cañosdemeca

10 Dinge, die Sie sich an einem der angesagtesten Orte Südeuropas nicht entgehen lassen sollten: Caños de Meca

Es gibt einmalige Orte, die man nirgendwo anders auf der Welt findet und Caños de Meca in Barbate ist einer davon. Diese kleine Gemeinde im Süden Andalusiens liegt an der Atlantikküste der Provinz Cadiz. Sie wurde zum Treffpunkt der “Hippie-Bewegung” der 60er Jahre und ist auch heute noch eine Referenz, um das “Karma”, die Ruhe der weitläufigen Strände mit kristallklarem Wasser und FKK-Anhängern, die Klippen, an denen die Wellen brechen und das dortige Naturschutzgebiet Parque Natural de la Breña mit seinen Pinienhainen, die bis zum Meer reichen, zu genießen.

Caños de Meca besteht nur aus einer Straße mit einstöckigen Häusern, die auf den Klippen errichtet wurden. Im Sommer wird der Ort zum Mekka der Hippies, Surfer, Lebenskünstler, FKK-Anhänger und Naturliebhaber, wobei allerdings auch der Familientourismus immer beliebter wird. Der Name von Caños geht auf die zahlreichen Süßwasserquellen zurück, die aus den Klippen entspringen. Hauptbeispiel dafür sind die Quellen, die am Ende des FKK-Strands “Pequeña Lulú” liegen und deren Besuch sich trotz des erschwerten Zugangs lohnt.  Natürlich muss man auch den Wunderschlamm erwähnen, den die Badegäste an den Felsen des Strandes vorfinden und direkt auf den Körper auftragen, damit die Haut weich und straff wird.

Der Fuerte Blog hat deshalb einen Kurztrip in die Orte Barbate und Caños de Meca vorbereitet, die Sie von unserem Ausgangspunkt in Conil de la Frontera in nur 15 Autominuten erreichen können. Notieren Sie sich diese absoluten “must” für Reisende, damit Ihnen nichts entgeht. Wir beginnen bei den Einkäufen, denn uns allen ist bekannt, dass wir auf Reisen als erstes die Gastronomie des Zielortes probieren müssen. Hier ist unser Vorschlag für einen gesunden, lokalen und nachhaltigen Einkauf am KM 0 des Markts von Barbate.



1.  Gewürze mit Tipps für die Gesundheit

Auf den Märkten können wir einen Ort wirklich kennenlernen. Es sind Plätze voller Leben mit Menschen, die ihren täglichen Einkauf erledigen, mit frischen Produkten, kleinen Ständen, die es schon seit eh und je gibt, sowie Kunsthandwerker, die ihre Qualitätsprodukte zu einem erschwinglichen Preis verkaufen. Unsere Tour beginnt an einem zauberhaften kleinen Gewürzstand: Especias Elvira Olive. Hier empfängt uns Gertru, deren Laden seit über 40 Jahren in Familienbesitz ist. Diese sympathische Frau erklärt uns alle Details, die wir über die Eigenschaften der hier verkauften Gewürze wissen sollten.

Von der Küste der Provinz Cadiz kann man Marokko sehen, dessen arabische Aromen auch die hiesigen Tischen erreichen. Gertrudis verrät uns, wie man einen köstlichen Cous-Cous zubereitet, den sie selbst verkauft und aus dem Land mitgebracht hat, das man vom Strand aus sehen kann. Curcuma, Zimt, Lorbeerblätter, Nelken, Paprikapulver und eine große Anzahl an natürlichen Gewürzen – alle mit Gesundheitstipps wie die verdauungsfördernde und harntreibende Wirkung des Stern-Anis oder die Senkung des Blutdrucks durch Safran. Sie strotzt nur so vor Sympathie und Geschick und verführt uns kulinarisch.

Außerdem bietet Getrudis hausgemachten Honig und eingelegte Oliven an und besitzt den typischen Humor aus Cadiz. Auch wenn dieser Humor, der hier “arte” genannt wird, nicht zu verkaufen ist, ist er eine der Hauptcharaktereigenschaften der Menschen dieser Region.

caños de meca

Especias Elvira Olive

2. Das Brot sollte traditionsgemäß hergestellt werden

Traditionell hergestellte Lebensmittel sind eine Garantie für die Gesundheit. Auf unserer Tour durch den Markt stoßen wir auf den Stand El Puente mit Brot und süßen Stückchen. Trotz der Konkurrenz großer Einkaufszentren stehen die Bäckermeister schon ganz früh in den Backstuben, um ihren Kunden das beste, traditionelle  Brot anbieten zu können. Brote und Baguettes ohne Zusatzstoffe oder Konservierungsmittel, die in reiner Handarbeit hergestellt werden, haben einen ganz persönliche Note. Wir kauften auch ein Einkorn-Sauerbrot, das aus Samenkörnen und ohne Mehl oder Weizen hergestellt wurde.

