Flamenco

IV. Bienal de Arte Flamenco von Málaga: einzigartige Spektakel in der Cueva de Nerja oder Gibralfaro

Der Flamenco kommt ein weiteres Jahr nach Málaga, um die Straßen der Dörfer der Provinz bis kommenden September mit dieser Kunst zu fluten. Die IV. Bienal de Arte Flamenco von Málaga hat als Protagonisten 40 Gemeinden, wo der Tanz, der Gesang und jede Art von Solokonzerten und kulturellen Ausstellungen über dieses Thema dieses Weltkulturerbe der UNESCO greifbar machen.

Lassen Sie sich die Chance nicht entgehen diese Erfahrung zwischen dem 17. Februar und dem 20. September aus der Nähe zu erleben, wo mehr als 200 Künstler der drei Disziplinen Gesang, Tanz und Gitarrenspiel, auftreten. Unter anderem kann man José Mercé, Eva La Yervabuena, Marina Heredia, Farruquito, Argentina, El Pipa, La Moneta, El Pele und Antonio Canales sehen.

Lassen Sie die Flamenco-Musik ihre fünf Sinne verzaubern und genießen Sie alles, was die Costa del Sol zu bieten hat.

Flamenco-Show

IV. Bienal de Arte Flamenco von Málaga die besten Flamenco-Shows. Photo: malagaenflamenco.com

IV. Bienal de Arte Flamenco von Málaga. Photo: malagaenflamenco.com

Ohne Zweifel besitzt die IV. Bienal de Arte Flamenco von Málaga die besten Flamenco-Shows, die Sie finden können. Die Organisation hat eine Webseite geschaffen, wo Sie alle Events abrufen können. Während diesen Monaten können Sie die Varianten unter anderem wie die Romance, Soleá Apolá, Seguiriya, Granaína con Abandonaos, Tientos Azambrados, Soleá por Bulerías und Jaleos, genießen. Große Persönlichkeiten der Flamenco-Musik kommen in die Provinz Málaga, um uns mit ihrer Kunst zu überwältigen.

Bienal de Arte Flamenco von Málaga hat sieben Monate mit Konzerten, Solokonzerten, Ausstellungen, Kursen, CD-Präsentationen, didaktischen Workshops, Bildungskursen, Konferenzen und Filmvorführungen zur Folge. Ein ganzer Fächer der Möglichkeiten sind für Sie greifbar, um aus erster Hand eine der bedeutendsten Essenzen Spaniens kennenzulernen.

Das Programm und die Schauplätze

María José Santiago, flamenco-Bühnen. Photo: malagaenflamenco.com

María José Santiago, flamenco-Bühnen. Photo: malagaenflamenco.com

Die Cueva de Nerja, das Castillo de Gibralfaro von Málaga, die Muralla del Carmen von Ronda oder der Corralón von Santa Sofía sind einige der “Flamenco-Bühnen”, die für den Genuss von Liebhabern dieser Kunst sorgen. Verpassen Sie nicht die Hinweise auf die bedeutendsten Events und Orte, die wir Ihnen im Folgenden beschreiben.

März: Luisa Palicio aus Estepona führt am 13. März im Auditorio Felipe VI von Estepona ihr neues Werk “Sevilla” aus diesem Jahr vor.

März: Die junge Ana Morales, Solistin des Ballet Flamenco de Andalucía, wird im kulturellen Zentrum Villa de Nerja mit ‘Callejón del Agua’ auftreten.

Mai: Tänzer aus Málaga, die außerhalb ihrer Heimat wohnen, haben ihren eigenen Raum in der Biennale im Kreis ’El baile por bandera’. Dies wird im Auditorium Edgar Neville, der Diputación de Málaga, jeden Samstag im Monat Mai sein. Sie spielen wöchentlich in dieser Reihenfolge: Carmen González, die Antonio Canales als Gastmusiker hat, Sergio Aranda, Ramón Martínez, Adrián Santana und Moisés Navarro.

Juni: Die Tänzerin Úrsula Moreno ist für den 5. Juni im Corralón de Santa Sofía angekündigt, ein Raum, den Sie sich mit La Repompa (4. Juni) und La Cañeta (6. Juni) teilt.

Juni: Die Tänzerin La Lupi aus Málaga wird ihr Spektakel ‘RETOrno’ im Teatro Municipal de Marbella vorführen.

Juli: Eva La Yerbabuena bringt am 3. Juli ‘Lluvia’ in die Cueva de Nerja.

Juli: Antonio El Pipa macht ein Duett mit Juana la del Pipa im Castillo de Gibralfaro.

Juli: José Mercé mit seinem Spektakel ’40 años de cante’ an einem spektakulären Ort wie der Cueva de Nerja.

August: “El Colmao de El Pimpi”, in diesen Hallen schließen sich die thematischen Kreise die während der nächsten sieben Monaten in der Provinz stattfinden. Ein Abendessen für 40 Personen, einschließlich einem Flamenco-Spektakel. Jeden Freitag im Mai, Juni, Juli und August,

Die Eintrittskarten kann man unter erhalten.

