Sevilla, lernen Sie die Stadt am Guadalquivir kennen: Was sollte man unternehmen an einem Tag in der Hauptstadt von Andalusien?

Sevilla ist wegen seiner Kultur und seiner Schönheit eine der wichtigsten Städte Spaniens. Ein Tagesausflug nach Sevilla ist ein absolutes Muss in Andalusien, denn dieser Ort bezaubert den Besucher mit der Besonderheit seiner Viertel, der Pracht seiner Sehenswürdigkeiten, der Wärme seiner Einwohner und der Magie seiner Flamencolokale. Nehmen Sie Papier und Stift zur Hand, denn wir bieten Ihnen einen einzigartigen Ausflug von Fuerte Grazalema und Fuerte Marbella aus, wo Sie die Natur und den Strand genießen können, ohne auf die kulturellen Unternehmungen in den bedeutendsten Städten Südeuropas verzichten zu müssen. Wir entwerfen eine Tour, damit Sie nichts  von dem versäumen, was Sie in der Stadt am Guadalquivir unbedingt sehen müssen.

Fuerte Marbella – Sevilla

Fuerte Grazalema – Sevilla 

10 UHR. DAS HISTORISCHE ZENTRUM

Catedral de Sevilla

Kathedrale von Sevilla

Um die Sehenswürdigkeiten in Sevilla bei einem Tagesausflug kennenzulernen, ist es am besten, schon früh am Vormittag in die Stadt zu kommen, so dass Sie sich schon in den ersten Tagesstunden von seiner einzigartigen Magie durchdringen lassen können. Zu Beginn ein Höhepunkt: das historische Zentrum, einer der größten Spaniens. Es ist gut, diese Zone am Vormittag zu besuchen, damit Sie die Sehenswürdigkeiten betreten können. Sie können das Auto an einem der Parkplätze der Zone stehen lassen und zu Fuß gehen.

Wir beginnen die Tour an einem der Wahrzeichen der Stadt, der Kathedrale von Sevilla, die die größte im gotischen Stil in Europa ist. Ihr Bau fand im 15. Jahrhundert auf den Ruinen der Moschee statt, von der nur das Minarett übrig geblieben ist, das unter dem Namen Giralda bekannt und, neben dem Orangenhof, ein Wahrzeichen der Stadt ist. Hier können Sie eines der bedeutendsten christlichen Bauwerke Andalusiens genießen und außerdem durch seine unvergleichliche Umgebung schlendern. Genau daneben befindet sich der Real Alcázar. Lassen Sie sich von seinen Gärten verführen und von der Mischung der architektonischen Elemente, die vom Mudejar, der Gotik und der Renaissance bis zum Barrock reichen.

Archivo General de Indias

Archivo General de Indias

Gehen wir weiter ins historische Zentrum liegt in wenigen Metern Entfernung das Archivo General de Indias von Sevilla, das 1785 auf Wunsch des Königs Carlos III mit dem Ziel geschaffen wurde, die gesamte Dokumentation hinsichtlich der Verwaltung der spanischen Kolonien an einem einzigen Ort zu zentralisieren. Sowohl die Kathedrale, als auch der Real Alcázar und das Archivo de Indias sind von der Unesco als Welterbe der Menschheit anerkannt.

Aber nicht nur die Sehenswürdigkeiten von Sevilla machen seinen Charme aus. Das gesamte Gebiet des Zentrums ist übersät mit Geschäften für Kunsthandwerk, in denen Sie typische Geschenke aus Andalusien finden können. Außerdem fahren Pferdekutschen durch seine Straßen und wenn Sie Lust haben, können Sie eine Runde im typischsten Sevillanischen Stil drehen.

Das Museo del Baile Flamenco, die arabischen Bäder und das Museo Casa Murillo befinden sich fünf Gehminuten von der Kathedrale entfernt und sind kreisförmig angeordnet, so dass Sie, wenn Sie Lust haben, diese drei verschiedenen Schauplätze für Folklore, Entspannung oder Kunst kennenzulernen, bevor Sie sich neuen Zielen zuwenden.

13 UHR. DAS VIERTEL VON SANTA CRUZ

Barrio de Santa Cruz

Viertel von Santa Cruz

Es ist eines der wichtigsten und populärsten Viertel von Sevilla und entspricht einem Teil des alten mittelalterlichen Judenviertels, das ebenfalls zum historischen Zentrum gehört. Um die Mittagszeit können Sie hierher kommen, um durch dieses typisch andalusische Viertel mit Pflanzen, Blumen und mit bunten Häusern übersäten Straßen zu flanieren. Hier finden Sie eine breite Auswahl an Möglichkeiten, um zu Mittag zu essen.

Typisch sevillanische Tavernen wie die Taberna del Monte oder die Bodega Santa Cruz, besser bekannt als “Las Columnas”, sind üblicherweise voller Menschen, aber es wird sehr schnell bedient. Welche Tapa auch immer Sie probieren, Sie werden dahinschmelzen.

15 UHR. RÍO GUADALQUIVIR UND TORRE DEL ORO

Guadalquivir y Torre del Oro

Guadalquivir und Torre del Oro

Nach dem Essen empfehlen wir Ihnen,.dass Sie die Richtung zum Río Guadalquivir einschlagen, um zwei weitere große Wahrzeichen der Stadt zu sehen, den Torre del Oro und die Stierkampfarena Real Maestranza. Aber bevor Sie zu diesem Ziel kommen, schlagen wir Ihnen einen umwerfenden Nachtisch vor. Auf halbem Weg befindet sich die Confitería La Campana. Ihre wunderbaren Süßspeisen sind in der ganzen Stadt berühmt und Sie sollten Sie nicht versäumen.

