PAISAJES CULTURALES DE ANDALUCÍA

Zehn Kulturlandschaften, um das unbekannte Andalusien kennenzulernen

Olivenhaine und Weingärten, von der Natur gemeißelte Felsen, weiße Dörfer, umrahmt von den Bergen, Dünen, die sich zum Klang des Windes bewegen, Seen und Sumpfgebiete, die aus dem Nichts auftauchen,… Andalusien verfügt über einige einzigartige Landschaften, die den Lauf der Zeit und der Geschichte miterlebt haben und die diese Region zu einem spektakulären Ort von markantem kulturellem Charakter gemacht haben. Einige davon sind sehr bekannt, wie der Tajo de Ronda, die Duna de Bolonia (Tarifa), der Chorro de Málaga, das Bergrevier des Río Tinto, die Weinberge mit Jerez oder Casares und andere sind weniger bekannt, aber genauso spektakulär.

Deshalb hat die UNESCO vor einigen Jahren entschieden, die Kategorie Kulturlandschaft in ihre Liste der Welterbe mit aufzunehmen. Ein Konzept, das über die architektonischen Monumente selbst herausgeht, welche sich auf diese Weise in ihren Kontext eingliedern, in ihre Umgebung als Kulturgut, das es zu entdecken, fördern und verteidigen gilt.

Seit Ende 2014 verfügt der Süden Spaniens über eine Auflistung dieser Kulturlandschaften. Und wie sollte es auch anders sein, schlagen wir Ihnen eine Tour zu einigen der spektakulärsten und charakteristischsten Andalusiens vor. Dabei bereisen wir all seine Provinzen, die auch das Instituto Andaluz de Patrimonio Histórico gesammelt hat. Beginnen wir:

1. Paisaje de Estepa, Sevilla

Andalusien Kulturlandschaften - Paisaje Cultural de Estepa

Paisaje Cultural de Estepa

Diese Landschaft mit Hügeln, Anhöhen und Bergen ist eine der schönsten Kulissen im Inneren Andalusiens. Seine strategische Lage nahe wichtiger Verbindungsstraßen hat die Landschaft von Estepa gezeichnet, in der Tartesser, Muslime und Römer ihren Abdruck hinterlassen haben. Ein Beweis hierfür ist das Schloss, das die historische Altstadt krönt und von dem aus die Getreidefelder, Olivenhaine und Mandelplantagen überblickt werden, die durchsetzt sind von monumentalen Bauernhäusern. Estepa, die Stadt der Buttergebäcke und Sandkuchen und sein besonderer Duft nach Süßem, wenn sich Weihnachten nähert, lockt mit zahlreichen verpflichtenden Besuchen. Hierzu zählen der Cerro de San Cristóbal, die Alcazaba, der ummauerte Bereich, der Torre del Homenaje oder die Iglesia de Santa María la Mayor.

2. Paisaje del Estrecho de Gibraltar, Cádiz

Andalusien Kulturlandschaften - Paisaje Estrecho de Gibraltar

Paisaje Estrecho de Gibraltar

Diese Art von Landschaft definiert sich als Küsten mit Küstengebirgen und… viel Küste!! Die Straße von Gibraltar stellt eine einzigartige Kreuzung der internationalen Geografie dar, denn hier vereinen sich das Mittelmeer und der Atlantische Ozean, Europa und Asien, Spanien und das Vereinigtes Königreich (über Gibraltar). Eine Kulturlandschaft, von der man in der Antike glaubte, dass hier die Erde ende, frankiert von den mythischen Säulen des Herakles (heute das Symbol des spanischen Wappens). Die Straße zwischen Algeciras und Tarifa verläuft in Serpentinen und bildet eine gleichfalls eine fantastische Strecke. Schmal und voller Kurven zwischen Dickicht und üppiger Vegetation, immer mit Blick auf das Meer und im Hintergrund die Küste Marokkos.

