Via Verde de la Sierra, eine der besten Optionen für Fahrradtourismus in Andalusien

Wenn wir reisen, können wir unsere Ziele auf viele verschiedene Arten genießen. In den letzten Jahren ist der Fahrradtourismus sehr modern geworden und Spanien verfügt über ein breites Netz von Fahrradwegen in seinen Städten und mehr als 2100 km der grünen Radwanderwege (vías verdes). Eben diese auf nicht genutzten Bahnstrecken eingerichteten Wege ziehen die größte Aufmerksamkeit bei den Liebhabern von Freiluftsport auf sich.

Olvera

Olvera

Ein guter Ort für Fahrradtourismus ist zweifelsohne Andalusien. Zögern Sie nicht, sich bequem anzuziehen und ein Fahrrad zu besteigen, um die schönsten grünen Fleckchen dieser Gegend zu erkunden. Insbesondere empfehlen wir Ihnen die „Vía Verde de la Sierra“, auch als „Vía de Olvera“ bekannt, da sie durch diese Gemeinde führt. Merken Sie sich unsere Empfehlungen und halten Sie einen Platz in Ihrer Agenda frei für diesen außergewöhnlichen Ausflug.

Bereiten Sie sich vor dem Fahrradtourismus vor

Photo: sportyguest.es

Vía Verde de la Sierra. Photo: sportyguest.es

Vía Verde de la Sierra. Photo: sportyguest.ess

Wenn Sie sich dafür entscheiden, sich für diese gesunde Mode des Tourismus per Fahrrad anzumelden, müssen Sie sich vor der Abfahrt vorbereiten. Auch wenn es nicht absolut notwendig ist, ist es empfehlenswert, eine Radsporthose für Ihre Tour anzuschaffen. Es ist wichtig, dass Sie bequem angezogen sind auf der Tour, und der Sattel kann manchmal unbequem sein. Sie wissen schon, Sportkleidung und geeignete Sportschuhe.

Ein verbreiteter Mythos unter Radsportlern ist der, vor dem Sport kein Wasser zu trinken. Das ist falsch, Sie können zu sich nehmen, was immer Sie brauchen, es wird Sie auf der Strecke nicht ermüden. Fahren Sie weder durstig noch hungrig los, und nehmen Sie ein Trinkflasche und ein Sandwich mit für den Fall, dass Sie auf dem Rückweg ein Loch im Bauch haben.

Außerdem ist es wichtig, dass Sie sich dehnen, bevor Sie losfahren. Je nach Route, die Sie fahren (dem Schwierigkeitsgrad), müssen Sie stärker dehnen. Manchmal macht man mit dem Fahrrad abrupte Bewegungen und es ist besser, von Anfang an aufgewärmte Muskeln zu haben, um sich keine Verletzung zuzuziehen. Sobald Sie diese Schritte erledigt haben, bleibt Ihnen nur noch, die Umgebung zu genießen.

Vía Verde de la Sierra oder Vía de Olvera

Vía Verde. Photo: blog.bkool.com

Vía Verde. Photo: blog.bkool.com

Nahe der Sierra de Grazalema befindet sich die „Vía Verde“ oder „Vía de Olvera“ eine mehr als gelungene Wahl , um Sport an der frischen Luft zu treiben und das landschaftliches Wunder dieses Ortes zu genießen. Der Weg ist 36 km lang, auch wenn immer die Möglichkeit besteht, ihn nicht komplett zu fahren, sondern sich an welchem Punkt auch immer den Radsportanfängern anzuschließen. Die Route führt zwischen den Dörfern Puerto Serrano und Olvera lang, parallel zu den Ufern des Río Guadalete und des Río Guadalporcún.

Der Ausgangspunkt befindet sich am alten Bahnhof von Olvera, wo sich ein Zentrum mit Erläuterungen zur „Vía Verde de la Sierra” befindet. Hier können Sie in unterhaltsamer, interaktiver Form alles Herausragende über die Gegend erfahren.  Sobald Sie genug mit allen erforderlichen Informationen gefüttert wurden, um Ihren Weg zu genießen, müssen Sie nur noch losfahren.

Die Landschaft, die die Vía Verde zwischen beleuchteten Tunneln und Viadukten, an denen überraschende Aussichtsbalkone angebracht sind, passiert, wird vor allem vom hydrographischen Einfluss der Flüsse geprägt. Er führt an so spektakulären Plätzen wie dem Felsen von Zaframagón vorbei, dem größten Geierschutzgebiet Andalusiens, das eines der meisten bevölkerten Europas ist.

