Cafe Málaga

Die Geschichte der Kaffeesorten von Málaga. Probieren Sie den Ihren “auf Ihre eigene Weise”

Kaffee in Málaga ist die perfekte Ausrede, um sich mit Freunden und Familie zu treffen und sich über die neuesten Ereignisse zu informieren. Die Hauptstadt der Costa del Sol ist für vieles in der ganzen Welt bekannt, aber zu den Besonderheiten, die herausragen, gehören die Kaffeesorten in Málaga (der Sombra, der Nube, der Cortado, der Mitad…). Wenn Sie noch die Geschichte des Kaffees in Málaga und seine Kaffeebars mit Tradition hinzufügen, haben Sie die perfekte Kombination, um eine gute Zeit nach dem Abendessen zu verbringen. Möchten Sie eine Tasse?

 

Kuriositäten des kaffees

Café

Wenn Sie neugierig sind und Kaffee lieben, finden Sie hier einige interessante Details über dieses Getränk, die Sie vielleicht noch nicht kannten.

Die Bedeutung des Wortes Kaffee

Der Ursprung des Wortes Kaffee stammt von den Mohammedanern, die den Kaffee “Kahoueh” nannten. “Kahoueh” war der Name, den sie alkoholischen Getränken gaben, derselbe Name, den die Türken als “Kahveh” aussprachen, und im Spanischen endete es als Kaffee.

Was ist der Ursprung des Kaffees?

 Die Kaffeepflanze stammt aus aus Äthiopien, die Plantage in Brasilien begann mit einem Setzling, der 1727 illegal in das Land eingeführt wurde, sechzig Jahre später brachten die Kapuziner Setzlinge nach Venezuela. Nach Kolumbien kamen die Pflanzen in anderer Form aus den französischen Antillen.

Kafeesorten

Mehr als 100 verschiedene Arten von Kaffeepflanzen sind heute bekannt, aber nur zwei werden zum Trinken verwendet: Arabica, die 75% der Weltproduktion ausmacht, und Canephora, die oft zur Herstellung von löslichem Kaffee oder Mischkaffee verwendet wird.

Welches Land trinkt den meisten Kaffee?

Obwohl es unglaublich erscheint, ist Finnland das Land, das den meisten Kaffee konsumiert, wo jeder Einwohner durchschnittlich ein Kilo pro Monat zu sich nimmt.

In welchem Land gibt es die meisten Cafés?

Die Stadt, die behauptet, als erste ein Kaffeehaus eröffnet zu haben, ist London in 1652, aber heute ist Italien das Land mit den meisten Kaffeehäusern pro Einwohner.

 

Kaffeesorten in Málaga

Kaffeesorten von Málaga - Café Central

Café Central

Den Kaffeegaumen geht es gut in Málaga, nicht nur wegen des Geschmacks seines einheimischen Kaffees, sondern auch wegen seiner Vielfalt.  In der Provinz können Sie ihn auf zehn verschiedene Arten bestellen und alle hängen von der Menge des Kaffees ab, die verwendet wird. Passen Sie auf und notieren Sie sich, wie Sie den Ihren in einem der vielen Etablissements in Málaga trinken werden.

SOLO: 100% Kaffee.

LARGO: 90% Kaffee 10% Milch.

SEMILARGO: 80% reiner Kaffee.

SOLOCORTO: 60% reiner Kaffee.

MITAD: 50% Kaffee, 50% Milch.

ENTRECORTO: 40% Kaffee, 60% Milch.

CORTO: 30% Kaffee, 70% Milch.

SOMBRA: 20% Kaffee, 80% Milch.

NUBE: 10% Kaffee, 90% Milch.

Der zehnte ist der “mach mir nichts rein”, eine  herzliche Anekdote des Café Central von Málaga, welches in seinem mythischen Fliesenmosaik, das an der Wand mit allen Kaffeesorten Málagas zur Geltung kommt, eine Nummer zehn suchen wollte, um die Ziffer abzurunden und wo einem der Kellner diese Idee kam, um den Katalog zu vervollständigen.

