Benahavis

5 Wanderwege zur Erkundung der Provinz Malaga

Málaga wird Schritt für Schritt entdeckt, weshalb Wandern eine der Aktivitäten ist, die immer mehr Bedeutung bei Natur- und Sportliebhabern erlangt. Und dabei kann man die Flora und Fauna von Malaga näher kennenlernen, und sich gleichzeitig sportlich betätigen. Es gibt mehr als 40 offizielle Wanderrouten in Malaga: kürzere und längere Strecken, mit Hängen und Ebenen, mit Flüssen und allen möglichen Arten von Flora und Fauna. Wir zeigen einige der schönsten Wanderrouten auf.

 

Wanderwege in Malaga – Kanal von Guadalmina

Ruta de senderismo - Acequia del Guadalmina

Diese praktisch flache Route verläuft entlang des Kanals, welcher parallel zum Flussbett des Guadalmina verläuft. Sie ist nicht mit dem Wasserweg der Enge des Guadalmina zu verwechseln, obwohl letztere eine gute Ergänzung zu dieser Flussroute sein kann.

 

Anfahrt zum Startpunkt

Der Startpunkt dieser Route befindet sich neben der Zufahrtsstraße zu Benahavís. Wenige Kilometer vor dem Dorf sieht man rechts den Guadalmina-Fluss. Man kann sogar eine Holzbrücke sehen, auf welcher man den Fluss überquert. Genau dort ist der Parkplatz.

Wikiloc

 

Wegbeschreibung

Dieser Weg wurde im Spätsommer 2014 für die Öffentlichkeit freigegeben, als eine Holzbrücke gebaut wurde, die es zuließ die Engen des Guadalmina von der Straße aus zu überqueren. Daher, das erste was man tun muß, ist über diese Brücke zu gehen. Von hier aus hat man eine interessante Aussicht auf diese beeindruckende Schlucht, durch welche der Fluss, von seinem Ursprung in der Serranía de Ronda bis zu seiner Mündung in die Küste von Marbella, seinen Weg macht.

Sobald man die Holzbrücke überquert hat, muss leicht rechts abgebogen werden, um dem einzigen erlaubten Weg zu folgen. Diese Route steigt leicht in engen Kurven an, bis man an den Kanal kommt, der diesem Wanderweg den Namen gibt. Von hier ab ist der Weg praktisch auf einer Ebene, auf derselben Höhe wie der Bewässerungskanal.

Von hier aus wandert man mehr als einen Kilometer am Berg entlang, immer seitens des Kanals. An einigen Stellen wurden Brücken und Metallstege hinzugefügt, um gewisse Unebenheiten zu vermeiden, oder auch um den Kanal selbst überqueren zu können.

 

Ruta de senderismo - Acequia del Guadalmina

 

Während der Tour hat man einen herrlichen Blick auf das untere Becken des Guadalmina. In der Tat gibt es einige Biegungen, die regelrecht dazu einladen, diese Aussicht zu genießen.

Nach eineinhalb Kilometern kommt der Weg entlang des Kanals zu seinem Ende. Dies wäre dann eigentlich der Wendepunkt, doch man hat auch die Möglichkeit auf einer etwas breiteren Straße bis zum Golfplatz von Benahavís zu kommen. Sei dem wie es sei, der Rückweg ist derselbe wie der Hinweg.

Nach der Rückkehr, wenn die Holzbrücke überquert wurde, gibt es noch die Möglichkeit, vor allem im Sommer, das Wasser des Guadamina zu genießen. Dafür muß man nur einem nahe gelegenen Pfad folgen zu einem Wasserloch, das von der Brücke aus zu sehen ist. Man kann auch auf der Straße etwas mehr als einen Kilometer in Richtung Benahavís gehen, um zum Charco de las Mozas zu kommen, ein richtiger Naturpool in dieser Stadt an der Costa del Sol.

 

Wanderwege in Malaga – Ribera del Guadiaro (Benaoján Station – Jimera Station)

Ruta de senderismo - Ribera del Guadiaro

Diese Küstenroute von knapp 9 Kilometern Länge vereint die Ortschaften der Benaoján und Jimera Stationen. Die Strecke entspricht der fünfundzwanzigsten Etappe der Gran Senda de Malaga.