3. Paisaje Frontera del Guadiana: Sanlúcar de Guadiana / El Granado, Huelva

Andalusien Kulturlandschaften - Sanlúcar de Guadiana. Fotografía de www.limitezero.com

Sanlúcar de Guadiana. Fotografía de www.limitezero.com

Dieses Gebirge mit kleinen Bergen markiert eine Landschaft, die Spanien von Portugal trennt. An den Ufern des Río Guadiana, von großer Schönheit, mit Kontrasten zwischen den Eichenwäldern dieser Siedlungen, die sich über den Fluss hinweg anschauen. Sanlúcar bietet den Besuchen das Castillo de San Marcos und eine imposante Kirche. Um die andere Seite des Flusses kennenzulernen, den portugiesischen Teil, gibt es nichts besseres, als ihn per Zip-Line zu überqueren. Ja, Sie haben richtig gelesen. Die Liebhaber von Grenzerfahrungen können von über eine Art von Seilrutsche von einem Land in ein anderes fahren. Hier finden Sie alle Informationen: https://blog.fuertehoteles.com/actividades/cruzar-pais-en-tirolina/

4. Paisaje de Guadix-Purullena, Granada

Andalusien Kulturlandschaften - Paisaje de Guadix-Purullena, Granada

Paisaje de Guadix-Purullena, Granada

Das Steppenplateau, das die Landschaft von Guadix in Granada beherbergt ist besonders einzigartig, aufgrund seiner Felsformationen. Eine Gebirgslandschaft, die einen Höhlenlebensraum darstellt, durchsetzt von hunderten Höhlenhäusern, hergestellt im Schutz der Felsen dieser sandigen und lehmigen Region. Wenn wir diese Eigenschaft mit der andalusischen Eigenart mischen ist das Ergebnis eine wirklich einmalige Landschaft. Lassen Sie sich diese nicht entgehen.

5. Paisaje Iznájar, Córdoba

Andalusien Kulturlandschaften - Paisaje Cultural de Iznajar, Córdoba

Paisaje Cultural de Iznajar, Córdoba

Das Dorf Iznájar in Córdoba und seine Umgebung ist eine der weiteren andalusischen Kulturlandschaften, die man nicht verpassen sollte. Diese Region ist bekannt als das innere Meer Andalusien, wegen der Nutzung des Sumpfes des Río Genil. Dies verleiht diesem typisch andalusischen Dorf mit weißen Häusern, das von Bergen umrahmt ist, einen besonderen Charme. Eine Magie, die durch das Schloss vollendet wird, welches die Altstadt krönt und von wo aus man die Ländereien Córdobas überblicken kann.

6. Paisaje de La Peña de los Enamorados de Antequera, Málaga

Andalusien Kulturlandschaften - Paisaje Cultural Peña de los Enamorados

Paisaje Cultural Peña de los Enamorados

Die “Peña de los Enamorados” (Fels der Verliebten) ist ein erhöhtes Felsmassiv, das an seinen Hängen vom Río Guadalhorce gebadet wird und auf seinem Gipfel gibt es eine weite Ebene, wie vom Instituto Andaluz de Patrimonio Histórico definiert. Es gibt viele Legenden über diesen Ort und seinen Namen. Eine der am meisten erzählten ist die Liebesgeschichte zwischen einem jungen Christen -Tello-, der ein Gefangener des Königreich Granadas war, und einer jungen Morisca -Tagzona-, Tochter des Herrschers einer muslimischen Stadt. Die Silhouette dieses Massivs erinnert viele an ein Profil eines liegenden Indianers. Dies ist ein guter Pinkt, um das nahe gelegene Antequera und seine Landschaft El Torcal zu genießen, ebenso Archifona und seinen achteckigen Platz oder die Lagune Fuente de Piedra.

