Mulhacen Granada

Krönen Sie die acht Dächer Andalusiens: Wandern auf den höchsten Gipfeln Südeuropas

Andalusien kann nicht nur mit Stränden aufwarten, sondern man muss ebenso erwähnen, dass eine weitere seiner Hauptattraktionen in dem spektakulären Kontrast liegt, der den Liebhabern des Bergwanderns geboten wird. Die Berge Andalusiens stehen im Landesinneren wie das Dach dieses Landes voller Kontraste. Wenn Sie den Charme der andalusischen Berge entdecken wollen, passen Sie gut auf, nehmen Sie Ihren Rucksack und Ihre Kamera mit, denn wir zeigen Ihnen die Routen, um die acht “Dächer Andalusiens” zu krönen. Ein unschlagbarer Ausgangspunkt für Wanderungen in Andalusien, damit Sie die höchsten Punkte der verschiedenen Provinzen im Süden Spaniens genießen können.

 

1.       Pico Bonales (Huelva)

Sie die acht Dächer Andalusiens - Pico Bonales

Pico Bonales

Das Dach der Provinz Huelva liegt auf 1055 Metern Höhe und sein Name nimmt Bezug auf die in mittlerer Höhe gelegenen Gebiete, die morastig vom Wasser sind und zum Weiden dienen. Er liegt im Naturpark Sierra de Aracena und Picos de Aroche und unsere Tour beginnt in der Gemeinde Arroyomolinos de León.

Es handelt sich um eine Tour von niedriger Schwierigkeit mit einer Gesamtlänge von 22 km. Sie kann linear oder kreisförmig verlaufen, je nachdem, ob wir entscheiden, bis in die Provinz Extremadura zu wandern, um den Berg von Tentudía zu besteigen und sein Kloster zu besichtigen, oder ob wir es nach Erreichen des Gipfels des Bonales vorziehen, zum Ausgangspunkt abzusteigen.

Wir laufen von Arroyomolinos de León los und wählen den aufsteigenden Weg, der am Friedhof vorbeiführt, über einen betonierten Weg bis der gepflasterte Wanderweg beginnt.

Wir gewinnen an Höhe und steigen weiter an, bis wir den Pass von La Gila erreichen. An diesem Punkt nehmen wir den Weg auf der rechten, durch den Kastanienwald, bis wir den Hügel mit der Steineiche erreichen.

Wir folgen weiter unserem Weg, bis wir zu einer Gabelung mit der Era del Collado gelangen und nehmen den Weg auf der linken. Man muss ein Türgitter überqueren, das bei den Ruinen eines Hauses liegt, und wir folgen dem Weg bis wir einige markierte Bäume finden, bei denen sich der Weg gabelt und wir nehmen erneut den linken Weg.

Wie kommen an einen kleinen Tisch und nehmen den Weg von Bonales und setzen den Anstieg bis zur Erreichung des Dachs von Huelva fort.

Google Maps

 

 2.       El Terril (Sevilla)

Sie die acht Dächer Andalusiens - El Terril. Fotografía: cronicasenderistas.blogspot.com

El Terril. Photo: cronicasenderistas.blogspot.com

Das Dach von Sevilla liegt in der Sierra del Tablón oder del Terril und hat eine Höhe von 1.121 Metern. Es handelt sich um eine Tour von mittlerer Schwierigkeit mit 7 km Länge hin und zurück und einer geschätzten Dauer von 3 Stunden.

Wir starten an den Parkplätzen an km 8 an der Straße zwischen Pruna und Olvera, wo wir das Auto stehen lassen können, und beginnen unseren Anstieg bis wir zum Pass von La Ventana kommen, wo wir einen alten Niederschlagsmesser finden. Der Wanderweg, dem wir folgen, führt in Serpentinen zwischen dem Berg von La Ventana und dem Berg von El Terril entlang und führt uns bis zum höchsten Punkt von Sevilla.

Google Maps

 

3.       El Torreón (Cádiz)

El Torreón (Cádiz)

Das erste, was zu berücksichtigen ist, ist, dass es erforderlich ist, eine Erlaubnis von der Consejería de Medio Ambiente (Umweltministerium) am Informationspunkt in El Bosque zu erhalten. Der Wanderweg ist vom 15. Juni bis zum 31. Oktober geschlossen wegen Feuergefahr.

Die Tour ist 3 km lang und dauert etwa 3 Stunden; sie beginnt an den Parkplätzen von El Torreón. Hier nehmen wir den mit einer Informationstafel angezeigten Weg und folgen ihm, bis wir in dichteren Wald kommen, durch den wir uns von den Holzpflöcken leiten lassen, die den Weg markieren.

Anschließend wird die Landschaft wieder offener und wir können einige Vertreter der Pinsapo-Tanne genießen. Von diesem Punkt an beginnt der Aufstieg zum Gipfel, der auf 1.654 m liegt und an wolkenlosen Tagen kann man sogar Gibraltar und die Berge von Rif sehen.