 

Anfahrt zum Startpunkt

Der Startpunkt dieser Route befindet sich in der Benaoján Station. Um genau zu sein, neben der Brücke über dem Guadiaro Fluss. Nach Überqueren derselben findet man Richttafeln, sowohl für diese Route, als auch für andere, die der Gran Senda de Malaga angehören.

Wikiloc

 

Wegbeschreibung

Die fünfundzwanzigste Etappe der Gran Senda, welche das Zentrum der Benaoján Station mit dem der Jimera de Líbar verbindet, verläuft größtenteils entlang den Ufern des Guadiana, einer der, neben seinem Hauptzufluss, dem Genal, bedeutendsten Flüsse der Serranía de Ronda. Daher ist die Route praktisch immer flach oder nur mit leichten An- und Abstiegen entlang des Guadiaro.

Nach Überqueren des Flusses auf der Brücke der Benaoján Station, findet man die erste Richttafel dieser Route der Gran Senda de Málaga. So wie dort beschrieben, muss man dem Weg längs des Guadiaro in Flussrichtung folgen. Davor kann man an diesem Punkt den spektakulären und schallenden Wasserfall des Flusses betrachten.

Die Benaoján Station zurücklassend, führt der Weg vorübergehend vom Kanal ab und beginnt über einen Forstweg bis zum Eichenwald des Monte de las Viñas leicht anzusteigen. Hier bekommt man einen guten Eindruck dieser Küstenroute, wo der Fluß von einem spektakulären Tal eingerahmt wird, das allgemein unter dem Namen Angosturas del Guadiaro bekannt ist. Obwohl man in diesen ersten eineinhalb Kilometern kaum Schatten findet, beginnt kurz danach eine üppige Vegetation, die den Fluss begleitet und gleichzeitig den Weg erfrischender macht. Ebenso kann man einige Nebenflüsse finden, die ihr Wasser von beiden Seiten des Tales zum Guadiaro tragen.

 

Ruta de senderismo - Ribera del Guadiaro

 

Bis zur Nachbarschaft der Jimera Station, verläuft die gesamte Route links vom Fluss und auf einem fast immer komfortablen Weg, welcher es erlaubt die Berglandschaft dieser Region des Naturparks der Sierra Grazalema zu genießen. Auf diese Weise kommt man nach fast zehn Kilometern zur Ortschaft, die das Ende dieser Etappe anzeigt. Von der Brücke über dem Guadiaro aus hat man hier nicht nur eine gute Aussicht über den Fluss, sondern auch auf die Spitze des Martín Gil, der mit fast 1.400 Metern Höhe einer der höchsten Gipfel der Sierra de Líbar ist. Hier gibt es auch Badegelegenheiten und man kann sich im Kanufahren üben.

Vom Stadtviertel der Jimera Station aus kann man auf demselben Weg zum Ausgangspunkt zurückkehren. Es ist auch eine geeignete Route um das Fahrzeug am Anfang oder Ende abzustellen, da die Strecke auf der Strasse zwischen beiden Dörfern in kaum 10 Minuten zurückgelegt wird, und die beiden Stadtteile durch die Bahnlinie Algeciras-Ronda verbunden sind, obwohl es sich empfielt vorher den Fahrplan dieser Züge nachzuschlagen. Ebenso sollte daran gedacht werden, dass die Jimera Station ein Teil der Etappe 26 der Gran Senda de Málaga ist, welche mit dem Dorf Atajate verbindet, bereits im Valle de Genal.

 

Wanderwege in Malaga – El Candado-Rincón de la Victoria

 Ruta de senderismo - El Candado-Rincón de la Victoria

Diese Küstenstraße ist einer der Abschnitte, die die Senda Litoral von Malaga bilden. Sie verbindet den Osten der Stadt Malaga mit der Ansiedlung Rincón de la Victoria. Sie verläuft entlang emblematischer Enklaven der Küste, wie der Peñón del Cuervo oder El Cantal.

 

Anfahrt zum Startpunkt

Der Startpunkt dieser Route ist gleich neben dem Club El Candado, wo sich der Yachthafen des gleichen Namens befindet. In seiner Umgebung, neben einem Parkplatz, kann man den Beginn des Weges erkennen, der über die Senda Litoral bis zum Rincón de la Victoria führt. Dieser Abschnitt überlappt auch teilweise mit der ersten Etappe der Gran Senda de Málaga.

