zu arbeiten”.

Für die Grupo El Fuerte ist das kulturelle, soziale und wirtschaftliche Umfeld, in dem sie ihren geschäftlichen Tätigkeiten nachgeht, ein Schatz, der geschützt und beibehalten werden muss. Aus diesem Grund wird in den Hotels das Bodenständigste aus jeder Region angeboten, damit den Gästen die lokale Kultur nähergebracht wird. Gleichzeitig werden verschiedene Förderprogramme und kulturelle Projekte umgesetzt, die die lokale Wirtschaft antreiben. Außerdem hilft man über die Fuerte Stiftung, die Lebensqualität von Personen mit speziellen Bedürfnissen zu verbessern.

 

Über die Fuerte Group Hotels:

Fuerte Group Hotels ist die Hotelabteilung der Grupo El Fuerte, eine andalusische Unternehmensgruppe, die 1957 von José Luque Manzano gegründet wurde. Nach der Eröffnung des Hotels Fuerte Marbella, das das erste Hotel im Stadtzentrum von Marbella und das erste Hotel der Hotelkette Fuerte Hoteles war, führte das Unternehmen seine Expansion bis heute fort. Zum aktuellen Portfolio gehören 6 Ferienhotels mit jeweils 4 Sternen und 1 gepachtete Appartementanlage, die alle in Andalusien liegen (Málaga, Cádiz und Huelva). 2016 wurde die neue Hotelmarke Amàre eingeführt, die sich auf ein erwachsenes Publikum konzentriert und deren erstes Hotel das komplett renovierte Hotel Fuerte Miramar ist, das jetzt Amàre Marbella Beach Hotel heißt.

Die Grupo el Fuerte, zu der auch das Agrarunternehmen Agrodesarrollo, die Unternehmensgruppe We Company und die Fuerte Stiftung gehören, ist für seine Strategie einer nachhaltigen Entwicklung bekannt, die Managementsysteme integrieren, die einen minimalen Einfluss auf die Umwelt ausüben; die lokale Kultur und Wirtschaft fördern und ein Augenmerk auf das Wohlbefinden der Angestellten und die Zufriedenheit der Gäste richtet sowie die Förderung sozialer Randgruppen.

 

Weitere Informationen:

Fuerte Group Hotels               

Kommunikationsfachfrau: Paula Negro

C/ El Fuerte s/n

29602 Marbella (Málaga)

Tel.: (34) 952920019 Ext.10701

E mail: communication@fuerte-group.com

Internet: www.fuertehoteles.com

Twitter: @fuertehoteles

Facebook: Hoteles Fuerte

MCG Comunicación

Mónica Cerdá

Joan Miró, 262, piso 14C

07015 Palma de Mallorca

Tel/ Fax: 971.91.33.14

Móvil: 649.87.89.87

E mail: monicacerda@ono.com

twitter: @mcgcomunicacion

facebook: Mcg Comunicación

 

Leave A Comment


Central. Fuerte Group Hotels
Avda. Puerta del Mar 15,
29602 Marbella. Málaga.

Facebook IconYouTube IconTwitter IconVisit Our Google+ PageVisit Our Google+ PageVisit Our Google+ Page