semana-santa-en-sevilla

Prozessionen und Saetas. Wir zeigen dir 10 Dinge die du über die Osterwoche in Andalusien wissen musst

Die Karwoche  in Spanien ist eine der wichtigsten Feiern des Jahres. Es handelt sich um eine religiöse Manifestation, welche in diesem Land eine Wichtigkeit von enormem künstlerischen Reichtum erreicht hat, welcher dem kulturellen Erbe Andalusiens Wert verliehen hat. Die  Passion Christi wird in ganz Spanien intensiv vergegenwärtigt, aber in Andalusien hat sie eine besondere Bedeutung. Zögere nicht zu diesen Feiertagen in den Süden zu kommen und die Originalität und Schönheit, die die Strassen während dieser Tage einhüllem, zu genießen. Wir zeigen dir zehn Dinge, die du über die Osterwoche wissen musst:

1. Die Bilder in den Strassen

Die Hautpattraktion in der Karwoche in Spanien ist der Auszug der Prozession. Die Bildnisse, die die Kirchen während des Jahres aufbewahren, kommen auf die Strassen hinaus um einen Rundgang zu machen, wobei sie auf Thronen von großer Schönheit montiert werden und von wunderschönen Blumendekorationen begleitet werden.  Unter anderem repräsentieren Jungfrauen, Christus, Nazaräer, oder Gekreuzigte bei jedem Auszug die Passion und den Tod von Jesus von Nazareth. Der Umzug wird von einem ganzen Gefolge begleitet und in den Strassen versammelt sich das ganze Volk um ihn vorbeiziehen zu sehen und um zu beten. Wenn du ein Liebhaber der Kunst bist darfst du dir diese religiöse Manifestation, die von Skulpturen der besten spanischen Schnitzer, sowie Beispielen exzellenter Goldschmiedekunst begleitet wird, nicht entgehen lassen.

semana santa

Die Bilder in den Strassen

2. Die Frauen mit Schultertuch

Eines der bedeutungsvollsten Heiligenbilder der Karwoche ist es bei der Prozession die Frauen bekleidet mit einem Schultertuch, eine typische spanische Bekleidung, welche vornehmlich an den Tagen der Passion Christi verwendet wird, um die Trauer und den Schmerz zu zeigen, zu sehen. Ein schwarzes Kleid, eine Bezeugung des Respektes, wird von besagtem Schultertuch in der selben Farbe begleitet. Es handelt sich um eine Art großen Haarschmuck namens Kamm, welcher mit einem Mantel aus Spitze bedeckt wird. Die Schönheit dieser Bekleidung ist eines der Motive, warum du die Karwoche nicht versäumen solltest.

mantilla

Die Frauen mit Schultertuch

3. Die Nazaräer

Die Nazaräer sind die Gläubigen der verschiedenen religiösen Brüderschaften, welche ihre Bildnisse bei der Prozession begleiten. Die Kleidung ist nichts anderes als eine Tunika und ein Umhang begleitet von einer “Haube”, das heißt, eine Art kegelförmiger Hut, der in den meisten Fällen das Gesicht bedeckt. Ebenfalls als Büßer bekannt sind die Personen die dafür verantwortlich sind den Heiligenbildern vorauszuschreiten und dabei Kerzen und Weihrauch mitführen. Sie sind eines der Symbole der Osterwoche, deshalb solltest du deine Aufmerksamkeit besonders auf dieses essentielle Element richten.

nazarenos

Die Nazaräer

4. Die Saeta

Ohne Zweifel ist das Singen von Saetas für die in der Prozession mitgeführten Heiligenbilder eine der wichtigsten kulturellen Manifestationen in der Karwoche. Es handelt sich um einen typischen religiösen Gesang, der an den Tagen der Passion gesungen wird und dem Flamenco ähnelt. Der „Saetero“ hat eine starke und mächtige Stimme, die auch voller Gefühl ist, da dieser Gesang mit musikalischer Begleitung unterstützt wird und dem Bildnis gewidmet ist. Der Thron hält vor dem Gesang einer Saeta an oder verlangsamt seinen Durchzug. Du darfst diese kulturelle Manifestation nicht versäumen, wenn du in der Karwoche hierherkommst, vorallem in Andalusien, da dies einer der bewegendsten Momente jeder Prozession ist.