Wikiloc

 

Wegbeschreibung

Dieser Weg, der mehr als 7 Kilometer lang ist, kann komplett bis Rincón de la Victoria begangen werden, oder man kann schon vorher wieder zurückgehen, falls man nicht genug Zeit hat oder die Wetterbedingungen nicht optimal sind. Jedoch, im Gegensatz zu anderen Etappen der Senda Litoral, kann man an manchen Stellen, wie El Cantal oder im Bereich des Peñón del Cuervo, Tunnel finden, die teilweise Schutz vor widrigen Wetterbedingungen wie Regen, Wind oder extremer Hitze bieten. Dennoch wird es nicht empfohlen, diese Strecke abzuwandern, wenn schlechtes Wetter erwartet wird.

Die Tour, die fast völlig eben ist, erlaubt es die Küstenlandschaft im Osten Malagas und des Rincón de la Victoria kennenzulernen, wo die zerklüfteten Küsten des Stadtgebiets und derer von Axarquía besonders hervorzuheben sind. Etwa fünfhundert Meter vom Weg ab, kommt man zum Strand des Peñón del Cuervo, so bekannt aufgrund des grossen Felsens dieses Namens am Strand.

Vom Strand Peñón del Cuervo aus, wendet sich der Weg hin zum Zentrum von La Araña, direkt gegenüber der spektakulären Zementfabrik. Der Weg führt durch die Straßen dieser beliebten Nachbarschaft, wo es bis heute noch einen Wachturm gibt, von welchem aus man einen weiten Blick über die Bucht von Malaga hatte und hat.

 

Wanderwege in Malaga - La araña

 

Von La Araña aus führt der Weg zum Stadtende von Rincón de la Victoria, mittels eines Stegs über den Totalán Bach, wenn auch das Flußbett desselben fast das ganze Jahr lang trocken ist. So kommt der Wanderer am Küstenstreifen des Zentrums von La Cala del Moral vorbei. Für etwa eineinhalb Kilometer verwandelt sich der Weg in die Promenade selbst, die das Ende des Gebiets ist, das als El Cantal bekannt ist, eine der steilsten Küstenlandschaften der Küste von Malaga. Das macht sie auch zu einem der spektakulärsten Landstriche dieser Etappe der Senda Litoral.

Um den El Cantal zu durchqueren gibt es mehrere Alternativen die parallel verlaufen. Der Weg, der rechts über Treppen hochführt, erlaubt die besten Aussichten. In jedem Falle führt dieser Teil des Weges bis zum Tunnel, der vormals von der Eisenbahn benutzt wurde, die Malaga mit anderen Ortschaften im Osten der Provinz Malaga verband.

Der Tunnel, den man durchgehen muss, endet genau an der Promenade von Rincón de la Victoria, auf Höhe der Mauernische der Virgen del Carmen. Wenn der Weg auch hier enden kann, lohnt es sich ein paar Meter weiterzugehen, um die kleinen Strände und alten Fischerviertel genießen zu können.

Der Rückweg ist auf demselben Weg, obwohl man auch mit öffentlichen Transportmitteln zurückkehren kann, da auf der Avenida del Mediterráneo im Zentrum der Promenade von Rincón, mit gewisser Häufigkeit ein Überlandbus verkehrt, der durch den östlichen Teil der Stadt das Zentrum von Malaga erreicht.

 

Wanderwege in Malaga – Torre del Mar-La Caleta de Vélez

Wanderwege in Malaga - Torre del Mar-La Caleta de Vélez

Diese Küstenroute ist eine der Etappen der Senda Litoral de Málaga. Hier werden die Zentren der Axarquía Torre del Mar und La Caleta de Vélez über den Strand und die Promenade verbunden.

 

Anfahrt zum Startpunkt

Der Startpunkt dieses Weges befindet sich im Zentrum von Vélez Torre del Mar. Um genau zu sein, man muss die Promenade suchen und von dort aus das Wahrzeichen im westlichsten Teil des Strandes finden.