Google Maps

 

4.       La Tiñosa (Córdoba)

Sie die acht Dächer Andalusiens - La Tiñosa. Fotografía: aristasur.blogspot.com

La Tiñosa. Photo: aristasur.blogspot.com

La tiñosa ist der höchste Berg und das Dach der Provinz Cordoba. Mit 1568 m Höhe liegt er in der Sierra de la Horcanera, in der Gemeinde von Priego de Córdoba.

Unsere Strecke hat eine Länge von 9 km und 5 Wegstunden vom Gehöft Alto de Torres aus. Hier gibt es einen Vorplatz, an dem wir unser Asuto stehen lassen. Wir schreiten auf dem Wanderweg voran bis wir zu einem Hügel bei Puerto Mahina kommen, wo sich das Gefälle verringert und der Gipfel von La Tiñosa zu unserer Linken liegt.

Wir queren einen felsigen, natürlichen Durchgang und nehmen den Wanderweg, der sich in Richtung von La Tiñosa wendet, wo wir aufsteigen bis wir den Gipfel erreichen.

Google Maps

 

5.       La Maroma (Málaga)

Sie die acht Dächer Andalusiens - La Maroma

La Maroma

Das Dach von Malaga liegt im Naturpark der Sierras  Tejeda, Almijara und Alharma und es handelt sich um einen Rundweg von mittlerer bis hoher Schwierigkeit. Insgesamt sind es beinahe 17 km und etwa 6 Stunden, um die  2.066 Meter von La Maroma zu erreichen.

Wir starten vom Erholungsgebiet El Robledal und beginnen, zwischen Steineichen, Bergeichen, Zistrosen, Ginster und Wacholder bergan zu gehen und folgen unserem Weg bis wir den Zaun bei der Herberge von Los Barracones passieren.

Der Pfad wird markanter je weiter wir den Cerro del Selladero hinaufsteigen und wir müssen berücksichtigen, dass Markierungen manchmal verloren gehen und der Aufstieg sich verschärft bis wir zum Gipfel gelangen. Vom La Maroma hinunter ist der gesamte Abstieg mit Pfählen markiert. Die Ausblicke sind unvergleichlich.

Google Maps

 

6.       Mulhacén (Granada)

Mulhacen - Sierra Nevada

Der Mulhacén ist das Dach von Granada und er ist auch der höchste Gipfel der Iberischen Halbinsel, aber das heißt nicht, dass er schwer zugänglich wäre. Die Tour, die wir vorschlagen geht an der Südseite des Bergrückens des Mulhacén hoch. Sie ist von niedriger Schwierigkeit und umfasst insgesamt einen Aufstieg von 4 Stunden bei 12 km Strecke.

Der Gipfel ist im Naturpark der Sierra Nevada gelegen und der Weg beginnt im Alto del Chorrillo, obwohl man das Auto bereits 8 km vorher stehen lassen muss. Am Beginn der Strecke finden wir eine Gabelung, wir wählen den rechten Weg, der bis zu unserem Ziel aufsteigt.

Wir gelangen an einen Falso Mulhacén („falscher Mulhacén“) oder Mulhacén II (mit 3.362 m) genannten Punkt und steigen weiter bergan durch die Schlucht von Borreguiles bis wir den richtigen Mulhacén sehen. Wir erreichen die 3.482 m, auf denen sein Gipfel liegt, und genießen die unglaublichen Panoramablicke. Am Fuß des Gipfels ist eine Kapelle mit dem Bilde der Virgen de las Nieves („Jungfrau des Schnees“) zu finden.

Der Abstieg beginnt erneut am Bergrücken des Mulhacén, am selben Ort, an dem wir aufgestiegen sind.

Google Maps

 

7.       Mágina (Jaén)

Sie die acht Dächer Andalusiens - Pico Mágina. Fotografía: rutasyfotos.com

Pico Mágina. Photo: rutasyfotos.com

Dieser Rundweg führt uns bis zum Pico Mágina, dem Dach der Provinz Jaén. Ein Aufstieg durch den Naturpark Sierra Mágina, der 14 km und 7 Stunden dauert, hin und zurück.

Es handelt sich um eine Strecke von mittlerer Schwierigkeit, die in der Schlucht von Las Cruces, beginnt, wo wir das Auto stehen lassen, um auf einem breiten Weg los zu laufen, auf dem der Aufstieg beginnt.

Der Weg endet an einem Punkt unseres Aufstiegs und an seiner Stelle öffnet sich ein Pfad, dem wir bis zu einer Gabelung folgen, an der wir uns nach links wenden, in Richtung Sierra Mágina.

Von hier an ist es ratsam, den Wanderweg nicht zu verlassen, der uns bis zum Gipfel unseres Daches mit 2.167 Metern Höhe bringt.