Diese Kaffees von Málaga kennt man nicht im Rest Europas, deshalb kann es vorkommen, dass wenn Sie in die Provinz reisen und eine Nube oder einen Sombra bestellen, derjenige, der Sie bedient, Sie mit einem verwunderten Gesichtsausdruck anschauen wird.

Neben dieser Liste aus Málaga gibt es in Spanien viele Arten, den Kaffee zu bestellen.  Ein häufig konsumierter ist der Americano, bei dem halb Kaffee, halb Wasser serviert wird.  Natürlich können Sie alle Kaffeesorten auch koffeinfrei bestellen, sowohl aus der Maschine als auch aus dem Filter.

Zum Zeitpunkt wenn die Milch serviert wird, ist es wichtig zu sagen, bei welcher Temperatur Sie sie wünschen, da sie kalt, warm oder lauwarm (halb kalt, hab warm) sein kann.  Wenn Sie sich hingegen bei einem Kaffee erfrischen wollen, können Sie ihn auch mit Eis bestellen.

In Spanien ist es auch üblich, dass Ihnen der Kaffee in einem Glas oder einer Tasse serviert wird, dies hängt also davon ab, wie Sie ihn konsumieren möchten.   Es gibt eine letzte Sorte, die gerne bestellt wird, um in den Morgenstunden Energie zu schöpfen, welche „Carajillo“ genannt wird und was nichts anderes ist, als Kaffee mit Alkohol.  Hierbei sind der Carajillo mit Cognac, Anis oder Rum am üblichsten.

Kaffee nach Maß für alle Geschmäcker, sicher finden Sie den Ihren.

 

Die Geschichte der Cafés von Málaga

Kaffeesorten von Málaga - Die Geschichte der Cafés von Málaga. Photo: cafecentralmalaga.com

Die Geschichte der Cafés von Málaga. Photo: cafecentralmalaga.com

Diese Vielfalt hängt immer von der Menge an Kaffee ab, die jede Tasse oder jedes Glas dieser Katalogisierung hat.  Der Ursprung dieses Fächers an Kaffeemöglichkeiten liegt im mythischen Café Central de Málaga.  Diese Lokal wurde Anfang des 20. Jahrhunderts gegründet, aber es war mitten in der Nachkriegszeit (50er Jahre) als der Besitzer von damals, José Prado Crespo, diese Kaffeesorten verbreitete, die mit der Zeit so berühmt werden würden.

Von der Theke aus beobachtete der Gründer dieses Katalogs, wie jeder Gast nach seinem Geschmack bestellte, indem er mit den Fingern die Menge an Kaffee, die er im Glas wünschte, anzeigte.  So kam es dazu, dass José eines Tages entschied, eine Liste mit den Vorlieben seiner Kunden zu machen und er kam auf neun Sorten.  Um sie auf grafische Weise darzustellen, ließ er ein Fliesenmosaik im Lokal anbringen, wo jede Sorte unterschieden wird.  Um die Ziffer abzurunden, schloss er dem Bild ein „mach mir nichts rein“, ein leeres Glas, das den guten Humor der Angestellten und ihrer Kunden, widerspiegelt.

Sie können sich dieses Café nicht entgehen lassen, wenn Sie nach Málaga kommen.  Es befindet sich mitten im Herzen der Stadt, am Platz der Constitución, von wo aus Sie all den Zauber und Charme der Hauptstadt der Costa del Sol fühlen können.

 

Treffpunkt der Künstler und Intellektuellen

Kaffeesorten von Málaga - Platz der Constitución in Málaga

Platz der Constitución in Málaga

Der mystische Platz der Constitución in Málaga ist außer einem zentralen und bekannten Ort der Stadt auch ein Raum, der die künstlerische und intellektuelle Geschichte der Ortschaft bewahrt, in der die Cafés eine wichtige Rolle gespielt haben.  Wenn Sie hierher kommen, können Sie noch immer dieses interessante Bohème-Flair einatmen, das sich hier seit dem 19. Jahrhundert entwickelte.