saeta

Die Saeta

5. Das Wachs und der Geruch nach Weihrauch

Eine der Charakteristiken die uns in Spanien andeuten, dass wir uns in der Karwoche befinden, ist der Geruch nach Weihrauch und die Wachsreste auf den Strassen. Die Kleinsten genießen diesen Moment besonders, da es durchaus üblich ist, dass wir auf Kinder stossen, die hinter den Nazaräern gehen und das Wachs, das von den Kerzen tropft, aufsammeln und große Kugeln daraus machen. Ein lieblicher Anblick der jeden Prozessionsumzug begleitet.

velas

Das Wachs und der Geruch nach Weihrauch

6. Die Musikgruppen

Jeder Thron und jede Prozession bringt ihre muskalische Begleitung mit. Während des ganzen Jahres proben die verschiedenen Bands die typischen Melodien der Karwoche, welche einen Hauch von Beerdigung annehmen. Die Hörner und die Trommeln sind die charakteristischsten der verwendeten Instrumente. Dieses Element ist sehr wichtig für alle Umzüge, außer für diejenigen die “stumme Umzüge“ genannt werden. Bei diesen hört man nur die Schritte der Nazaräer und das Geräusch der sich bewegenden Throne. Dies sind sehr feierliche Prozessionen, die großen Respekt bewirken.

bandas semana santa

Die Musikgruppen

7. Darstellungen

Die Prozessionen sind nicht die einzige kulturelle und religiöse Manifestation, die in der Karwoche abgehalten wird. Es gibt andalusische und kastilische Dörfer, die die Passion und den Tod Christus mittels eines Aktes aufführen. Die einen verkleiden sich als Römer, andere als Juden und in den Strassen des Dorfes werden verschiedene Episoden der religiösen Geschichte dargestellt. Die Verhaftung, das Urteil, die Geißelung, das Tragen des Kreuzes und die Kreuzigung sind einige der biblischen Handlungen, die auf der Strasse aufgeführt werden.

representaciones-de-semana-santa

Darstellungen

8. Die Kerze

Die Kirchen sind ebenfalls wichtige Protagonisten in der spanischen Karwoche, vorallem in der Nacht des Gründonnerstag. Dies ist der Moment wenn dem Herrn „die Wache“ gehalten wird, das heißt eine besondere Totenwache, bei der die Gläubigen während der ganzen Nacht das Bildnis Christus in der Kirche  begleiten. Während dieser Zeit wird geschwiegen und man hört nur leises Murmeln der Betenden.

la vela

Die Kerze

9. La vigilia

Die spanische Osterwoche wird von einer Reihe anderer Manifestationen und religiösen Bräuchen begleitet. Einer davon ist „die Abstinenzspeise”, wobei es darum geht, am Karfreitag, als Zeichen des Respektes für den Tod von Jesus am Kreuz, kein Fleisch zu verzehren. An diesem Tag ist es sehr üblich dass in den Häusern Rezepte mit Kabeljau zubereitet werden. Auch die Restaurants bieten ein Spezialmenü für alle Personen, die diesen Brauch einhalten möchten.

pasos de semana santa

Osterwoche in Andalusien

10. Süsses

Die Osterwoche ist verbunden mit der Herstellung von Süßgebäck, welches sich von dem des restlichen Jahres unterscheidet. Die Torrijas sind eine der typischsten Backwaren dieser Feiertage, welche wie Toastscheiben getränkt in Milch und Honig und mit Ei paniert und dann in der Pfanne herausgebacken werden. Die Pestiños und die Buñuelos kann man auch in allen Haushalten finden. Wenn du in der Karwoche nach Spanien kommst, zögere nicht, diese köstlichen Happen zu kosten.

Pestiños

Pestiños

Spanien hat sich, ohne Zweifel , in einen Zielort par excellence für die Karwoche verwandelt. Versäume nicht seinen kulturellen und gastronomischen Reichtum. Eine gute Wahl, um diese Tage des Ausruhens in einem Ambiente mit Geborgenheit und künstlerischem Reichtum zu verbringen.

Unterkünfte

Wenn du an Andalusien denkst, um die Karwoche zu verbringen, zögere nicht dich in den Fuerte Hotels einzulogieren. Hotels und Apartements, mit einem ausgezeichneten Service, Führer in Sachen Qualität gemäß Tripadvisor und mit der Garantie von mehr als 50 Jahren Erfahrung sind sie die beste Wahl für einen Kurzurlaub um abzuschalten und diese Passionswoche zu erleben. Marbella, Conil, Grazalema, El Rompido, Estepona oder Torrox Sind einige der Enklaven wo du diese wunderbaren Unterkünfte finden kannst.

Sin título-1

Leave A Comment

Facebook IconYouTube IconTwitter IconVisit Our Google+ PageVisit Our Google+ PageVisit Our Google+ PageVisit Our Google+ Page