cementerio granada new 1

Friedhofstourismus? Wir stellen Ihnen andalusische Friedhöfe vor, die Sie sich unbedingt anschauen sollten.

Am 1. November eines jeden Jahres ist es Tradition, sich an diejenigen zu erinnern, die nicht mehr unter uns weilen und den Friedhof zu besuchen. Aber abgesehen von ihrer eigentlichen Funktion, stechen viele Friedhöfe aufgrund ihrer Architektur und ihrem monumentalen Wert hervor. In Europa ist der Friedhofstourismus immer bekannter und in Spanien gibt es sehr bemerkenswerte Beispiele. Wir stellen Ihnen andalusische Friedhöfe vor, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten. 

1. Der Englische Friedhof in Malaga

cementerioingles

Der Englische Friedhof in Malaga liegt im Herzen der Stadt, Er ist der älteste christliche, aber nicht katholische Friedhof Spaniens, der 1831 gebaut wurde. Seit Ende des XIX Jahrhunderts war er Sitz der anglikanischen Kirche des Heiligen Georgs und wurde zum nationalen Kulturgut erklärt. Dieser Friedhof wurde als botanischer Garten angelegt und auf seinen aufs Meer blickenden Terrassen findet man exotische Pflanzen. Auf einem Besuch dieses Friedhofs finden Sie die Gräber von bekannten Literaten wie Jorge Guillén, Gerard Brenan oder seine Ehefrau, die Schriftstellerin Gamel Woolsey. Auch die Skulpturen verleihen dem Friedhof seinen so charakteristischen und monumentalen Anblick.



2. Friedhof von Casabermeja

cementerio casabermeja-recortar bordes azules

Dieser Friedhof wurde zum kunsthistorischen Monument erklärt. In Casabermeja werden Sie schnell merken, dass sein Friedhof einer kleinen Stadt innerhalb der Ortschaft ähnelt. Von der Bundesstraße kann man die unterschiedlichen Grabstätten sehen, die so angeordnet sind, dass der Mythos entstand, dass “die Toten stehend beerdigt wurden”. Seine typisch andalusische Architektur kennt man im Volksmund als “das Dorf der Toten” mit seinen engen Gassen und sehr gepflegten Fassaden.



3. Friedhof von Granada

cementerio de granada new 2

Der Friedhof von Granada ist einer der schönsten von ganz Spanien und genießt eine privilegierte Lage, da er sich innerhalb der historischen Anlage der Alhambra befindet. Auf diesem Friedhof stößt man auf bedeutende Beispiele der Architektur und monumentaler Skulpturen anerkannter Künstler aus der Zeit der Romantik und nachfolgenden Epochen. Die Fans von Mythen treffen sich hier, um den Legenden zu lauschen wie die der Braut, die an ihrem Hochzeitstag starb und über die Wege des Friedhofs spaziert oder die des “Herrn des Friedhofs”, der Wunder bewirkt.



4. Friedhof Nuestra Señora de la Salud (Córdoba)

cementerio cordoba

Der neoklassizistische Anblick dieses Friedhofs ist für die Besucher die Hauptattraktion. Er wurde während der französischen Besatzung Anfang des XIX Jahrhunderts gebaut und liegt im gleichen Komplex, auf der sich auch die gleichnamige Wallfahrtskirche befindet. An der Fassade sieht man zwei Teile angrenzender Säulen und eine Jungfrau mit ihrem Kind über einer lateinischen Inschrift, auf der folgendes zu lesen ist: “Gesundheit für die Kranken”. Unter den berühmten Personen, die hier beerdigt sind, befindet sich der Stierkämpfer “Manolete”.



5. Friedhof von Monturque

cementerio de monturque cisterna romana 3

Der Friedhof von Monturque ist Teil der “Europäischen Friedhofstour” und ein Pflichtbesuch für alle, die sich für den Friedhofstourismus interessieren. Das Interesse ist so groß, dass der Friedhof auf so bedeutenden Tourismusmessen wie FITUR in Madrid vorgestellt wurde. Unter dem Friedhof befinden sich römische Zisternen, die mehr als tausend Jahren verborgen waren und ein wichtiges Bauwerk der Ingenieurskunst sind.



6. Friedhof von Villaluenga (Cádiz)

villaluengo 2

Der Friedhof von Villaluenga liegt sich an der Ruine eines alten Glockenturms aus Ziegelsteinen und wird von Mauern aus Kalkstein umgeben. Zur Zeit von Napoleon zerstörten die Franzosen diese Kirche und die Einheimischen entschieden sich gegen einen Wiederaufbau, um diesen Ort als Friedhof zu nutzen. Es ist ein sonderbarer Anblick, da die Nischen an den Mauern des alten Turms angebracht sind.



7. Friedhof von Benadalid (Malaga)

cementerio de benadalid 2

Inmitten den Bergen Rondas befindet sich ein ganz besonderer Friedhof. Es handelt sich um den Friedhof von Benadalid, der in einer alten Festung mit runden Türmen außerhalb des Ortskern liegt. Die Nischen sind an den Innenwänden eines jeden Turms angebracht und bieten einen sehr kuriosen Anblick. Wenn Sie einen ganz speziellen Friedhof besuchen möchten, dann sollten Sie sich an diesen geografischen Punkt der Provinz Malaga begeben, an dem Sie auch die umliegende Natur genießen können.



Eine interessante und kulturellere Art, sich einen Friedhof anzuschauen. Auf vielen Friedhöfen werden wertvolle Statuen und Architekturen konserviert, abgesehen von den mysteriösen Legenden. Eine neue Art, sich Friedhöfe anzuschauen und sie zu genießen. Natürlich immer mit dem Respekt gegenüber der Verstorbenen. Sollten Sie sich in einer dieser Ortschaften aufhalten, vergessen Sie nicht, den jeweiligen Friedhof zu besuchen.

Comments
3 Responses to “Friedhofstourismus? Wir stellen Ihnen andalusische Friedhöfe vor, die Sie sich unbedingt anschauen sollten.”
  1. Françoise sagt:

    Bonjour,
    En allant à GRENADE, sur la gauche de la route, j’ai vu un cimetière en hauteur. J’en ai pris une photo que malheureusement je n’arrive pas à joindre à un message.
    Les tombes sont parait-il disposées comme les maisons dans le village.
    Connaissez-vous le nom du village ?
    Merci.
    Françoise.

  2. Clo sagt:

    No son de España, pero…

    Los de Varsovia que son espectaculares

    Aquí os dejo un link con la ruta para visitarlos todos, judios, cristianos, militares…

    http://lassandaliasdeulises.blogspot.com.es/2014/10/ruta-de-los-cementerios-en-varsovia.html

    Un saludo!

Leave A Comment

Facebook IconYouTube IconTwitter IconVisit Our Google+ PageVisit Our Google+ PageVisit Our Google+ PageVisit Our Google+ Page