fin de año

Silvester Traditionen: 10 Wege um das Glück für 2014 anzulocken

2013 nähert sich schon seinem Ende zu und in allen spanischen Familien beginnt man bereits, sich über die Vorsätze für das neue Jahr Gedanken zu machen. Mit dem Rauchen aufhören, mehr Sport treiben oder mit einer ausgewogenen Ernährung beginnen, sind einige der häufigsten Projekte für die nächsten 365 Tage. Aber die Silvesternacht hat in Spanien ein spezielles Protokoll und wir beginnen uns vorzubereiten, um all die Dinge, die uns Glück bringen, zu erledigen. Gib acht und mache dir Notizen, da wir dir nun die zehn bekanntesten Traditionen der Spanier darbringen.

1. Die 12 Trauben

Die Tradition aller Traditionen für die Spanier sind die zwölf Trauben, und zwar eine zu jedem Glockenschlag. Mit diesem Brauch begann man Ende des 19. Jahrhunderts, da in Spanien ein Überschuss an dieser Frucht produziert wurde und seitdem hat sich diese Tradition verstärkt, bis sie zu unserem Identitätssymbol für die Verabschiedung des alten Jahres wurde.

12uvas

Die 12 Trauben

2. Rote Unterwäsche

In Spanien ist es ein Zeichen des Glückes, das neue Jahr mit roter Unterwäsche zu beginnen. Außer des Glückes, welches sie in allen Belangen bringt, muss man dem Aspekt der Gefühle besondere Beachtung schenken, da man annimmt dass die Farbe der Leidenschaft unser intimes Leben begünstigt und uns die Liebe bringt.

ropa interior

Rote Unterwäsche

3. Anstoßen mit Gold

Sobald die zwölf Glockenschläge vorbei sind, werden die ersten Küsse verteilt und man lässt das, was uns die nächsten 365 Tage bringen werden, hochleben. Dafür ist es Tradition, die Gläser mit Champagner, Sekt oder Apfelwein zu füllen und ein Stückchen Gold hineinzugeben. Die Ehepaare geben üblicherweise ihre Eheringe hinein, um den Bund der Ehe zu stärken, und nachdem die Gläser, mit gleichzeitigem in die Augen sehen, angestoßen wurden, genießt man das erste Getränk des neuen Jahres.

copa_d_champan

Anstoßen mit Gold

4. Kostüm- Party

Die Spanier tragen in der Silvesternacht üblicherweise festliche Kleidung. Lange Kleider für die Damen und Anzug bei den Herren, aber es gibt Punkte auf dem nationalen Gebiet wo es zur Tradition wurde sich zu verkleiden.  Dies ist der Fall in Coín in der Provinz Málaga, wo sich die Strassen mit Farben und Kreativität füllen. Jedes mal marschieren alle Arten von Ideen auf und jedes Jahr entscheiden sich immer mehr Menschen dazu dieses Dörfchen der Costa del Sol zu besuchen, um die Feier auf eine andere Weise zu verbringen.

antifaz

Kostüm- Party

5. Vorzeitiges Silvester

Das Dorf namens Lepe in der Gemeinde Huelva feiert den Jahreswechsel auf eine sehr einzigartige Weise: einen Tag vor allen anderen Spaniern. Alles begann im Jahre 2006 als die Nachbarschaft sich auf der Strasse Real der Gemeinde traf, um, gekleidet mit festlicher Kleidung und ausgestattet mit Trauben und Champagner, die Glockenschläge zu proben. Dieses Erlebnis gefiel ihnen so gut, dass seitdem diese spezielle Neujahrsnacht, welche ebenfalls mit der Nacht des 31. Dezmber verbunden wird, beibehalten wurde.

lepe

Lepe

6. Die 12 Rosinen

Zwölf Glockenschläge, zwölf Rosinen. Die Einwohner des Dorfes El Borge in der Provinz Malaga haben die traditionelle Traube gegen ihr einheimisches Qualitätsprodukt getauscht. Obwohl man zwischen der einen oder anderen Art das Neue Jahr zu begrüßen wählen kann, machen die Einwohner von Borge eine Gala der Frucht, welche ihr Identitätssymbol ist und sie in ganz Andalusien bekannt macht.

pasas axarquia

Die 12 Rosinen

7. Zündung von Lagerfeuern

Obwohl sie bekannter sind am Vorabend des Johannistages, gibt es Dörfer in Spanien, welche den Brauch haben zu Silvester Lagerfeuer zu entzünden, wobei ein Blatt Papier, auf welchem die schlechten Dinge, die während des Jahres passiert sind, notiert sind, zu verbrennen, damit diese sich nicht im neuen Jahr wiederholen. Das Feuer ist immer ein Zeichen von Kraft und Leidenschaft, welches das Negative, was sich in unserem Umfeld befinden kann, zerstört.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Zündung von Lagerfeuern

8. Verkehrt herum angezogene Kleidung

Normalerweise, wenn sich jemand ein Kleidungsstück verkehrt herum anzieht, heißt es, dass der- oder diejenige ein Geschenk erwartet. Die Bedeutung dieses Brauches ändert sich wenn es sich um die Silvesternacht handelt. Es ist symbolisch dass während des Feierlichkeiten des 31. Dezember die Kleidung verkehrt herum getragen wird, um das Glück anzuziehen, wobei man üblicherweise die Unterwäsche dazu verwendet.

ropa

Verkehrt herum angezogene Kleidung

9. Reisekoffer in der Tür

Es ist keine sehr verbreitete Tradition in Spanien, aber immer mehr abergläubische Menschen stellen, bevor die Glocken schlagen, einen Reisekoffer vor die Eingangstüre. Wofür? Dies ist ganz einfach, es wird gemacht, um Reisen, die man im neuen Jahr machen möchte, anzulocken. Es ist eine Art die Freizeit herbeizurufen und den Besuch neuer Orte auf der Welt herbeizuwünschen.

maletas

Reisekoffer in der Tür

10. Abendessen unter Freunden

Silvester, im Gegensatz zum Heiligen Abend, ist keine Feier die die Spanier nur mit der Familie verbringen. Es ist üblich das Dinner mit Freunden zu verbringen, und auch die Gelegenheit zu nutzen, um an irgendeinen Ort auf der Welt aufzubrechen. Normalerweise wird das Abendessen in einem Hotel oder dem Zuhause eines der Mitglieder des Freundeskreises organisiert.  Das wichtige an dieser Nacht ist, sich zu vergnügen und den Beginn eines neuen Jahres zu feiern.

cena-navidad

Abendessen unter Freunden

Wenn du willst, dass dir das neue Jahr Glück bringt, zögere nicht all diese Traditionen der Silvesternacht in Gang zu bringen. Diese Bräuche haben die spanische Identität profiliert und machen, dass wir dem neuen Jahr mit Optimismus entgegen treten. Eine Möglichkeit einen neuen Abschnitt mit viel Glück zu beginnen.

Leave A Comment

Facebook IconYouTube IconTwitter IconVisit Our Google+ PageVisit Our Google+ PageVisit Our Google+ PageVisit Our Google+ Page