IMG_2850

Drei Gründe, um das Fischerdorf El Rompido an der Costa de la Luz zu besuchen

Wir haben oft über El Rompido berichtet, das kleine Fischerdorf am Ufer des Piedras und mit herrlichem Blick aufs Meer. Heute finden Sie neue Gründe, um diesen Ort zu besuchen, Wie Sie es sich wahrscheinlich vorstellen können, hat dieses Dorf an der Costa de la Luz in der Provinz Huelva (Andalusien) mit unendlichen Tagen, einer herrlichen Temperatur über das ganze Jahr und unglaublichen Sonnenuntergängen über einen ganz speziellen Reiz.

Weitab vom Verkehr und Massentourismus, ist El Rompido zu einem Urlaubsziel für diejenigen geworden, die auf der Suche nach Natur, Sonne und vor allem Ruhe sind.  Hier finden Sie drei Gründe, warum Sie sich es nicht entgehen lassen sollten:

1. Krabben

Wenn Sie noch nie von den “Gambitas” (Krabben) aus Huelva gehört haben, dann können Sie sicher sein, dass Sie sie nie vergessen werden, wenn Sie sie einmal probiert haben. In dem traditionellen Fischerdorf El Rompido finden Sie die schmackhaftesten Krabben von ganz Andalusien, die Sie in über 20 Restaurants probieren können. Wenn Sie El Rompido besuchen, sollten Sie bei Doña Gamba und La Almadraba vorbeischauen. Beide Bars befinden sich direkt neben der Pfarrkirche Nuestra Señora del Carmen auf dem Platz Plaza de las Sirenas und bieten ein gutes Preis-Leistungsverhältnis. Für nur 9 € bekommen Sie hier einen Teller für zwei Personen. Wenn Sie auf die Flussmündung und das Meer schauen wollen, dann sind Sie in der Bar La Almadraba richtig, wo wir Ihnen – abgesehen von den Krabben – die Venusmuscheln aus Huelva auf Seemannsart empfehlen, die hervorragend schmecken.

rompido-playa

2. Paradiesische Strände

Wenn Sie am Strand der Flecha von El Rompido ankommen, werden Sie wahrscheinlich denken, dass es sich um eine Postkarte aus der Karibik handelt. Das kristallklare Wasser, seine weißen Sanddünen, die Ruhe – auch im Juli und August….und vor allem kein Massentourismus! Es ist einer der wenigen Plätze Spaniens, an dem Sie einen solchen Strand antreffen und der nur mit einem Boot zu erreichen ist, was ihn noch reizvoller macht.

segway

3. Segway-Touren

Segways kommen immer mehr in Mode und auch wenn das Fahren mit Segways etwas kompliziert scheint, ist es in Wirklichkeit sehr einfach. Man fährt auf zwei Rädern auf eine nachhaltige Art durch den Naturpark des Marschlands des Piedras Flusses und der Flecha  von El Rompido und hat viel Spaß dabei. Das Unternehmen, dass diese Touren anbietet, befindet sich direkt neben dem Ausgang zum Strand vom Hotel Fuerte El Rompido. Der Preis für 1 1/4 Stunden beträgt ca. 25 €. Sie können dieses Naturschutzgebiet erkunden, das den Wandervögeln als Durchzugsgebiet auf ihrem Weg von Afrika nach Europa dient.



Leave A Comment

Facebook IconYouTube IconTwitter IconVisit Our Google+ PageVisit Our Google+ PageVisit Our Google+ PageVisit Our Google+ Page