Abgesehen davon, dass man hier die Geheimnisse des Bäckerhandwerks erfährt, erzählt uns “Maria, die Bäckerin” – wie man sie hier kennt - wie schwierig es ist, sich preislich gegen die großen Einkaufszentren durchzusetzen. Es handelt sich schließlich um ein traditionell hergestelltes Brot ohne irgendwelche Zusatzstoffe wie es schon immer hergestellt wurde. Die sehr sympathische und humorvolle Maria ist davon überzeugt, dass die echten Bäcker eines Tages den Markt beherrschen werden. Maria ist nicht nur sympathisch, sondern auch sehr liebenswürdig. Sie schenkte uns ein köstliches Fladenbrötchen (mollete), dass sich zusammen mit etwas Olivenöl in eine echte Delikatesse verwandelt.

barbate

El Puente mit Brot und süßen Stückchen

3. Das Gemüse sollte aus der Region kommen

Der farbenfrohe Stand, der einem beim Betreten des Markts direkt ins Auge fällt, ist der Gemüsestand: Wassermelonen, Karotten, Äpfel, Zwiebeln, Orangen…alles aus der Region. Gerade jetzt an Ostern ist es üblich, lokale Gemüseprodukte zu kaufen. Das beruht auf der Tradition, dass an den Passionstagen kein Fleisch gegessen wird und so die Erbsen (“chícharos”, wie sie in dieser Region Andalusiens genannt werden), Bohnen und Artischocken  zum Hauptgericht eines traditionellen, andalusischen Essens werden.

Gerade die Artischocken sind es, die in Conil und unmittelbarer Umgebung angebaut werden. Sie sind den uns bekannten Artischocken sehr ähnlich, haben aber einen stärkeren und würzigeren Geschmack. Fernando López, der diesen Gemüsestand leitete, schenkte uns ein paar gebackene Süßkartoffeln, die für die Osterwoche typisch sind. Wir unterhielten uns mit den Angestellten und den Kunden, die uns natürlich alle sofort die Saisonprodukte empfahlen, die in San Lúcar, Conil oder Barbate angebaut werden. Vielleicht wissen sie gar nicht, dass von KM 0 Produkten die Rede ist. Was sie allerdings wissen, ist, dass in Barbate hochqualitatives Obst und Gemüse gegessen wird, dass in der Region angebaut wird.

mercado barbate

Der Stand von Fernando López

4. Die Fischabteilung

In einem Ort direkt am Meer mit einer großen Fischereitradition darf man die Fischabteilung nicht vergessen. Die größte Thunfisch-Almadraba (traditioneller Thunfischfang) befindet sich nämlich in Barbate. Vor allem im Frühjahr ist der Thunfisch der Star in den Fischläden. Der Stand von Jesús Valdés bietet alle Arten an Fischen an, die frisch aus dem Atlantik kommen. Bei unserem Besuch des Markts in Barbate probierten wir Krabben, die auf dem Grill mit Knoblauch und Petersilie zubereitet wurden. Meeresfrüchte und Fische in bester Qualität zu erschwinglichen Preisen.

Wir empfehlen Ihnen, diesen Stand zu besuchen und die frischsten Produkte des Meeres zu genießen: Tintenfisch (Chocos), große und kleine Venusmuscheln sowie 1001 Zubereitungsart für frischen Thunfisch. Holen Sie sich Ratschläge wie man die Gerichte nach lokalen Rezepten zubereiten kann. Man wird sich freuen, mit Ihnen die Geheimnisse der Meeres-Gastronomie zu teilen.

pescaderia barbate

Der Stand von Jesús Valdés

5. Die Fleischabteilung

Auch die Fleischabteilung des Markts von Barbate muss man gesehen haben. Es scheint, als ob die in diesem Markt angebotenen Produkte alle aus eigener Herstellung stammen. Das Schild “Hausgemachte Hamburger mit regionalem Gemüse” am Fleischstand der Familie Fernández Vargas zieht die Aufmerksamkeit der Käufer auf sich. Frisches Fleisch, das für die Kunden sorgfältig ausgewählt wird und dem Hamburger eine etwas andere Geschmacks- und Farbnote verleiht. Milagros,  die Tochter der Familie, bedient uns und erklärt, dass der Stand seit vielen Jahren von im Familienbesitz ist und der Beruf von den Eltern an die Kinder weitergegeben wird.

