Alcornoques

Korkernte-Workshop in der Sierra de Grazalema – eine hundertjährige Kunst: Möchten Sie mitmachen?

Das Naturschutzgebiet Sierra de Grazalema ist eine der grünen Lungen Andalusiens und ein herrliches Naturgebiet, um die Natur pur zu genießen. Hier verbergen sich hundertjährige Künste, die jahrhundertelang viele Familien ernährt haben. Eine davon ist die Korkernte, die jedes Jahr in dieser einzigartigen Region stattfindet.

Die Korkernte besteht aus der Entrindung der Korkeiche, einem Baum, der hier unter dem Namen “Chaparro” (Eichenstrauch) bekannt ist. Seine Eigenschaften bieten dem Menschen zahlreiche Verwendungen, die bisher von keinem synthetischen Produkt erreicht wurden. Aus diesem Grund hat der Naturpark einen Workshop für Touristen und wissbegierige Reisende programmiert, damit sie die Geheimnisse dieser Handwerkskunst kennenlernen.

Am kommenden 10. August beginnt dieser Workshop um 10.00 Uhr im Besucherzentrum von Cortes de la Frontera, der für jedes Publikum geeignet ist und bei dem die Handwerkskunst dieses natürlichen und ökologischen Produkts, das zum Erhalt und Schutz des Kunsthandwerkserbe der Region beiträgt, beurteilen kann.

Vier Stunden erhalten die Teilnehmer eine Führung durch das Zentrum, wo sie den Park im Detail kennenlernen und ein Experte für Kunsthandwerk ihnen dabei helfen wird, Gegenstände aus Kork herzustellen, während man sich intensiv mit der Geschichte und Techniken dieses alten Handwerks beschäftigt.

Der Workshop geht um 14.00 Uhr zu Ende, ein perfekter Zeitpunkt, um in irgendeinem Ort der Route der weißen Dörfer ein paar  Tapas zu probieren oder den Naturstrand in den Bergen von Zahara de la Sierra zu besuchen. Ein etwas anderer Plan inmitten für das Wochenende inmitten der Natur!

Die Nutzung des Korks

Die Rinde der Korkeiche ist das begehrte Material, das dieser Baum besitzt, um sich vor der Kälte oder Hitze oder anderen äußeren Bedrohungen zu schützen. Sie kann alle neun Jahre vom Baum entfernt werden, damit der Baum genug Zeit hat, die Rinde zu regenerieren.

Während den Sommermonaten übernehmen die Korkerntearbeiter die Entrindung, da es zu diesem Zeitpunkt einfacher ist und der Baum keinen Schaden nimmt. Allerdings ist der Baum nach der Entrindung mehr den äußeren Bedrohungen ausgesetzt. Aber die Entrindung ist für diese Wälder keine Schädigung, sondern wurde zur Konservierung der Korkeichenwälder eingeführt, die so jahrhundertelang vor dem Fällen geschützt wurden, um aus ihnen Holz zu gewinnen.

Der Kork wird heute hauptsächlich als Weinflaschenkorken in der Weinindustrie verwendet, auch wenn man in diesem Workshop im Naturschutzgebiet Sierra de Grazalema die zahlreichen Verwendungsbeispiele sehen kann, die dieses Handwerk in der Region hat.

Überlegen Sie nicht länger, unternehmen Sie in der Sierra de Grazalema etwas anderes!

Für mehr Information können Sie die Telefonnummer 902 525 100 anrufen oder ein E-Mail an die folgende Adresse schicken: infonatura@agenciamedioambienteyagua.es

Kosten des Workshops: 2 Euro

Leave A Comment

Facebook IconYouTube IconTwitter IconVisit Our Google+ PageVisit Our Google+ PageVisit Our Google+ Page