In dieser Epoche begannen die Cafés zu florieren, die Treffpunkte der Gelehrten der Epoche waren.  Die Tradition hat sich mit der Zeit fortgesetzt und unmittelbar vor dem Bürgerkrieg (1936) wurde die Zone von Stierkämpfern, Tänzerinnen, Sängern und Schriftstellern besucht, die sich die Möglichkeit nicht entgehen ließen, ihre Treffen an diesem illustren Ort der Stadt zu haben.

Das Café Central, das Café Suizo, oder das Café Múnich sind einige der führenden Etablissements der Epoche, denen sich das weltbekannte Café de Chinitas anschloss, das der Dichter Federico García Lorca aus Granada in einem seiner Gedichte unsterblich machte.

Es ist ein authentisches Vergnügen, durch diese Zone Málagas zu spazieren und wir empfehlen Ihnen, nachdem Sie Ihren Kaffee getrunken haben, die Kunsthandwerksläden der Zone besuchen, in denen Sie Souvenirs und handgemachte Geschenke finden können.

 

 Der einheimische Kaffee

 Der einheimische Kaffee. Photo: productosdelcafe.com/cafessantacristina

Der einheimische Kaffee. Photo: productosdelcafe.com/cafessantacristina

Neben dem Kaffeekatalog und seiner Tradition in den Etablissements Málagas, verfügt die Stadt über ein einheimisches Qualitätsprodukt: Der Kaffee Santa Cristina 100% malagueño.  Sein Aroma ist unverkennbar und sein Geschmack nach Málaga entfaltet sich an dem Ort auf dem Planeten, an dem er serviert wird.  Eine Mischung von Kaffees der Sorten Arábica und Robusta machte das Unternehmen 1954 bekannt und seitdem kämpft es für die Förderung des Kaffees der Provinz.

Zudem bat das Unternehmen das den Besitze des Café Central um Erlaubnis, seine Kaffeesorten in seiner Werbung zu verwenden.  Die Pakete, Serviettenringe und andere Objekte der Kaffeemarke trugen diese originelle Weise des Kaffeetrinkens in Málaga aufgedruckt, wodurch sich die Stadt bekannt gemacht hat dafür, den Kaffee „auf ihre eigene Weise“ zu trinken.

 

Wo man in Malaga einen kaffee trinken kann

Unter den vielen Schätzen, die Sie in Málaga finden werden, sind die Cafés, die aus offensichtlichen Gründen einen sehr prominenten Platz einnehmen. Hier stellen wir Ihnen zwei der emblematischsten Cafés der Stadt vor.

 

Café Central

Café Central

Das Café Central ist ein wesentlicher Bestandteil des Panoramablicks auf Málaga, da es seit dem 19. Jahrhundert Teil davon ist. Es liegt an der Plaza de la Constitución, welcher einer der beliebtesten Plätze und der perfekte Ort ist, um alle typischen Modalitäten des Kaffees der Hauptstadt zu probieren.

Google Maps

 

Casa Aranda

Casa Aranda, Málaga. Fotografía: junglekey.es

Casa Aranda ist ein Wahrzeichen von Málaga, es ist die traditionelle Churrería der Stadt aus dem Jahr 1932. Es liegt im Herzen der Stadt, in einer schönen Gasse voller Schatten und weiß getünchter Wände, die das Kaffeetrinken im Winter wie im Sommer zu einem Vergnügen machen.

Google Maps

 

ÜBERNACHTEN

Hotel Fuerte Marbella

Hotel Fuerte Marbella

Die beste Option, an der Costa del Sol zu übernachten, ihre Städte zu genießen und den ausgezeichneten Geschmack eines guten Kaffees in Málaga zu erleben ist ohne Frage Fuerte Hoteles.  Die Hotelkette verfügt über Einrichtungen, wo Sie neben den Dienstleistungen das Beste jeder Region der Provinz genießen können.  Ihre über 50-jährige Erfahrung ist die beste Garantie.  Marbella, Estepona oder Torrox sind einige der Ortschaften, wo Sie diese unglaublichen Unterkünfte finden können.

Leave A Comment


Central. Fuerte Group Hotels
Avda. Puerta del Mar 15,
29602 Marbella. Málaga.

Facebook IconYouTube IconTwitter IconVisit Our Google+ PageVisit Our Google+ PageVisit Our Google+ PageVisit Our Google+ Page