Route durch das Andalusien des Kinos: Entdecken Sie die Schauplätze der Filme, die im Süden Spaniens gedreht wurden

Andalusien ist ein Land wie aus einem Film. Und diesmal im wahrsten Sinn des Wortes. Wenn Sie am Strand von Cádiz gebadet haben und Ihnen ist Hallie Berry erschienen, wie Sie aus dem Wasser kam, oder Tom Cruise, wie er beim Stierkampf San Fermines in Sevilla rennt, dann hatten Sie vielleicht recht. Die acht Provinzen von Andalusien zeigen ihr filmfreudiges Gesicht schon seit über einem Jahrhundert.

Wenn Sie sich fragen „in welchem Film habe ich das schon gesehen“ oder Sie möchten durch die Orte gehen, die schon von den Schauspielern Ihrer Lieblingsfilme betreten wurden, dann zeigen wir Ihnen eine Route durch den Süden, damit Ihnen kein Detail entgeht:

 

1. Huelva

La Voz Dormida. Photo: cinemainside.wordpress.com

La Voz Dormida. Photo: cinemainside.wordpress.com

Die Provinz Huelva weist eine lange Liste an Kurzfilmen, Filmen und Dokumentationen auf. Die Qualität und Vielfalt der Landschaften hat schon jeden Typ von Regisseur und Produzent überzeugt. So wurde in der Gruta de las Maravillas die Reise zum Mittelpunkt der Erde gedreht, welche auf dem Roman von Julio Verne basiert und die indische Superproduktion Bollywood fand in ihren Dörfern den perfekten Ort für ihren Film. Hier zeigen wir Ihnen einige weitere:

– Die unendliche Geschichte. Welches Kind oder welcher Erwachsene hat diesen Film nicht gesehen? Huelva wurde zu einem der Ort durch die Atreyu oder Bastián gingen, um eine mysteriöse Welt zu retten, durch die Seiten eines Buches.

– La Voz Dormida.Ein Film aus dem Jahr 2011, der in die Vorauswahl für den Oscar in der Kategorie Nicht-englischsprachiger Film kam. Er dreht sich um das Leben und die Familien einer Gruppe von Republikanerinnen, die in der Zeit der Nachkriegszeit des Bürgerkriegs im Gefängnis sind. Hierfür wurde im ehemaligen Gefängnis der Provinz Huelva und an Orten wie der Sierra gedreht, einem einzigartigen Ort für diese Art von Film, da er das Wesen jener Epoche in seinen Gehwegen Häusern und Fassaden bewahrt.

 

2. Cadiz

Stirb an einem anderen Tag. Photo: tercermercado.com

Stirb an einem anderen Tag. Photo: tercermercado.com

Die Strände von Cádiz ziehen weiterhin Regisseure und Produzenten an, die die Blicke und das Zelluloid darauf richten, um diese Landschaften von Cádiz in ihren Hollywood-Filmen unsterblich zu machen:

– 007. Stirb an einem anderen Tag. Wer erinnert sich nicht an Hallie Berry, wie Sie aus dem Wasser steigt? Diese mythische Szene des Films, die in Havanna spielen soll, wurde am Strand von Caleta gedreht, zusammen mit James Bond, der kein anderer war als Pierce Brosnan. Das Castillo de Santa Catalina hatte auch einen glänzenden Auftritt in diesem Film.

 

3. Sevilla

Plaza de España auf Stars Wars

Plaza de España auf Stars Wars

Sevilla ist eine der andalusischen Provinzen, in der die meisten Szenen gedreht wurden. Dank seines historischen und kulturellen Erbes, wurde das vielseitige Sevilla sowohl für nationale Produktionen als auch für Hollywood-Filme und Serien des berühmten HBO genutzt. Hier zeigen wir Ihnen einige davon:

Nationale Filme. Viele der neuesten Produktionen zeigten Sevilla, dies ist der Fall für den beliebten Film Acht Namen für die Liebe (Ocho Apellidos Vascos), dessen erste und letzte Szenen in der Hauptstadt gedreht wurden und zwar wurde das Viertel Triana, der Torre del Oro, die Giralda und die Musik der Band Los del Río gezeigt.