Die Künstler

Pilar Soto in "La Pincelá". Photo: malagaenflamenco.com

Pilar Soto in “La Pincelá”. Photo: malagaenflamenco.com

Die Künstler, die die Flamenco-Bühnen von Málaga innerhalb der Bienal de Arte Flamenco betreten sind die bekanntesten Musikform, sowohl im Gesang als auch im Tanz. Diesen Monat März bringt Pilar Soto den urigsten Touch mit seinen machtvollen Schuhen in “La Pincelá”, einem Spektakel, bei dem die Tänzerin und ihre Kompanie, die aus sechs Frauen besteht, mit ihren weiblichen Bewegungen überraschen, die die Eleganz ihrer Arme und Hände hervorstechen lassen, begleitet von Schals, Fächern, Kastagnetten und Flamenco-Kleidern.

Im April beispielsweise können wir die Magie des verstorbenen Paco de Lucía in der Dokumentation mit dem Namen “Paco de Lucía, la búsqueda” erleben, die dem Alltag des Künstlers während einer Tour im Jahr 2012 folgt. Eine didaktische und introspektive Weise, um eines der besten Talente der Gitarre kennenzulernen, das Spanien je hatte und ihm somit Ehre zu erweisen.

Dann im Mai betritt Carmen González  zusammen mit einem anderen Großen, Antonio Canales, im Spektakel “A palo seco” die Bühne. Sie folgt Monat für Monat das Esemble an Protagonisten, die Málaga besuchen, wie unter anderem Juan Pinilla, Manuel Moya, Manuel de la Curra und Fran Vinuesa, Isabel Guerrero, Carlos Haro oder José Mercé.

Der Flamenco, Weltkulturerbe der Menschheit

Flamenco: Weltkulturerbe der Menschheit . Photo: malagaenflamenco.com

Flamenco: Weltkulturerbe der Menschheit. Photo: malagaenflamenco.com

Über Andalusien und die UNESCO zu reden, heißt über den Flamenco zu reden. Im Jahr 2010 wurde er zum Weltkulturerbe der Menschheit ernannt und er zeichnet sich durch den charakteristischsten Musik- und Tanzstil Spaniens aus. Er hatte seine Wiege auf andalusischem Boden und umfass

t eine breite Palette an Varianten. Eine Gitarre und die Stimme sind genug Instrumente für ein großes Flamenco-Spektakel, all dies gewürzt mit einer guten “Bailaora” (Flamenco-Tänzerin).

Die Entwicklung des Flamenco geht so weit, dass seine Ausbreitung auf internationalem Niveau jeden Tag größer wird. In Lateinamerika sind zahlreiche Gruppierungen und Akademien des Flamenco entstanden und in Japan gibt es sogar mehr als in Spanien.

Der Flamenco in Andalusien ist präsent auf öffentlichen und privaten Festen und hat sich in einen wirtschaftlichen Motor der Kulturindustrie gewandelt. Jetzt, mit der IV. Bienal de Arte Flamenco erbringt die Provinz Málaga dieser Kunst ohne Grenzen Ehre. Lassen Sie sich eine der reichsten und komplexesten Kulturdarbietungen der Welt nicht entgehen.

Die Gastronomie

El Pimpi. Photo: elpimpi.com

El Pimpi. Photo: elpimpi.com

Wenn Sie all diesem Überfluss an Kunst noch die Gastronomie, die mit der Region und dem Flamenco in Verbindung steht, hinzufügen, kann die Mischung explosiv sein. An den Flamenco-Bühnen wurden immer die besten Weine und besten Tapas konsumiert. In der Hauptstadt der Costa del Sol schlagen wir Ihnen vor, dass wenn das Flamenco-Spektakel einmal vorbei ist, Sie Kroketten im El Pimpi essen, einen guten Teller spanischen Schinken in der Cervecería de los Gatos oder Lomo ed Orza in La Tranca.

Viele der Etablissements von Málaga und seiner Provinz bieten gute Tapas zu günstigen Preisen an. Der Gewohnheit des Tapas-Essens müssen Sie folgen, wenn Sie Ihren Urlaub in Andalusien verbringen. All dem können Sie einen ausgezeichneten süßen Wein aus Málaga hinzufügen, den Sie unter anderem in der Kellerei Antigua Casa de Guardia kosten können.

Zögern Sie nicht, planen Sie Ihre Ferien und wählen Sie die Provinz von Málaga als Reiseziel. Sie werden es nicht bereuen, diese Flamenco-Erfahrung zu erleben. Warten Sie nicht darauf, dass Ihnen davon erzählt wird und erleben Sie es aus erster Hand.

WO ÜBERNACHTEN

Fuerte Marbella

Fuerte Marbella

Die beste Übernachtungs-Option, um diese besondere Flamenco-Route durch die Provinz Málaga zu machen ist, ohne Zweifel, Fuerte Hoteles. Die Hotelkette verfügt über Einrichtungen, wo Sie neben den Dienstleistungen das Beste jeder Region der Provinz genießen können. Ihre über 50-jährige Erfahrung sind die beste Garantie. Marbella, Estepona oder Torrox sind einige der Ortschaften an denen Sie diese unglaublichen Unterkünfte finden können, nahe all der Spektakel der IV. Bienal de Arte Flamenco von Málaga.

Leave A Comment

Facebook IconYouTube IconTwitter IconVisit Our Google+ PageVisit Our Google+ PageVisit Our Google+ PageVisit Our Google+ Page