No more

12 Ratschläge, die du beachten solltest, um zu lernen, „nein“ zu sagen

Im letzten Beitrag habe ich darüber gesprochen, wie man die täglichen Aufgaben organisiert, um Stress zu vermeiden und Zeit für Sport aufzutreiben. In diesem Fall kommentierte ich, dass es manchmal sehr wichtig ist „nein“ zu sagen, wenn es notwendig ist. Und eins der größten Dilemmas auf das wir manchmal treffen, ist einem geliebten Menschen, einem guten Freund oder auch dem Chef auf der Arbeit „nein“ zu sagen.

Wir beziehen uns nicht auf eine Konflikt-Situation, weder schlechte Manieren. Vielen Menschen fällt es sehr schwer „nein“ zu sagen, weil sie sich dazu verpflichtet fühlen, auf die Wünsche eines jeden Einzelnen einzugehen, selbst bei Befehlen. In der Tat ist die Unfähigkeit „nein“ zu sagen eine der größten Ursachen von Stress.

Und eins der Gefühle, welches viele Menschen in ihren Stressperioden leiden, ist die fehlende Kontrolle über ihr eigenes Leben und Schicksal. Die Unfähigkeit Jemandem „nein“ zu sagen, verstärkt dieses Gefühl nur.

Ein Freund bittet dich, auf seinen Sohn aufzupassen, aber du möchtest ein wenig Spazieren gehen. Das kann eine fantastische Ausrede dafür sein, keine körperliche Bewegung zu betreiben, aber im Inneren willst du deinen Körper ausüben und vielleicht brauchst du es sogar, aber du fühlst, dass du deinem Freund nicht nein sagen kannst.

say-no

lernen, „nein“ zu sagen

Warum ist es für viele Menschen so schwierig, diese Situation zu bewältigen? Liegt es an einem niedrigen Selbstwertgefühl? Aufgrund, dass wir wollen, dass unsere Liebsten uns nicht zurückweisen… machen wir alles, was sie von uns verlangen? Diese Reaktion kann mit Macht zu tun haben, vielleicht haben wir den Eindruck, dass sie das Recht haben, uns zu dominieren, aber das ist nur unsere subjektive Auffassung.

Wenn wir davon sprechen, „nein” zu sagen, meinen wir natürlich nicht, dieses aus unlogischen Gründen oder aus Rache zu machen. Wir sprechen davon, dass du dich weigerst, etwas zu tun, was dich nicht interessiert, und auch keinen schwerwiegenden Nachteil für die andere Person darstellt. Und daher gesehen, wie können wir auf eine gebildete und vernünftige Art und Weise „nein“ sagen? Bedenke dabei, dass es für alles einen Ort und eine Zeit gibt. Hier gibt es einige Dinge, die du bedenken solltest:

  1. Du hast nur eine begrenzte Zeit an Stunden am Tag, an denen du wach bist. Keiner erwartet, dass du alles machen kannst. Wenn es doch so ist, sind sie es, die nicht einsichtig sind, was dir das Recht dazu gibt, „nein“ zu sagen.
  2. Es ist nicht gesund, ständig neue Verpflichtungen anzunehmen. Das sorgt für mehr Stress.
  3. Ständig  „ja” zu sagen, kann bedeuten, dass du deine eigenen Verantwortungen für die der anderen, vernachlässigst.
  4. „Nein“ zu sagen, erlaubt dir deine vorherigen Aufgaben zu beenden und neue zu beginnen.
  5. “Nein” zu sagen bedeutet nicht automatisch, dass du ein Egoist bist. Wenn du zu einem neuen Kompromiss „nein“ sagst, bist du deinen aktuellen Verpflichtungen treu und  gehst sicher, dass du diesen die angemessene Zeit widmen kannst.
  6. „Nein” zu sagen gibt dir das Gefühl, dein Leben aufs Neue unter Kontrolle zu haben.
decir-no

lernen, „nein“ zu sagen

Denke deshalb an die folgenden Punkte, bevor du eine Aufgabe annimmst, oder ablehnst:

  1. Will ich es machen?
  2. Interessiert es mich wirklich, es zu machen?
  3. Wenn ich es nicht mache, wird die andere Person wirklich sehr leiden?
  4. Bin ich unlogisch oder rachesüchtig, „nein” zu sagen?
  5. Verliere ich etwas, wenn ich „nein“ sage?
  6. Wird es eine Katastrophe geben, wenn ich „nein” sage?

Wenn die Antwort auf diese Fragen „nein” ist, dann lehne diese Aufgabe, welche dir jemand stellt, auf eine sehr gebildete Art und mit einem Lächeln einfach ab.

Wenn es dir dabei hilft, dich besser zu fühlen, rechtfertige dich und nenne die Gründe, warum du diese Entscheidung getroffen hast, obwohl es wirklich nicht notwendig ist.

Comments
3 Responses to “12 Ratschläge, die du beachten solltest, um zu lernen, „nein“ zu sagen”
  1. Carlos sagt:

    Genial la felicitación Navideña, ustedes y sus empleados. Emociaonante

    enhorabuena!!

    FELIZ 2014

    • gregorio cortes sagt:

      Diremos q tengo una buena razon para decir que no volvere mas ha comer em el chiringuito de plya del fuerte despues de mas de diez años de cliente hoy he sufrido un reves que no lo esperaba por parte del responsable de dicho comedor, yo iba para comer hoy yreservarpara 9 personas mas para el dia 5 domingo pero la actitud de este Sr. ha hecho que no vuelva mas a pisar los establecimientos de la cadena fuertes hoteles en especial el de marbella. En .Marbella a uno de Enero del 2014

      • Buenas Gregorio, ya hemos puesto en conocimiento de la Directora del Hotel Fuerte Marbella tu caso, por lo que ella se pondrá en contacto contigo lo antes posible para tratar de solucionar el tema. Un abrazo.

Leave A Comment

Facebook IconYouTube IconTwitter IconVisit Our Google+ PageVisit Our Google+ PageVisit Our Google+ PageVisit Our Google+ Page