La Isla Mínima wurde auch hier gedreht. Genauer gesagt in den Ortschaften von Isla Mayor, Las Cabezas de San Juan und Coria del Río. Die Marschländer von Guadalquivir erschaffen eine landschaftliche Umgebung, die die Einführung des Films darstellt.

Plaza de España. Dieser monumentale Ort wurde bei vielen Gelegenheiten “verkleidet“. So diente er als Palast von Aladeen im Film Der Diktator und auch als die Stadt Theed auf dem Planeten Naboo, als die zweite Episode von Star Wars gedreht wurde. Dabei gab es die ein oder andere digitale Nachbearbeitung.

Tom Cruise. Dieser Schauspieler, der hier einen Abschnitt für sich alleine verdient, war schon ein paarmal in Sevilla mit zwei seiner Filme. Mission Impossible II war der erste davon, danach kam Knight and Day, in dem er zusammen mit Cameron Diaz spielte. In diesem Film können wir sehen, wie sie in Höchstgeschwindigkeit auf einem Motorrad durch die Straßen von Sevilla rasen oder, so unglaublich es scheint, beim Stierkampf San Fermines rennen, die Plaza de Toros de la Maestranza im Hintergrund.

– Game of Thrones.Dies ist gerade eine der am weltweit meisten gesehenen Serien und in dieser fünften Staffel entschieden sie sich, das Königreich Dorne in der Alcázar von Sevilla spielen zu lassen. Es wurden auch viele Szenen in Osuna gedreht.

 

4. Málaga

Sommerregen. Photo: lacolumnadeacontre77.blogspot.com

Sommerregen. Photo: lacolumnadeacontre77.blogspot.com

Málaga kann auch von sich behaupten, einen Stadt des Kinos zu sein. Sowohl nationale als auch internationale Produktionen wollten ihre Spuren in der Provinz hinterlassen und dass diese auf der Leinwand erscheint, sowohl in Spielfilmen als auch in Fernsehserien:

– Verblendung. Málaga war der Ort, den der Regisseur wählte, um die finale Szene dieses schwedischen Films zu drehen, die erste Adaption des Buchs von Stieg Larsson. Genauer gesagt fand diese im Paseo Marítimo Pablo Ruiz Picasso statt, da der Cineast in der Hauptstadt die perfekte Nachbildung der Kaimaninseln sah.

– Sommerregen. 2006 gedreht und produziert von Antonio Banderas, wurde der Film gänzlich in Málaga gefilmt. Während des ganzen Films passieren die Szenen in der Hauptstadt und an so bekannten Plätzen wir die Calle Granada mit der Bar El Pimpi, der Calle Mármoles und der Plaza de la Merced.

– Die Brücke von San Luis Rey. Der Naturraum El Chorro und die Plaza de Toros in Antequera, Málaga, waren einige der Schauplätze des Films die Brücke von San Luis Rey. Hunderte Bewohner Málagas spielten als Statisten in diesem Film, zusammen mit den bekannten Stars Robert de Niro und Geraldine Chaplin. Der Spielfilm kam 2004 heraus und soll im kolonialen Peru des 18. Jahrhunderts spielen.

– Rabia. Dies ist eine Serie von Mediaset España in Kollaboration mit Isla Audiovisual, welche seit September gedreht wird und als Hauptschauplätze die Städte Coín und Marbella. In Coín wurde die Umgebung des Zufluchtsorts, in dem die Hauptdarsteller versteckt bleiben, gedreht, ebenso wie verschiedene Aktionszenen, die Fluchtszenen, Verfolgungen, Nahrungssuche und Kämpfe zwischen den Darstellern beinhalten. Diese Szenen bringen die Charaktere bis nach Marbella, wo verschiedene Szenen im Hotel Fuerte Marbella gedreht werden. Es verspricht, eine Fiktions-Serie zu werden, die Thriller, Aktion und Spannung vereint und in der vier Protagonisten, krank durch einen Virus, sich entscheiden, sich zu verstecken, um die Behörden und sich selbst zu überleben, da Sie jederzeit die Symptome der Tollwut entwickeln können.