Wikiloc

 

Wegbeschreibung

Dieser Weg, der nicht einmal 3,5 Kilometer lang und ziemlich flach ist, ist ideal für einen ruhigen Spaziergang entlang der Küste von Vélez. Man geht direkt am Strand entlang oder auf der Promenade und kommt in kurzer Zeit von dem tusistischen Dorf Torre del Mar zum Zentrum von La Caleta de Vélez, besonders bekannt aufgrund des dortigen Fischerhafens.

Die Strecke ist im Grunde genommen städtisch, aber sie erlaubt es, den landschaftlichen Reichtum der Küste von Axarquía zu genießen. Sie verläuft praktisch von Anfang an entlang der Küste von Torre del Mar, dem wichtigsten Zentrum des Küstengebiets von Vélez-Málaga. Obwohl im Laufe der Zeit viele der historischen Relikte verloren gingen, hat sich der Charm seiner Strände und der breiten Promenaden erhalten. Auf diesem Küstenweg können die wichtigesten Enklaven gesehen oder gespürt werden, wie die Industrie-Enklaven ihrer Zucker-Vergangenheit. Andererseits, in der Dorfmitte zeichnet sich besonders der Paseo de Larios aus, die Hauptfußgängerzone.

 

La Caleta de Velez - Editorial credit: Caron Badkin / Shutterstock.com

 

Der gut durch Richttafeln alle fünfhundert Meter angezeigte Weg, erlaubt es auch an den Leuchttürmen von Torre del Mar vorbeizukommen. Neben dem jüngsten kann ein aus Stein gebauter gesehen werden, aber viel überraschender ist der, der weiter innen liegt, umgeben von Gebäudeblöcken. Hier muss noch der ökologische Wert der Mündung des Flusses Vélez bemerkt werden, ganz in der Nähe der Stadt. Das Vorhandensein verschiedener Arten von Zugvögeln macht sie zu einer Besonderheit von ornithologischem Interesse.

Diese kurze Route, die einem der Abschnitte der Senda Litoral entspricht, verliert die städtischen Küstengebiete nie aus den Augen. In der Tat kann man über sie von Torre del Mar direkt zum Zentrum von Caleta de Vélez kommen. Nach nur wenigen Metern kann man seinen Fischer- und Sporthafen sehen, was augenblicklich die einzige Hafenkonstruktion der Ostküste Malagas ist. Hier kommen viele Fische, Muscheln und Mollusken aus dem Mittelmeer an, die später in den Restaurants der Region zubereitet werden. Ausserdem hat sie sich in den letzten Jahren unter den nautischen und Freizeiteinrichtungen einen Platz geschaffen. Im östlichsten Teil können Sie auch die über die Gegend verstreuten Seen und die Mezquitilla besuchen, beide paradoxerweise zwischen Algarrobo und Torrox gelegen.

Die Rückkehr La Caleta de Vélez aus zu Torre del Mar wird über den Strandweg sein, obwohl man alternativ auch die Promenade selbst benutzen kann. Wie dem auch sei, sowohl für den Hin- als auch den Rückweg wird empfohlen, Tage mit hohen Temperaturen zu meiden, sowie die Tageszeiten mit der höchsten Sonneneinstrahlung, vor allem im Sommer. Dafür ist es aber besonders zu empfehlen in den ersten oder letzten Tagesstunden die Küstenlandschaft der Axarquía zu genießen.

 

Wanderwege in Malaga – Wandern entlang des Guadaiza-Flusses

Wanderwege in Malaga - Paseo por el río Guadaiza

Diese Route verläuft entlang des Flußbettes des Guadaiza, einer der Flüsse, die der Südseite der Sierra Bermeja entspringen und durch die Region von Marbella und Benahavís verlaufen, und in den Stadtkern von San Pedro de Alcántara münden.

 

Anfahrt zum Startpunkt

Der Startpunkt dieser Route ist am Damm des Guadaiza-Flusses. Um dorthin zu gelangen, muss die A-7 genommen werden, sowohl in Richtung Algeciras, wie in Richtung Malaga, bis zur Ausfahrt von Nueva Andalucía. Zuerst über die Avenida de los Girasoles und dann über die Avenida Calderón de la Barca kommt man zum Golfclub Los Naranjos. Hier muss die Sirio Strasse genommen werden und unter der Mautautobahn (AP-7) hindurch gefahren werden. Genau hier verbindet sie sich mit dem Guadaiza-Fluss.