Im Vorbeifahren werden Sie Burgen und die typischen, charmanten weißen Dörfer sehen. Ein weiterer unter den aufsehenerregenden Punkten dieser Strecke ist der Abschnitt, der durch den Bach de los Azares verläuft, der uns beeindruckende Aussichten schenkt.

Später gelangt die Strecke an einen weiteren empfohlenen Zugangspunkt, den Bahnhof von Coripe, um am Bahnhof von Puerto Serrano, das sich über der Flussebene des Guadalete erhebt, zu enden.

Geschichte

Vía Verde

Vía Verde

Neben dem landschaftlichen Reichtum, den diese „Vía de la Sierra“ aufweist, verbirgt sich hinter ihrem Entwurf auch eine spannende Geschichte. Niemals kam es dazu, dass ein Zug diese Schienenstrecke passierte, da es der einzige Abschnitt eines Projekts zur Verbindung von  Jerez de la Frontera, Villamartín und Setenil mit Almargen blieb, da dieses durch den Bürgerkrieg lahm gelegt wurde und so wurde es bis auf die fehlende Verlegung der Gleise vollständig erbaut. Der Sturz der Diktatur und die wirtschaftliche Zurückhaltung, die ihm folgte,  bedingten die Unterbrechung der Arbeiten, die nie abgeschlossen wurden.

In den Neunziger Jahren wurde der Abschnitt zur Nutzung als grüner Radwanderweg hergerichtet unter der Koordination der Stiftung der spanischen Eisenbahn. Es handelt sich um die einzige anerkannte Route von touristischem Interesse in Andalusien. Sie wurde daneben mit zwei europäischen Preisen und einem Exzellenzpreis ausgezeichnet.

Gastronomie

Sopas

Sopas “pegás”. Photo: semana.es

Am Ende eines Tags des Fahrradtourismus gibt es nichts Besseres, als mit Hilfe der für die Gegend typischen Küche neue Kraft zu tanken. Was auch immer Sie essen, zögern Sie nicht, einen Schuss Olivenöl auf das Brot, das Sie zum Frühstück essen, zu geben, da die Gegend ein exzellentes Olivengebiet ist.

Sie können in den verschiedenen Bars von Olvera Tapas essen gehen und flamenquines (panierte Fleisch-Schinkenröllchen), serranitos (Sandwich mit Fleisch, Serranoschinken, Tomate und gebratener Paprika), sangre encebollada (Blutwurst mit Zwiebeln), patatas zapateras (Kartoffelschmorgericht)  und eine lange Liste weiterer angebotener Kombinationen probieren. Die traditionelle „Sopa pegá“ (eine Art Tortilla auf Brotbasis) und der Kanincheneintopf sind zwei Hauptgerichte, die Sie ebenfalls bestellen können.

Ein andere Möglichkeit ist, sich in Richtung der Gegend von Grazalema zu wenden, wo der Payoyokäse der Hauptdarsteller mit dem für die Gegend typischen Geschmack ist und sich die Wurstwaren in eine wahre Huldigung an den Gaumen verwandeln. Wo auch immer Sie hingehen, die andalusische Küche wird Sie überraschen.

 WO ÜBERNACHTEN

Fuerte Grazalema

Fuerte Grazalema

Wenn Sie Ihr Fahrrad nehmen und die „Vía Verde de la Sierra“ fahren wollen, empfehlen wir Ihnen, im Hotel Fuerte Grazalema zu übernachten. Nur 35 Minuten vom Ausgangspunkt dieser Tour entfernt, bietet Ihnen das Hotel die Möglichkeit, sich nach der körperlichen Anstrengung im Schwimmbad an der frischen Luft und im Yacuzzi mit Blick auf die Sierra de Grazalema zu erholen. Die Niederlassung bietet 77 Zimmer mit eigenem Balkon und spektakulärer Aussicht auf das Tal des Guadalete. Die Hotelkette verfügt über Niederlassungen, in denen Sie neben ihrem Service das Beste jedes geografischen Punktes Andalusiens genießen können. Ihre mehr als fünfzigjährige Erfahrung ist die beste Garantie.

Leave A Comment


Central. Fuerte Group Hotels
Avda. Puerta del Mar 15,
29602 Marbella. Málaga.

Facebook IconYouTube IconTwitter IconVisit Our Google+ PageVisit Our Google+ PageVisit Our Google+ Page