Nachdem Sie Ihrem Gaumen diesen Luxus gegönnt haben, gehen Sie zum Guadalquivir hinunter. Hier finden Sie einen angenehmen Spazierweg, auf dessen einer Seite die Real Maestranza liegt, die Stierkampfarena mit Sonnensegel, die die besten Toreros der spanischen Geschichte empfangen hat und eine Referenz in der Stierkampfkunst darstellt. Auf der anderen Seite das urtümliche Viertel Triana mit seinem untrennbar mit ihm verbundenen Torre del Oro, einem Militärturm aus der  Zeit der Almohaden, der Sie mit seinem andalusischen Charme erobern wird. Machen Sie einen Rundgang durch die Zone und bereiten Sie sich darauf vor, einen weiteren wichtigen Punkt zu besuchen, den Parque de María Luisa.

17 UHR. PARQUE DE MARÍA LUISA UND PLAZA DE ESPAÑA

Plaza de España

Plaza de España

Um zu diesem Punkt zu gelangen, können Sie das Auto nehmen oder, wenn Sie laufen möchten, befindet sich der Parque de María Luisa in zwanzig Minuten Entfernung von der Real Maestranza. Hier können Sie ein Weilchen in den Gärten dieses zum Kulturgut erklärten Raumes verbringen, der als grüne Lunge der Stadt fungiert. Im nördlichen Teil befindet sich die Plaza de España, wo das Militärhistorische Museum zu finden ist. Dieser Ort ist einer der spektakulärsten der regionalistischen Architektur. Er wurde als Hauptgebäude der Iberoamerikanischen Ausstellung in Sevilla von 1929 erbaut und auf seinen Bänken werden alle Provinzen von Spanien auf Bildern aus Azulejo-Kacheln dargestellt, ebenso wie die Büsten berühmter Spanier an seinen Wänden.

Im südlichen Teil ist die Plaza de América mit dem Museo de Artes y Costumbres Populares („Museum populärer Künste und Bräuche“) und dem Archäologischen Museum gelegen. Auf diesem Platz findet sich ein Großteil der Tauben zusammen und aus diesem Grund ist der Park im Allgemeinen auch unter dem  Spitznamen “Park der Tauben” bekannt.

18 UHR. MUSEO DE BELLAS ARTES

Museo de Bellas Artes

Museo de Bellas Artes

Haben Sie sich im Park ausreichend entspannt, nehmen Sie erneut das Auto und fahren Sie zum Museo de las Bellas Artes von Sevilla. Es ist bis 20:30 Uhr geöffnet und hier können Sie Ihrem Kulturausflug den krönenden Abschluss verleihen. Das Gebäude ist eines der besten Beispiele des andalusischen Manierismus. Die aktuelle Sammlung des Museums beherbergt zum einen große Schätze aus dem Sevillanischen Barrock (mit Werken von Francisco de Zurbarán, Murillo und Valdés Leal unter anderem) und wurde daneben merklich durch Neuanschaffungen und bedeutende Spenden vergrößert.

20 UHR. LA CARBONERÍA

La Carboneria. Forografía: blog.friendlyrentals.com

La Carbonería. Photo: blog.friendlyrentals.com

Bevor Sie den Rückweg antreten, gibt es nichts Besseres als den besten Flamenco gemischt mit den ganz typischen Tapas zu genießen. Sie können Sevilla nicht verlassen, ohne in La Carbonería zu Abend gegessen zu haben. Dieser Ort mit Innenhof verfügt über Flamencoaufführungen, die Ihnen den Mund offen stehen lassen werden. Bestellen Sie ein „Agua de Sevilla“ (typisches Getränk) und eine Tapa, um sich einzustimmen auf Gesangs- und Tanzdarbietungen, die Sie in den Tiefen der andalusischen Folklore führen werden.

22 UHR. RÜCKKEHR INS HOTEL

 Grazalema

Grazalema

Nachdem Sie dieses Ambiente genossen haben, bereiten Sie Ihre Sachen für die Rückkehr ins Hotel vor. Hier können Sie sich von diesem großartigen Tagesausflug, der immer in Ihrem Gedächtnis bleiben wird, entspannen und erholen.

WO ÜBERNACHTEN

Fuerte Grazalema

Fuerte Grazalema

Fuerte Hoteles ist immer die beste Möglichkeit, um in Andalusien zu übernachten, seine Städte kennenzulernen und sich zu entspannen. Die Kette verfügt über Niederlassungen, in denen Sie neben deren Service das Beste jedes Punktes der Region genießen können. Ihre mehr als fünfzigjährige Erfahrung sind die beste Garantie spektakulärer Ausgangspunkt für jedes Erlebnis, zu dem Sie sich in der Region aufmachen möchten. Fuerte Grazalema und Fuerte Marbella sind die beiden unter diesen wundervollen Unterkünften, von denen aus Sie Ihren Ausflug nach Sevilla unternehmen können.

Leave A Comment


Central. Fuerte Group Hotels
Avda. Puerta del Mar 15,
29602 Marbella. Málaga.

Facebook IconYouTube IconTwitter IconVisit Our Google+ PageVisit Our Google+ PageVisit Our Google+ Page