Parque Nacional de Doñana

Arten den Nationalpark von Doñana zu entdecken

Wer kennt sie nicht…. Zwischen Huelva, Sevilla und Cádiz ist der Doñana Nationalpark heute ein schönes Mosaik von Landschaften, die eine einzigartige Artenvielfalt in Europa beherbergen. Doñana besteht aus dem Nationalpark und dem gleichnamigen Naturpark und verfügt über seine eigenen verschiedenen Ökosysteme: Dünen, endlose Strände, Wälder, Buschwerk, Grünflächen und ausgedehnte Sumpfgebiete voller Leben. Den Doñana-Park zu besuchen bedeutet, ein Labyrinth aus Land und Wasser zu genießen, das Sümpfen, Lagunen und Bächen, Naturschutzgebieten und Pinienhainen, Adern und Dünen, Stränden und spektakulären Klippen Gestalt verleiht. Wir verraten Ihnen einige Dinge, die Sie im Park von Doñana sehen und erleben können.

 

 

1. Ökotourismus von Sanlúcar de Barrameda

pinar Doñana

pinar Doñana

Unter all den Möglichkeiten an Ausflügen nach Doñana, die du wahrnehmen kannst, ist es die erschwinglichste Möglichkeit und die mit den meisten Höhepunkten für Naturliebhaber, durch den Nadelwald von Algaida zu laufen. Es ist eine der am wenigsten bekannten Gegenden des Naturparks. An der Laguna von Tarelo, die besonders für Ornithologen sehr interessant ist, kann man eine der wichtigsten Malvasier-Kolonien Andalusiens sehen und zahlreiche Wasservögel beobachten.

Der Ausflug ist sehr empfehlenswert, um die schönen Landschaften und die Nadelwälder von Cádiz zu genießen. Es ist ein sehr attraktives Gebiet für die Dorfbewohner und die Touristen, die Sanlúcar besuchen und mehr wollen als die qualitativen Riesengarnelen von Bajo de Guía.

 

2. El Rocío

El Rocio Huelva

El Rocio Huelva

Du kannst nicht in den Nationalpark von Doñana gehen ohne das berühmte Dorf El Rocío zu besuchen. Es ist allbekannt für die große Romería del Rocío. Dieses architektonische Konstrukt ist einen Halt auf unserem Weg Wert. Das Erste, was auffällt, sind die Sandstraßen und dass der Asphalt noch keine Ecke dieser unbeirrten Ortschaft erreicht hat.

Es Lohnt sich durch die Straßen zu schlendern und eine schöne Postkarte zu suchen und natürlich in die Ermita del Rocío zu gehen. In den 60er Jahren neu gebaut, beherbergt dieser Tempel eine der verehrtesten Schnitzereien der Welt, die Jungfrau von Rocío. Die Festlichkeiten für die Jungfrau, die am Wochenende des Pfingstsonntags gefeiert werden, zieht jedes Jahr mehr als eine Millionen Leute an, deren Weg teilweise durch das Revier von Doñana führt.

 

3. Überfahrt an Bord von dem Schiff Real Fernando

buque Real Fernando - Crédito editorial: Takashi Images / Shutterstock.com

Um sowohl den Naturpark als auch den Nationalpark auf einem Weg zu besichtigen, gibt es die Möglichkeit eine Überfahrt von Salúcar de Barrameda im Schiff Real Fernando zu machen, die an zwei interessanten Punkten anhält und insgesamt ca. drei Stunden unterwegs ist.

Unterwegs wird gehalten, wenn Vögel wie Flamingos oder Fischreiher auftauchen die vom Boot aus gut zu sehen sind.

 

4. Den Asperillo besuchen

Asperillo Doñana

Asperillo Doñana

Doñana bietet bis zum Schluss Überraschungen, wie die Felswand von Asperillo, die sich an der Küste befindet. Der Ort ist ein Spektakel der Kontraste mit einer Farbpalette von Ocker bis rötlich, die je nach Tageszeit zu sehen sind.

Diese sandige Steilküste beeindruckt sowohl wegen seiner 30 m Höhe (die höchste Steilküste dieser Art in Europa) als auch wegen seiner Länge über mehrere Kilometer, die die Küstenlandschaft beherrschen. Außer dem offensichtlichen landschaftlichen Wert, hat sie auch einen großen geologischen und ökologischen Wert. Entdecke ihn dank markierter Wanderwege, wie dem Cuesta Maneli, wo du auch noch die Entwicklung der Dünen in verschiedenen Ökosystemen entdecken kannst, die an der Steilküste selbst enden.