7. Paisaje de Acinipo en Ronda, Málaga

Andalusien Kulturlandschaften - Paisaje Acinipo, Ronda

Die Aue von Ronda und des Tajo und der angrenzende Parque Natural Sierra de Grazalema ist ein weiterer empfehlenswerter Ort in Andalusien. Ein Ort, an dem alte Siedlungen wie die von Acinipo lagen, ein Beispiel der römischen Urbanisierung an strategischen Standorten des alten Baetica. Seit der Jungsteinzeit bewohnt, war seine Zeit des größten Glanzes zum Ende des 1. Jahrhundert nach Christus, dank seiner Lage als strategischer Durchgang zwischen den Hochland-Landschaften von Guadalete. Ein guter Ort um zudem das Städtchen Grazalema zu besuchen oder die pittoreske Gemeinde Setenil de las Bodegas in der Provinz Cádiz, die versteckt unter den Felsen liegt.

8. Paisaje de Tabernas, Almería

Andalusien Kulturlandschaften - Paisaje de Tabernas, Almería

Paisaje de Tabernas, Almería

Tabernas wird als die einzige echte Wüste Europas angesehen und lockt mit einer wirklich atemberaubenden Landschaft. So wurde sie in den 60er und 70er Jahres sogar als Schauplatz von mythischen nordamerikanischen Westernfilmen genutzt und große internationale Stars kamen in diese Ecke Andalusiens. Deshalb wurde ihr auch der Beiname ‘Mini Hollywood’ verliehen. Eine Mondlandschaft mit einem spektakulären Licht. Sie können sie unter anderem entlang der Schauplätze jener Filme bereisen, in denen man heute den ‘Westen’ live erleben kann, dank eines Themenparks.

9. Paisaje de Cástulo – Linares, Jaén

Andalusien Kulturlandschaften - Paisaje de Cástulo, Linares

Paisaje de Cástulo, Linares

Ackerland und Täler, bewachsen mit Olivenhainen, wie es in der Welthauptstadt des Olivenöls auch nicht anders sein könnte. Bei einer Tour von Cástulo -der alten Hauptstadt von Oretania, gegründet 3000 v.Chtr. – nach Linares kann man beobachten, wie die der Bergbau dieses Land seit seiner prähistorischen Besiedelung geformt hat. Aus dieser Notwendigkeit entstand das iberische Castulo, das als eines der wichtigsten Oppidum Andalusiens betrachtet wird -erhöhte und urbanisierte Festungen-. Von ihm sind bedeutende Fundstellen erhalten, wobei die Mosaike hervorzuheben sind. Diese Landschaft vervollständigt das weite monumentale Erbe von Linares -5 km von Cástulo entfernt- aus dem 17. und 18. Jahrhundert.

10. Wachtürme am Strand von Castilla de Almonte, Huelva

Andalusien Kulturlandschaften - Torres vigía de la playa de Castilla de Almonte, Huelva

Torres vigía de la playa de Castilla de Almonte, Huelva

Die letzte unsere gewählten Kulturlandschaften Andalusiens betrifft die tiefliegenden und sandigen Küsten, die sich bewegen als hätten sie ein Eigenleben. Es handelt sich um die Dünen an einem der Naturschätze Andalusiens und Europa, dem Parque Nacional de Doñana, der international für seine Biodiversität bekannt ist. Neben Doña erstreckt sich der Strand von Castilla, der größte Andalusiens. Hier erlaubten die Wachtürme -heute Überreste davon- das Überblicken möglicher Feinde, die vom Meer her kamen. Heute gilt diese Landschaft als eine der einzigartigsten der andalusischen Region.

WO ÜBERNACHTEN

 

Das Hotel Fuerte El Rompido ist eines der schönsten Hotels der Costa de la Luz in Huelva, wegen seiner spektakulären Lage auf einem Hügel, der die gesamte Naturlandschaft des Río Piedras überblickt. Dem muss man die Architektur mit andalusischer Ästhetik hinzufügen, die sich harmonisch in die Umgebung einfügt. Ein idealer Ort, um sich zu erholen und ein perfekter Ausgangsort, um einige der überraschendsten und unberührtesten Kulturlandschaften Andalusiens zu besuchen.

Leave A Comment


Central. Fuerte Group Hotels
Avda. Puerta del Mar 15,
29602 Marbella. Málaga.

Facebook IconYouTube IconTwitter IconVisit Our Google+ PageVisit Our Google+ PageVisit Our Google+ PageVisit Our Google+ Page