Google Maps

 

8.       El Chullo (Almería)

El Chullo (Almería)

Unser letztes andalusisches Dach ist El Chullo, mit 2.611 m, in der Sierra Nevada von Almeria gelegen. Es ist eine bequeme Strecke von etwa 10 km und circa 4 Stunden Weg.  Diese Tour, die am Pass von La Ragua bei 2.000 m Höhe beginnt und wo wir unser Auto lassen können, ist leicht zu laufen.

Wenn wir die erste Abweichung sehen, nehmen wir den linken Weg und  beobachten, dass der Weg bis fast zum Gipfel durch eine Feuerschneise läuft, mit einer ziemlich dichten Wiederaufforstung mit Kiefern auf beiden Seiten.

Eine erneute Abweichung zwingt uns, den Weg auf der rechten zu nehmen, der eine ausgeprägte Steigung aufweist, die abflacht, je weiter wir vorankommen. Auf dem Gipfel angekommen müssen wir Halt machen, um die Ausblicke zu sehen, denn man kann den Mulhacén perfekt sehen.

Google Maps

 

RATSCHLÄGE UND EMPFEHLUNGEN FÜR WANDERFREUNDE

Kit Senderismo

Planen Sie Ihre Route

Je besser Sie Ihren Ausflug planen, bevor Sie ihn beginnen, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit, dass Sie während des Wanderns “unangenehme”

  • Überraschungen erleben: Was müssen wir beachten?
  • Studieren Sie die Route; es ist wichtig, die Höhenunterschiede und die Entfernung zu kennen, zu wissen ob die Route ein Rundgang ist oder nicht, die Dauer (um die
  • Zeit des Aufbruchs zu planen und zu vermeiden, dass die Nacht hereinbricht bevor wir zurück sind).

 

Prüfen Sie die Wettervorhersage

Gehen Sie immer in Begleitung los, denn bei einem Missgeschick werden Sie jemanden haben, der Ihnen hilft, oder geben Sie einer Vertrauensperson Bescheid, dass Sie die Route verlassen werden.

Überprüfen Sie Ihren Rucksack und Ihre Ausrüstung, damit Ihnen nichts fehlt.

Während der Tour

Wandern ist Naturgenuss, also wenden Sie den gesunden Menschenverstand an und denken Sie daran, dass es kein Wettlauf ist.

Wir sind nicht alle in der gleichen körperlichen Verfassung, also ist es notwendig, sich an den Wanderer anzupassen, der das langsamste Tempo hat. Es darf nie jemand zurückgelassen werden.

Wenn Sie einen gefährlichen oder zu technischen Teil der Strecke erreichen, ist es besser, umzukehren.

Es ist ratsam, häufig, aber in kleinen Mengen zu trinken.

 

Was Sie in Ihrem Rucksack mitführen sollten

  • Wasser (1.5 Liter).
  • Essen, aber nicht zu viel. Es ist ratsam, einige Energieriegel (für Notfälle), ein Stück Obst und einige Sandwiches mitzunehmen.
  • Ein Handy. Unverzichtbar für Notfälle und eine extra-Batterie, um das Akku bei Bedarf aufladen zu können.
  • Pfeife. Eine Pfeife erleichtert die Suche nach uns.
  • Kleines Multifunktionsmesser.
  • Ersatzschnürsenkel für Schuhe und/oder Seile.
  • Taschenlampe, falls sie die Dunkelheit überrascht.
  • Sonnenschutzcreme.
  • Eine Thermodecke.
  • Ein kleiner Erste-Hilfe-Kasten.
  • Einen leichten Regenmantel oder eine Windjacke.
  • Ein paar große Plastiksäcke (um den Müll, den wir erzeugen, zu sammeln oder um Dinge zu verpacken, falls es regnet).

Zum Schluss das Wichtigste: beim Wandern ist die Naturlandschaft immer zu respektieren, denn die Natur ist etwas, das wir schützen müssen, weil sie für alle da ist. Also keine offenen Feuer, keinen Müll zurücklassen und schützen Sie vor allem die Flora und Fauna des Ortes.

 

 DÓNDE ALOJARSE

Hotel Fuerte Grazalema

Wenn Sie das Gefühl, Andalusien zu Ihren Füßen zu spüren, erleben und die unglaublichen Ausblicke, die Ihnen dieses Land bietet, betrachten möchten, sind Fuerte Hoteles mit mehr als 50 Jahrne Erfahrung die beste Wahl. Übernachten Sie im Fuerte Grazalema, Fuerte Conil – Costa Luz oder Fuerte El Rompido, um die Gipfel von Huelva, Cadiz oder Sevilla zu genießen. Wählen Sie Fuerte Marbella, Fuerte Estepona oder Apartamentos Olée Holiday Rentals, nur einen Schritt weit vom Dach von Malaga, um die östlicher gelegenen Gipfel von Jaen, Granada und Almeria zu krönen.

Leave A Comment


Central. Fuerte Group Hotels
Avda. Puerta del Mar 15,
29602 Marbella. Málaga.

Facebook IconYouTube IconTwitter IconVisit Our Google+ PageVisit Our Google+ PageVisit Our Google+ PageVisit Our Google+ Page