 

5. Córdoba

Córdoba-Palma del Río

Córdoba-Palma del Río

Der Charme der Stadt und die unleugbare arabische Attraktivität sind zwei Lockmittel, um Filme aus jener Epoche in dieser Provinz zu drehen. Sie diente auch berühmten spanischen Regisseuren wie Almodóvar als Inspiration.

– Königreich der Himmel.Dieser Film sollte zunächst in der Mezquita-Catedral in Córdoba gedreht werden, doch eine Konfrontation mit dem Stadtrat hielt sie davon ab und sie verließen die Hauptstadt und gingen nach Palma del Río, um die Szenen im Palacio de los Portocarrero zu drehen.

– Sprich mit ihr. Córdoba y Lucena. Sprich mit ihr ist ein Film, geschrieben und dirigiert von Pedro Almodóvar. Der Regisseur kam nach Córdoba und Lucena, um einige der Szenen zu filmen, die ihn einige Monate danach den Oscar für das beste Originaldrehbuch gewinnen lassen sollten.

 

6. Jaén

Alatriste. Photo: heraldo.es

Alatriste. Photo: heraldo.es

Wenn man an Jaén als Land des Kinos denkt, dann denkt man auch an den Film Alatriste. Die Städte Úbeda und Baeza sind der perfekte Ort, um diesen Film stattfinden zu lassen, dank der gut erhaltenen Altstadt, die dem 15. und 16. Jahrhundert ähnelt.

Es wurden hier aber auch neuere Filme gedreht, wie der Film La Mula, der zur Zeit des Bürgerkriegs spielt und 2013 beim Festival de Málaga de Cine Español präsentiert wurde. Wir erzählen Ihnen etwas mehr von diesen zwei Filmen:

– Alatriste. Obwohl es einige Szenen gab, die in anderen Provinzen Andalusiens spielten, konzentrierte sich der Film auf die Städte Úbeda und Baeza. Die Abenteuer dieser Figur, die von Arturo Pérez-Reverte erschaffen und von Viggo Mortensen gespielt wurde, fanden im gotischen Kreuzgang der Colegiata de Santa María de los Reales Alcázares und der Plaza de Santo Domingo in Úbeda statt. In Baeza wurde auf den Treppen des Palacio de Jabalquinto gedreht und unter anderem an der Kathedrale, wo an ihrer Freitreppe und der Antigua Universidad gefilmt wurde.

– La Mula. 2009 erschien auch La Mula, ein Film der auf dem Roman von Juan Eslava Galán basierte. Es wurde in Lopera, Andújar und seinen Bergen und Olivenhainen gedreht. Hier wurden Szenen aus dem Spanischen Bürgerkrieg nachgestellt.

 

7. Granada

Isabel. Photo: radiogranada.es

Isabel. Photo: radiogranada.es

Granada war schon immer ein Teil in vielen Filmen. Genauer gesagt, in ihrer Hauptstadt wurden 212 Filme gedreht. Die Provinz zeigt sich als ein idyllischer Ort für Regisseure, die einen Touch von Bohème und Andersartigkeit für ihre Aufnahmen suchen. Dies war der Fall bei zwei ausländischen Superproduktionen und kürzlich auch bei einer spanischen Serie. Wissen Sie welche dies sind?

– Indiana Jones und der letzte Kreuzzug. Obwohl auch Szenen in Almería gedreht wurden, heben wir den Bahnhof der Ortschaft Guadix hervir, in der eine der bedeutendsten Szenen mit Harrison Ford gedreht wurden. Außerdem fügten Sie eine Moschee neben dem Bahnhof hinzu, um ein besseres Ambiente zu schaffen. Diese wurde tatsächlich gebaut, keine digitale Nachbearbeitung.

– Doktor Schiwago. Dieser Film aus dem Jahr 1965 mit Schauspielern wie Omar Sharif und Geraldine Chaplin, war ein weiterer der Filme, die in Granada gedreht wurden. Der Landkreis von Granada und Marquesado stellten die Berge des Urals von diesem Film, der fünf Oscars gewann, dar.

