Vino Manzanilla

Manzanilla, einer der außergwöhnlichsten Weine der Welt

Sherry-Weine sind allgemein bekannt, deshalb werden sie in mehr als 100 Ländern vermarktet. Aber unter ihnen ist einer, der seit Jahrhunderten verschiedene Kulturen und Geschmacksstile verführt, von Mexiko bis zu den Philippinen, über das Vereinigte Königreich, die Niederlande und die Vereinigten Staaten: Manzanilla. Über Manzanilla Wein zu sprechen, ist wie über die Weine von Sanlucar de Barrameda zu reden, denn in dieser Küstenstadt an der Mündung des Guadalquivir ist es möglich, diesen so einzigartigen und nuancierten Wein zu reifen, weshalb dieser exquisite Wein das Privileg hat, selbst eine Herkunftsbezeichnung zu sein.

 

Anmerkungen zur Verkostung

Manzanilla, einer der außergwöhnlichsten Weine der Welt: Manzanilla

Manzanilla

Ein blasser Wein mit einer hellen, strohgelben Farbe. Er hat ein spitzes Aroma, bei dem Blütennoten hervorstechen, die an Kamille, Mandeln und die Düfte einer Bäckerei erinnern. Im Gaumen ist er trocken, frisch und fein; im Mund ist er leicht und weich, trotz seines trockenen Abgangs. Er zeigt eine leichte Säure, die eine angenehme Sensation der Frische und einen bleibenden, leicht bitteren Nachgeschmack erzeugt.

Gelegentlich werden die Manzanillas sehr lange gereift, sodass sich die Blüte leicht abschwächt, was zu einem leichten Oxidationslevel und einer erhöhten Komplexität führt. Dabei entstehen die “Manzanillas Pasadas”. Dies sind Weine mit mehr Struktur, aber mit dem gleichen spitzen und intensivem Charakter der biologischen Reifung.

 

Herstellung und Reifung

Manzanilla, einer der außergwöhnlichsten Weine der Welt: Racimos de uvas de la variedad palomino

Racimos de uvas de la variedad palomino

Es handelt sich um Weine, die aus Most der Sorte Palomino erzeugt werden. Erhalten werden sie durch sanften Druck und dann vollständig fermentiert.

Die Erhöhung des Grads auf 15 % begünstigt die biologische Reifung, welche ausschließlich in den Kellereien in Sanlúcar de Barrameda stattfinden soll. Die besonderen mikroklimatischen Bedingungen dieser Stadt an der Mündung des Río Guadalquivir begünstigen die Entwicklung eines Velo de Flor (Blütenschleier) mit außergewöhnlichen Eigenschaften. Als Folge hiervon haben die Weine aus biologischer Reifung aus Sanlúcar besondere organoleptische Eigenschaften, die sich von allen anderen unterscheiden.

 

Velo de flor

Manzanilla, einer der außergwöhnlichsten Weine der Welt: Velo de flor

Velo de flor

Die Reifung des Manzanilla findet unter dem sogenannten Velo de Flor statt, einer Hefeschicht (Mikroorganismen), die sich auch der Oberfläche des Weins im Fass bildet und ihn so von der Luft abschirmt. Daher kommt die blasse Farbe, die die Finos und Manzanillas ausmacht. Zudem ernähren sich die biologischen Wirkstoffe dieses Velo de Flor von Alkohol, Glycerin und Essigsäure und sie interagieren mit dem Wein und verleihen ihm seine exklusive Persönlichkeit. Das außergewöhnliche Klima von Sanlúcar de Barrameda führt dazu, dass der Velo de Flor, der sich in seinen Kellereien entwickelt, eine besondere Zusammensetzung hat.

Dieser Velo de Flor verleiht dem Manzanilla einzigartige Nuancen, welche sich von allen anderen Weinen unterscheiden: er ist besonders leicht und fein, mit anregenden salzigen und leicht bitteren Noten: der Fluss Guadalquivir, der Atlantische Ozean und das Marschland. Dabei sind die Temperaturen milder und die relative Luftfeuchtigkeit höher.

 

Ausschank und Verzehr

Manzanilla, einer der außergwöhnlichsten Weine der Welt: La manzanilla, ideal para tomar con productos del mar

La manzanilla, ideal para tomar con productos del mar

Der beste Weg, den Vergnügen des Weins von Sanlúcar de Barrameda zu erleben, ist, ihn mit der richtigen Kombination zu genießen. Manzanilla ist ideal als Aperitif und passt zu allen Arten von Tapas, insbesondere zu allen Geschmacksvarianten, die aus dem Meer kommen, wie Meeresfrüchte und Fisch. Salate und in Essig eingelegte Sardellen sind aufgrund ihres niedrigen Säuregehalts und ihrer Frische ausgezeichnete Begleiter des Manzanilla Weins.

Auch der gebratene Fisch, Gazpacho, Salmorejo, Meeresfrüchte-Reisgerichte oder Weißfisch harmonieren perfekt mit ihm als ein Element, das Fettnuancen entgegenwirkt.

 

Herausragende Manzanillas

Manzanilla, einer der außergwöhnlichsten Weine der Welt: Manzanillas

Manzanillas

 

1- Manzanilla Solear

Dies ist das Wahrzeichen von Barbadillo, der größten Weinkellerei von Sanlúcar und der erste abgefüllte Manzanilla, der auf dem Markt präsentiert wurde. Fein, frisch und voller Charakter, dies beschreibt diesen so verführerischen Wein sehr genau.

