9482405290_5b228c1724_z

Das Marschland des Odiel: eine Enklave in der Natur, in der Meer, Erde und Himmel aufeinander treffen.

Das Marschland des Odiel umfasst die Gemeinden von Gibraleón, Aljarafe, Punta Umbría und den Südwesten von Huelva. Es handelt sich um einen Naturraum, in dem die Flussmündungen des Tinto und des Odiel zusammenfließen.

Hier sind die 10 Gründe, warum man das Marschland besuchen sollte und einen Tag seine Schönheit genießen sollte:

  1. Es wurde zum Biosphärereservat der UNESCO und zum Naturschutzgebiet von nationalem Interesse erklärt.
  2. Es bildet die wichtigste Zone der Gezeiten-Marschländer (der Name stammt vom Zusammenstoßen von Süß- und Salzwasser) von ganz Spanien.
  3. Da es vier Gemeinden umfasst, wird es, nach dem Nationalpark von Doñana,  flächenmäßig zum zweiten Feuchtgebiet der Provinz.
  4. Es schließt das in der Nähe liegende Naturschutzgebiet des Marschlands des Burro und dem Naturreservat der Isla del Enmedio mit ein.
  5. Aufgrund der Sedimentprozesse der Flussmündungen und dem Beitrag des Atlantiks, kann man ein großes Ästuar beobachten, das sich hier gebildet hat.
  6. Der Sedimentbeitrag und die Kraft der Gezeiten haben Inseln geschaffen, die durch ausgedehnte Wasserarme getrennt werden, wie die Isla de Enmedio, die Insel von Saltés und von Bacuta, die im Süden der Enklave liegen.
  7. Es handelt sich um ein echtes ornithologisches Sanktuarium, in das , vor allem im Winter zur Zeit der Vogelwanderungen, eine große Vielfalt und Menge an Vögeln kommen, wie Löffelreiher (hier konzentriert sich Europas größte Kolonie von Jungtieren), Flamingos, Purpurhühner, maurisches Blässhuhn, Bienenfresser, Turmfalken, Entenvögel, Königsreiher, Kaiserreiher, Kraniche, schwarze Schwäne, Raubvögel wie der Fischadler und der Lagunen-Jungadler, unter anderen.
  8. Seine vielfältigen Landschaften machen es zu einer einzigartigen Enklave, in der man die Gezeiten-Marschländer, die Lagunen wie die von Batán und von Taraje sehen kann, sowie am Strand der Hafenmole oder durch die Wälder von El Almendral, El Acebuchal und La Cascajera spazieren kann.
  9. Bemerkenswert ist seine große waagrechte Lage, die es ermöglicht, den Geruch des Salpeters, die Meeresbrise und die spektakuläre Ankunft von hunderten von Vögeln zu genießen, die in diesem Marschland den idealen Platz vorfinden, um sich zu ernähren und in vielen Fällen auch ein sicheres Umfeld, wo sie nisten können.
  10. Im Park des Marschlands selbst, gibt es ein Observatorium, um die verschiedenen Vögel zu beobachten.

4135705875_f31179bd8e_z

Optionen für einen Besuch des Marschlands (Abgesprochene Touren und Führungen)

  • Eine besondere Art, um alle Winkel des Marschlands des Odiel zu erkunden, ist eine Bootsfahrt, auf der man die wunderschöne Landschaft, den Klang und Farben der unterschiedlichen Vögel zu genießen, die in dieser Zone leben und sich hier ernähren.
  • Eine Alternative, den Ort kennenzulernen, sind Wanderungen. Auf dem Wanderweg Calatilla de Bacuta werden Sie zwei Nutzungsarten für das Salz kennenlernen, einer der wichtigsten Naturressourcen der Zone: die traditionellen Salinen von Bacuta und die industrielle Verarbeitung oder “Aragonesas”. Wenn Sie auf dem Wanderweg der Cascajera weitergehen, kommen Sie in ein Gebiet, das vom Menschen noch nicht so verändert wurde und wo die vielen Muscheln, die den Boden bedecken, die Aufmerksamkeit auf sich ziehen.
  • Man kann aber auch eine Tour mit dem Minibus oder Zug machen, auf der Sie die unterschiedlichen Ökosystem wie Lagunen, Marschland oder Wälder kennenlernen, die diese Enklave bilden.   Auf der Strecke wird ab und zu angehalten, um die Beobachtung der Vögel zu erleichtern, die in diesem Naturgebiet leben.

8565582311_6344149edc_z

Besuchen Sie das Marschland des Odiel und lassen Sie sich von der wunderschönen Umgebung umhüllen. Sie werden es nicht bereuen!

Comments
2 Responses to “Das Marschland des Odiel: eine Enklave in der Natur, in der Meer, Erde und Himmel aufeinander treffen.”
  1. Maxime Marie sagt:

    Buenas tardes,

    Soy Maxime y soy Frances. En mi instituto, tenemos que hacer formacion en espacio natural.

    A mi me gusta mucho su ciudad y quiero hacer la practicas con vosotro, por favor.

    Es possible ?
    (Perdon, mi espanol es no perfecto.)

    Adios,
    Maxime MARIE

Leave A Comment

Facebook IconYouTube IconTwitter IconVisit Our Google+ PageVisit Our Google+ PageVisit Our Google+ PageVisit Our Google+ Page