– Isabel.Eine der Staffeln der erfolgreichen Serie Isabel wurde in der Stadt gedreht, wobei Folge für Folge die Eroberung Granadas durch die katholischen Könige erzählt wird. Die Alhambra war das bestmögliche Bühnenbild und die Straßen wie die Carrera del Darro versinnbildlichten die Geschichte.

 

8. Almería

Route durch das Andalusien des Kinos: Entdecken Sie die Schauplätze der Filme, die im Süden Spaniens gedreht wurden: Indiana Jones y la Última Cruzada

Indiana Jones y la Última Cruzada

Almería ist das Land der Westernfilme schlechthin, die auch Spaghetti-Western oder Chorizo-Western genannt werden. Obwohl die neuesten Filme, die in der Provinz Almería gedreht wurden, wenig mit Sheriffs und Banditen zu tun haben, werden die Wüstenlandschaften und trostlosen Tavernen noch immer von nationalen wie internationalen Regisseuren geschätzt.

– Die Dollar-Trilogie. Auch genannt die Trilogie des Mannes ohne Namen. Dies sind drei Filme aus den 60er Jahren. Dirigiert wurden sie von Sergio Leone und der Hauptdarsteller ist Clint Eastwood. Der erste Film hieß „Für eine Handvoll Dollar“, gefolgt von „Für ein paar Dollar mehr“ und schließlich „Zwei glorreiche Halunken“.

– Sag niemals nie. Die Abenteuer des Agenten 007 fanden auch in Almería statt. Ein junger Sean Connery reist durch die Landschaften Almerías während der den berühmten James Bond auf der großen Leinwand spielt.

– Lawrence von Arabien. Dies war der erste Dreh in großer Dimension, der in der Provinz durchgeführt wurde. Obwohl anfangs angedacht war, in Jordanien zu drehen, fanden die Aufnahmen schließlich in den Monaten März bis Juli in der Provinz Almería statt. In Cabo de Gato wurden die spektakulärsten Szenen des Films gedreht, die Sprengung eines Zuges. Hierfür wurde eine 2,5 km lange Bahnstrecke errichtet und zwei komplette Züge, die von Renfe (Spanische Staatsbahn) für die Dreharbeiten übergeben wurden. Es wurde aber auch in Carboneras und in La Rambla “El Cautivo de Tabernas” gefilmt, wo eine Oase gebaut wurde.

– Cleopatra. Dieser Film aus dem Jahr 1963 hat die junge Liz Taylor als Hauptdarstellerin und wurde in der Provinz Almería gedreht. Noch heute ist dies eine der teuersten Filmproduktionen aller Zeiten mit einer Investition von mehr als 40 Millionen Dollar. Das Team war 16 Tage in Almería und drehte in Cabo de Gata und Tabernas.

– Exodus: Götter und Könige. Dies ist die neueste Superproduktion, die in der Provinz Almería gedreht wurde. Der Regisseur Ridley Scott wählte Tabernas und Sierra Alhamilla, um den Zuschauer mehr als 3.000 Jahre in die Vergangenheit und ihn ins Alte Äqypten zu versetzen, indem er die Städte Memphis und Pi-Ramesse aufleben lässt.

 

ÜBERNACHTEN

Präsentation der Reihe Rabia auf Fuerte Marbella

Präsentation der Reihe Rabia auf Fuerte Marbella

Wenn Sie Andalusien auf den Fährten durchreisen wollen, die wir Ihnen gegeben haben, damit Sie die besten Filmerlebnisse im Süden Spaniens erleben können, dann ist Fuerte Hoteles die beste Option. Seine über 50-jährige Erfahrung ist die beste Garantie, um Ihnen zu helfen, die Kulissen eines jeden Films, Filmstars oder Ort zu finden, den Sie suchen.

Leave A Comment

Facebook IconYouTube IconTwitter IconVisit Our Google+ PageVisit Our Google+ PageVisit Our Google+ PageVisit Our Google+ Page