 

2- Manzanilla La Guita

La Guita, eine Referenzmarke im Bereich des Manzanilla, hat einen deutlichen Qualitätssprung zurückgelegt, seit die Grupo Estévez Besitzer der Kellerei ist. Ohne Zweifel ist es Eduardo Ojeda, technischer Direktor des Unternehmens aus Jerez, zu verdanken, dass La Guita wieder zu eine der Manzanillas-Kellereien mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis auf dem Markt wurde.

 

3- Manzanilla Solear en rama

Dieser Manzanilla en rama – abgefüllt ohne zu filtrieren oder zu stabilisieren – ist eine der Juwelen von Barbadillo. Er wird pünktlich viermal im Jahr aus den Fässern entnommen, passend zu den Jahreszeiten. Jede davon hat unterschiedliche organoleptische Eigenschaften, wobei es sich immer um feine, delikate, zarte und sehr verführerische Weine handelt.

 

4- Manzanilla pasada Pastrana

Pastrana ist nicht nur ein Pasada-Manzanilla -welcher einer längeren Reifung unterliegt- sondern auch ein Vino de Pago (höchste Klassifizierung nach spanischem Weinrecht), der aus den Palomino-Rebstöcken gewonnen wird, die auf der gleichnamigen Finca wachsen. Geschmackvoll, intensiv, mit köstlichen salzigen Nuancen, en rama abgefüllt, das heißt, ohne zu filtrieren oder zu stabilisieren.

 

5- Manzanilla Sacristía AB Selección

Dieser luxuriöse Manzanilla von Antonio Barbadillo ist eine traditionelle Auswahl, die einzeln ausgewählt wurden und von denen nur 150 Magnums einmalig im Jahr 2013 abgefüllt wurden. Selten, exzentrisch… Und sehr teuer!

 

 

Fino oder Manzanillo

Manzanilla, einer der außergwöhnlichsten Weine der Welt: Manzanilla y Fino

Manzanilla y Fino

Eine Zeit lang war gab es unter den Liebhabern dieses wundervollen Weins eine Debatte über die Unterschiede zwischen dem Fino und dem Manzanilla. Die Überlegenheit des Letzteren kommt daher, dass man annimmt, dass der leichtere und weniger trockene Manzanilla weniger betrunken macht. Abgesehen von diesen Mythen sind die Unterschiede minimal. Es handelt sich praktisch identische Likörweine, Früchte aus derselben Region, aus derselben Palomino-Traube hergestellt, durch dieselbe wundervolle biologische Reifung, mit demselben unersetzlichen Soleras-System, mit demselben Wesen der Provinz Cádiz. Aber sie haben auch ihre Unterschiede, denn der Manzanilla reift unter einer Flor, die aufgrund des marinen Einflusses dicker und langlebiger ist. Diese parfümiert ihn mit Salpeter, macht ihn weiche und macht seine goldgelbe Farbe heller. Der Fino hingegen, Herr der Jahrhunderte alten Traditionen, hat eine wunderschöne blassgoldene Farbe und bietet eine spitzere Sensation mit Mandelgeschmack. Aber beide haben den gleichen Alkoholgehalt und machen gleich schnell betrunken.

Auffälliger sind die Unterschiede zu den Finos, die in Moriles-Montilla hergestellt werden. Hier ist die Traube eine andere, die Reifung länger bis auf natürliche Weise die benötigten 15 Grad erreicht werden und natürlich ist auch die Erde und das Klima ganz anders.

 

6 TIPPS ZUR EINNAHME VON WEISSWEINEN AUS ANDALUSIEN

Manzanilla

Manzanilla

  1. Bestellen Sie in halben Flaschen (375 ml), aus welchen Sie etwa 6 Gläser bekommen, und auf diese Weise verhindern Sie, dass er sich erwärmt.
  2. Trinken Sie ihn kalt, zwischen 5º und 7º C.
  3. Verwenden Sie immer ein schlankes Glas, um das Glas am Stil zu halten, so vermeiden wir, dass der Wein sich durch den Kontakt mit den Fingern erwärmt.
  4. Begleiten Sie ihn immer mit guten Gerichten, denken Sie daran, was wir Ihnen bereits über die Kombination gesagt haben (Meeresfrüchte, gebratener Fisch, iberischer Schinken…).
  5. Trinken Sie verantwortungsbewusst, nicht im Übermaß.
  6. Und wenn möglich, genießen Sie diese Köstlichkeit in guter Gesellschaft.

Wo übernachten

Hotel Fuerte Conil Costa Luz

Hotel Fuerte Conil Costa Luz

Fuerte Hoteles ist immer die beste Option, um in Andalusien zu übernachten, seine Städte kennenzulernen und sich zu erholen. Die Hotelkette verfügt über Einrichtungen, wo Sie neben den Dienstleistungen das Beste jeder Region der Provinz genießen können. Ihre mehr als 50-jährige Erfahrung ist die beste Garantie und sie Hotels stellen einen außergewöhnlicher Ausgangspunkt für jedes Erlebnis dar, das Sie in der Region unternehmen möchten. Fuerte Conil, Fuerte Marbella und Fuerte Estepona sind drei Auswahlmöglichkeiten dieser fantastischen Unterkünfte, von wo aus Sie Ihren Ausflug nach Cádiz unternehmen können.

Leave A Comment

Facebook IconYouTube IconTwitter IconVisit Our Google+ PageVisit Our Google+ PageVisit Our Google+ PageVisit Our Google+ Page