Ein meer an geschichte, Marbella im laufe der zeit

Einer der meistbesuchten Orte an der Costa del Sol ist Marbella, mit einer Küstenlinie von 26 km gesäumt mit kleinen Sandstränden, die zur Sierra Blanca führen. Ein Ort, berühmt für den Sonnen-, Strand- und Luxustourismus, bietet einen weiteren Anreiz: den kulturellen Tourismus. Lasst uns eine Tour durch das archäologische Marbella beginnen, bei der wir einen Teil ihrer Geschichte aufzeigen.

Bevor es losgeht, ist es wichtig zu wissen, dass der Kulturschock eine wichtige Rolle in der Region spielt, die seit Jahrtausenden bevölkert ist von wichtigen Niederlassungen der Phönizier, Punikern und Römern und späterer westgotischer, byzantinischer und muslimischer Präsenz, was sie zu einem Schlüsselpunkt in der Geschichte des Mittelmeers macht.

 

Die frühe Geschichte Marbellas

Ein meer an geschichte, Marbella im laufe der zeit: Colonia romana de Cilniana

Colonia romana de Cilniana

Die Vorfahren der Stadt sind im römischen Barbesula aus dem 1. Jahrhundert unserer Zeit zu finden. Aus dieser Zeit sind archäologische Reste in der Mündung des Flusses Verde erhalten. In der Nähe von San Pedro de Alcántara, auch Teil der Gemeinde, befinden sich Reste der römischen Kolonie Cilniana, eine der interessantesten Fundorte der ganzen Küste Malagas, die einige Historiker mit der Stadt Salduba, die Pomponio Mela erwähnt, verbinden. In der Nähe des Strandes gibt es einige römische Thermen, die Las Bóvedas genannt wurden.

Ein meer an geschichte, Marbella im laufe der zeit: Basílica paleocristiana de Vega de Mar

Basílica paleocristiana de Vega de Mar

Eine weitere wichtige archäologische Fundstätte in San Pedro de Alcántara ist die frühchristliche Basilika von Vega del Mar, die im 3. Jahrhundert erbaut und später von den Westgoten als Nekropole verwendet wurde. Bereits zur arabisch-andalusischen Zeit, als die Stadt sich dort befand, wo sich heute die Altstadt befindet, spielte sie eine wichtige Rolle für die lokale Geschichte. Während der Zeit der Taifa-Königreiche befanden sich die Idrisiden, die Stadtoberhäupter, in ständiger Konfrontation mit den Hammudiden von Algeciras. Der Disput hielt an bis zur Ankunft der Meriniden (1274), die, nachdem sie Marbella und Malaga eingenommen hatten, das Gebiet vereint haben.

Während der Nazriden-Epoche war die Stadt abhängig vom Königreich von Granada, was sich bis zur Reconquista der Stadt durch die katholischen Könige 1485 nicht mehr ändern sollte. Aus dieser Zeit sind in der Altstadt von Marbella die Reste der Schlossmauern und der Verteidigungstürme geblieben.

 

Marbella im 20. Jahrhundert

Ein meer an geschichte, Marbella im laufe der zeit: Hotel Comercial

Hotel Comercial

In den ersten Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts können wir bereits Hotels in Marbella finden, wie das Comercial, das 1918 eingeweiht wurde. 1936, an dem Tag nach dem Ausbruch des Bürgerkriegs, wurden einige religiöse Gebäude von den Flammen niedergebrannt, unter ihnen die Kirche Santa María de la Encarnación und die Kirche von San Pedro Alcántara.

Ein meer an geschichte, Marbella im laufe der zeit: Alfonso de Hohenlohe con el rey Juan Carlos I. Fotografía de MarbellaChic

Alfonso de Hohenlohe con el rey Juan Carlos I. Fotografía de MarbellaChic.

Seit den 1950er Jahren ist Marbella zu einem bevorzugten Freizeitort für zahlreiche Persönlichkeiten geworden, wie José Antonio Girón de Velasco oder José Banús und weitere, die für die touristische Entwicklung verantwortlich sind. D. Ricardo Soriano Scholtz von Hermesdorff, Marqués von Ivanrey, erwarb eine Finca zwischen Marbella und San Pedro und dort baute er einen Hotelkomplex namens „Venta y Albergues El Rodeo“ auf, womit er den Startschuss für die Entwicklung des Luxustourismus in Marbella gab. Sein Neffe, Alfonso de Hohenlohe, erwarb die Finca Santa Margarita, was schon 1954 der Marbella Club sein sollte. Deren Vorhaben sollten später von Mitgliedern weiterer bekannter europäischer Familien unterstützt werden: Bismarck, Rothschild, Thurn und Taxis, Metternich, Goldsmith de Mora y Aragón, Salamanca (Marquis von Salamanca und Graf der Llanos) oder der Familie Thyssen-Bornemisza, die aus Marbella einen Treffpunkt des internationalen Jet Set machten. Ein weiteres der kultigsten Hotels von Marbella ist El Fuerte (heute Fuerte Marbella), das, neben anderen Highlights, den ersten Aufzug der Costa del Sol einweihte.