Wikiloc

 

Wegbeschreibung

Obwohl sein Flußbett nicht so erstaunlich ist, wie das von anderen Flüssen in der Umgebung, beispielsweise des Castors oder des Guadalmansa, dieser Riverwalk ist einer der ruhigsten und erholsamsten, die in der Region der Costa del Sol zu finden sind. Die Route beginnt in der Nähe des Damms selbst.

Zuallererst muss der Fluss überquert werden, um zum anderen Ufer zu kommen. Dann geht man rechts, um den Weg zu finden, der den Verlauf des Guadaiza in diesem Abschnitt begleitet. Immer stromaufwärts, ist der Weg anfangs weitschweifig und man muss einen kleinen Bach überqueren.

Entlang dem angedeuteten Weg verlässt man nach und nach rechts zuerst den Damm und dann den Guadaiza. Der Weg ist an vielen Stellen eng, vor allem, wenn die Vegetation dichter wird. Manchmal machen die Farne es fast unmöglich, die Route zu sehen. Es muss genau darauf geachtet werden, sich auf der Wanderroute zu halten, obwohl gesagt werden muss, dass es immer der Fluss Guadaiza ist, der uns auf diesem Uferweg begleitet.

Nach mehr als einem halben Kilometer, schließt sich der Weg immer mehr dem Fluss an und führt uns zu einem der tiefsten Wasserlöcher. Hier kann es sogar schwierig sein, das Wasser zu vermeiden, weshalb es zu empfehlen ist, wasserdichte Behälter mitzubringen, damit man vollkommen nass werden kann beim Überqueren. Vorsicht an den tiefsten Stellen, die schwimmend überquert werden müssen.

 

Wanderwege in Malaga - Río Guadaiza

 

Der Weg ist einige Kilometer lang noch flach, aber der Anstieg, welcher am Caserío de las Máquinas – einem alten Bauernhaus der Region – vorbeiführt, ist schon ein wenig schwieriger.

Der Rückweg ist entlang desselben Flußbetts bis man an den Ausgangspunkt zurückkommt. Sowohl beim Anstieg als auch dem Abstieg muss besondere Vorsicht geboten werden, da einige Abschnitte innerhalb und ausserhalb des Flusses rutschig sein können. Vermeide die ausgewaschensten Steine, sowie die, auf welchen viel Moos wächst.

Um diese Art von Flusswegen abwandern zu können, muss besonders auf Objekte geachtet werden, die im Wasser Schaden tragen können, wie Kameras, Handys oder Autoschlüssel, denn es gibt Wasserlöcher, die nur durchquert oder durchschwommen werden können. Daher ist es empfehlenswert, wasserdichte Behälter mitzubringen, um Probleme mit bestimmten Materialien zu vermeiden. Es ist absolut notwendig für diese Route, die richtige Kleidung und Schuhe zu benutzen, d.h. die nass werden können, keine Scheuerstellen verursachen und eine flexible Sohle haben, die gleichzeitig widerstandsfähig ist.

 

Wandern durch die Sierra de las Nieves, Tourismus im Herzen Málagas

Die besten Wanderstrecken in der Alpujarra Granadina

 

Übernachtung

Olée Nerja Holiday Rentals

Olée Nerja Holiday Rentals

Die optimalste Übernachtungsmöglichkeit, wenn du die besten Wanderrouten suchst, sind die Fuerte Hoteles. Diese Hotelkette verfügt über Einrichtungen, wo du abgesehen von ihren Dienstleistungen, das Beste eines jeden Punktes der andalusischen Küste genießen kannst. Mit über 50 Jahren Erfahrung garantieren sie, dass du Zeit dazu hast, dich an der Sonne und dem Meer entspannen und erholen zu können. Marbella oder Torrox sind einige der Enklaven, wo es diese unglaublichen Unterkünfte direkt am Strand und mit den besten Aussichten gibt.

Leave A Comment


Central. Fuerte Group Hotels
Avda. Puerta del Mar 15,
29602 Marbella. Málaga.

Facebook IconYouTube IconTwitter IconVisit Our Google+ PageVisit Our Google+ PageVisit Our Google+ Page