 

5. Die Saca de Yeguas (Stutenfreilassung) sehen

7 Arten den Nationalpark von Doñana zu entdecken: Saca de yeguas

Saca de yeguas

Seit mehr als 500 Jahren kommen die Viehwirte von Almonte mit den Stuten und Fohlen in das Dorf, die den ganzen Tag über im Nationalpark von Doñana eingesammelt wurden, um das jährliche Viehfest (Feria del Ganado) zu feiern. Dieses Event kennt man als die Saca de Yeguas. Heute kannst du an jedem 26. Juni diese traditionelle Parade sehen, bei der die Stuten von den Pferdehirten in Gruppen eingeteilt werden.

 

6. Die Strände genießen

Strände Doñana

Strände Doñana

In dem Mosaik, das die Landschaft von Doñana ausmacht, finden wir Dünen, Feuchtgebiete und Nadelwälder, aber auch 27 km Sandstrand. Wenn dein Ausflug bis in den frühen Abend geht, wirst du den spektakulären Sonnenuntergang betrachten können, den man in diesem wichtigen und bekannten Naturgebiet genießen kann.

 

7. Die mobilen Dünen

mobilen Dünen Doñana

mobilen Dünen Doñana

Wirklich spektakuläre Landschaften entstehen durch die mobilen Dünen, die am Strand entstehen, wo der Wind den Sand von der Küste ins Inland treibt und so Sandberge bildet, die weiter wachsen und sich entwickeln bis sie auf das Sumpfgebiet treffen. Obwohl die Dünen an der Küste von Huelva und Cádiz durchgehend präsent sind, befindet sich die beeindruckendste zwischen der Ortschaft Matalascañas und der Mündung des Guadalquivir.

 

8. Kuriositäten, die man über Doñana wissen sollte

Visitez l'Andalousie depuis les airs dans une montgolfière et profitez de ses paysages des yeux d'un oiseau: Doñana

Doñana

Woher kommt der Name Doñana?

Im 16. Jahrhundert beschloss Doña Ana Magdalena Gómez de Silva y de Mendoza, in einer Region zu leben, die damals nur aus Wald bestand, in dem ihr Mann, Don Alonso Pérez de Guzmán, der siebte Herzog von Medina Sidonia, dann für sie den heutigen Doñana-Palast baute.

Die Landschaft der Majas

1797 residierte der berühmte Maler Francisco de Goya als Gast der Herzogin von Alba, damals Doña Cayetana de Silva, im Doñana-Palast. Während seines Aufenthaltes hat der Maler mehrere Porträts der Witwe gemacht, so dass es heißt, dass der Maler hier seine zwei Majas gemacht hat.

Lawrence von Doñana

Die Dünen von Doñana waren die Kulisse, die von David Leans Kameras gewählt wurde, um die Wüste im Film Lawrence von Arabien nachzubilden.

‘Astarté del Rocío’

Astarte ist die tartessische Göttin der Fruchtbarkeit. Diese Göttin ist sowohl mit dem Wasser als auch mit dem Mond verbunden. Einige Historiker behaupten, dass es einen Tempel gab, der dieser Göttin gewidmet war, wo sich heute die Eremitage der Virgen del Rocío befindet. All dies wird durch die Tatsache verstärkt, dass diese Jungfrau nicht nur als Mutter der Sümpfe angesehen wird, sondern auch als weiße Taube bezeichnet wird und Astarte auch durch eine weiße Taube repräsentiert wurde.

Der Pandabär, der in Doñana geboren wurde.

Nach Doñanas Rettung während der Franco-Diktatur (der Diktator wollte den Park in einen Eukalyptuswald verwandeln, gab aber schließlich auf) wurde eine Organisation gegründet, um Gelder zu sammeln und hier eine wissenschaftliche Reserve zu schaffen; und so entstand der World Wide Fund (Weltweiter Naturschutzfonds). Was hier merkwürdig ist, ist die Tatsache, dass das Logo der Organisation, obwohl sie in diesem Park entstand, kein iberischer Luchs, sondern ein Pandabär ist.

 

UNTERKUNFTSMÖGLICHKEITEN

Hotel Fuerte El Rompido Huelva

Hotel Fuerte El Rompido Huelva

Das Hotel Fuerte El Rompido ist dank seiner spektakulären Lage auf einem Hügel über der Gegend des Rio Piedras eines der schönsten Hotels der Region. Es bietet den perfekten Ort, um die Garnelenroute zu genießen. Dazu kommt eine ästhetische, andalusische Architektur, die mit ihrer Umgebung harmoniert und ein gastronomisches Angebot mit Produkten aus dem Meer. Ein idealer Ort zur Erholung und für Sport in der Natur.

Leave A Comment


Central. Fuerte Group Hotels
Avda. Puerta del Mar 15,
29602 Marbella. Málaga.

Facebook IconYouTube IconTwitter IconVisit Our Google+ PageVisit Our Google+ PageVisit Our Google+ Page