 

Marbella heute

Das Marbella des 21. Jahrhunderts ist ein Ort zum relaxxen, wo du Abendessen unter freiem Himmel genießen kannst, tagsüber shoppen gehen kannst, sowie dich sonnen kannst oder Sport an der frischen Luft machen kannst oder an seinen 26 km Küste sind Strandcafés, Luxushotels und Strandclubs finden kannst, sowie hunderte von internationalen Restaurants und ein Dutzend an spektakulären Golfclubs und Sportzentren, die meisten davon mit eigenen Restaurants und Thermen.

Ein meer an geschichte, Marbella im laufe der zeit: Marbella

Marbella

Marbella ist durch die sogenannte Milla de Oro (Goldmeile) mit dem berühmten Puerto Banús verbunden. Eine Allee, die durch wunderschöne grüne Gebiete führt, so wie an Grundstücken vorbei, die zu den luxuriösesten Europas zählen. Die Liste der Prominenzen, die ein Grundstück in Marbella haben oder es regelmäßig besuchen ist lang, inklusive von Persönlichkeiten vom Prinz Alberto von Monako bis hin zu Künstlern, wie Rod Stewart, Paul McCartney, David und Victoria Beckham, Bruce Willis, Dolf Lundgren und Dustin Hoffman. Puerto Banús ist überraschend bekannt für seine Läden großer Marken, Discos und Restaurants, die in Richtung des Hafens blicken, der voll ist von spektakulären Jachten und Luxuswagen.

Ein meer an geschichte, Marbella im laufe der zeit: Casco Antiguo de Marbella

Casco Antiguo de Marbella

Die Küste zwischen Marbella und Estepona erhielt den Spitznamen „La Nueva Milla de Oro“ (Die neue Goldmeile), wegen seine Golfplätze und der Luxusstädte, die daran entlang zu finden sind. Benahavís ist ein kleines weißes Dorf ca. 8 km landeinwärts von San Pedro de Alcántara. Entlang eines ruhigen, grünen Tals, kann man hier eine Reihe luxuriöser Kleinstädte finden, die bis nach Marbella reichen. In dieser Region befindet sich der exklusivste Golf und Countryclub Europas.

Marbella bietet einen einzigartigen Lifestyle. Ihre wunderschöne Umgebung, ihr unvergleichliches Klima und der luxuriöse Lebensstil im Allgemeinen haben aus der Stadt eines der Lieblings-Reiseziele Europas gemacht.

 

WO ÜBERNACHTEN

Hotel Fuerte Marbella

Hotel Fuerte Marbella

Wenn Sie sich entscheiden, nach Marbella zu kommen und die Stadt mit dem Fahrrad kennenlernen wollen, dann zögern Sie nicht im Fuerte Marbella oder Fuerte Miramar (auch in Marbella) zu übernachten. Beide Unterkünfte befinden sich in außergewöhnlicher Lage im Zentrum der Stadt und in erster Reihe am Strand, nur wenige Schritte von der Altstadt entfernt, in einer Zone voller Läden und Restaurants mit Terrasse.

Fuerte Marbella ist ein echtes Wahrzeichen der Stadt und kann auf über 50 Jahre zurückblicken. Das Etablissement verfügt über 263 Zimmer, alle schalldicht und unter anderem mit Klimaanlage, SAT-TV, WIFI, einem kostenlosen Safe, einem privaten Badezimmer und einem Föhn ausgestattet. Zudem ist es von Gärten umgeben mit unvergesslichen Aussichten aufs Meer und zwei Außenpools.

 

Leave A Comment


Central. Fuerte Group Hotels
Avda. Puerta del Mar 15,
29602 Marbella. Málaga.

Facebook IconYouTube IconTwitter IconVisit Our Google+ PageVisit Our Google+ PageVisit Our Google+ PageVisit Our Google+ Page