Es sind die Zuneigung und Nähe der Standbesitzer gegenüber Freunden, Bekannten und Fremden, die den Besuch des Marktes erwähnenswert machen. Die Einwohner der Ortschaft tätigen hier ihre Einkäufe, da sie frische Produkte vorziehen, die gesünder sind und natürlich auch besser schmecken.

mercado de abastos barbate

Der Stand von Familie Fernández Vargas

Da unser Magen inzwischen gut gefüllt ist, schauen wir, was Barbate und Caños de Meca noch zu bieten haben:

6. Die Ruhe von Caños de Meca

Wie wir bereits erwähnt haben, hebt sich Caños de Meca aufgrund seiner weißen und feinen Sandstrände mit ihrem kristallklaren Wasser hervor, die das Herz von Millionen Touristen erobert haben. Besucher aus allen Teilen der nationalen und internationalen Geografie sind in diesen kleinen Ort gekommen, der lediglich aus zwei engen Straßen besteht und in dem sich besonders im Sommer FKK-Freunde treffen.  Früher war der Ort Treffpunkt für Hippies und Lebenskünstler und auch heute wird man immer noch in die 60er Jahre zurückversetzt. Viele der Reisenden, die Caños de Meca besuchen, entschlossen sich, sich hier niederzulassen und leiten heute Bars, Restaurants oder kauften sich lediglich ein Haus, um hier – weit ab vom Alltagsrummel – das ganze Jahr über zu leben.

caños de meca

Die Ruhe von Caños de Meca

7. FKK – Natur pur

Zweifelsohne ist der Küstenstreifen mit feinen Sandstrände und Dünen, die von Riffen übersät sind und von Felsen geschützt werden, die Hauptattraktion dieses Kurztrips. Es ist ein herrlicher Spaziergang, auf dem Sie die berühmten “Caños” (Süßwasserquellen) entdecken, die aus den Klippen entspringen und dem Ort seinen Namen gegeben haben. FKK ist nur eine der Aktivitäten, die hier angeboten wird. Caños de Meca bietet zahlreiche Strände, an denen einige Bereiche für FKK-Freunde ausgeschildert sind. Hier kann man die Gelegenheit nutzen, die Freiheit ohne Kleidung zu genießen und die Sonne und Wasser direkt auf der Haut spüren.

barbate

FKK – Natur pur

8. Der historische Leuchtturm von Trafalgar

Am Ende einer ins Meer führenden Sandzunge, die sich aus einer Wanderdüne gebildet hat, befindet sich der Leuchtturm von Trafalgar, der aufgrund der Schlacht von Trafalgar zu einem historischen Ort geworden ist und an dessen Klippen die Einschüsse dieser Schlacht zu sehen sind.

tombolo_trafalgar

Der historische Leuchtturm von Trafalgar

9. El Palmar – Einer der schönsten Sonnenuntergänge Andalusiens

Lassen Sie sich am benachbarten Strand El Palmar nicht den Sonnenuntergang entgehen. Hier treffen sich jeden Abend zahlreiche Leute, um wortwörtlich einem der schönsten Sonnenuntergänge von Andalusien zu applaudieren.

atardecer el palmar

El Palmar – Einer der schönsten Sonnenuntergänge Andalusiens

10. Tonerde für Körper und Geist

Wenn Sie nach Caños de Meca reisen sollten, dann können Sie Ihre Haut mit Sauerstoff versetzen. An den Felsen des Küstenstreifens findet man natürliche Tonerde, die viele Vitamine und Mineralstoffe enthält. Eine Lebensquelle aus dem Meer, die unsere Haut geschmeidiger macht. Die Anwendung ist ganz einfach. Man nimmt ein bisschen Tonerde und feuchtet sie im Meer an. Anschließend wird die Tonerde wie ein Brotteig durchgeknetet, bis sie zu einer cremeartigen Masse wird. Jetzt kann sie auf die Haut aufgetragen werden. Dann legt man sich in die Sonne und wartet ca. 40 Minuten, bis die Tonerde getrocknet ist und ihre Wirkung erreicht hat. Begeben Sie sich ins Wasser, um sie abzuspülen. Dabei werden Sie merken, wie weich Ihre Haut ist. Es gibt keine bessere Anwendung, als die, die uns die Natur anbietet.

caños-de-meca

Caños de Meca

Dieser Kurztrip geht zu Ende, auch wenn es noch viel mehr zu entdecken und erzählen gibt. Das überlassen wir Ihnen! Genießen Sie Caños de Meca!

WO FINDET MAN UNTERKUNFT

Wenn Sie in dieser Region Unterkunft suchen, empfehlen wir Ihnen das Hotel Conil – Costa Luz, das direkt am Fontanilla Strand liegt – einem der schönsten Spaniens. Ins Ortszentrum von Conil de la Frontera sind es zu Fuß nur fünf Minuten. Dieses Hotel strahlt Ruhe, Sicherheit und Vertrauen aus und bietet von den Zimmern einen einmaligen Meerblick, weitläufige Gemeinschaftszonen und eine ausgezeichnete, lokale Gastronomie.


Leave A Comment

Facebook IconYouTube IconTwitter IconVisit Our Google+ PageVisit Our Google+ PageVisit Our Google+ PageVisit Our Google+ Page