15 Wälder für Wanderungen in diesem Herbst in Andalusien

Der Herbst ist eine Palette von ocker und dunkelgrünen Farben, die die Landschaften der Wälder in Andalusien prägen. Das ist die Brückenstation, die Zeit der Akklimatisierung der Natur an die Härten des Winters, ist die Phase, in der sich die Arten darauf vorbereiten müssen, der Kälte vor der Wiedergeburt im Frühjahr standzuhalten. Es gibt nichts Besseres zu dieser Jahreszeit, als inmitten eines dieser Orte zu sein, um die Lunge mit reinem Sauerstoff zu füllen. Korkeichen, Steineichen, Kastanien, Kiefern und Tannen sind einige der Pflanzenarten, die Sie in diesen Breitengraden Südspaniens finden können, wenn Sie sich entscheiden, im Herbst einen schönen Tag beim Spazierengehen durch einen Wald zu verbringen. Genießen Sie sie beim Wandern, Fotografieren oder einfach während eines angenehmen Spaziergangs, um jedes Detail dieser Ökosysteme zu betrachten. Wir empfehlen Ihnen zehn natürliche Wälder in Andalusien, die Sie bei Ihrer Reise in den Süden nicht verpassen sollten.

 

Andalusien Wälder

 

1. Pinienwald von El Juanar, Ojén (Málaga)

El Juanar, Ojén

El Juanar, Ojén

So hoch, dass sie den Himmel bedecken, sind die Pinien, die den Wald von El Juanar formen, der sich im Norden von Marbella, bereits in der Gemarkung von Ojén befindet. Die Pinus radiata, allgemein als Monterey-Kiefer bekannt, stammt ursprünglich von der Westküste der Vereinigten Staaten, insbesondere aus Kalifornien, und an der Costa del Sol zeichnet sie ihre einzigartige Landschaft und versorgt diese wundervolle Gegend mit Sauerstoff. Ziehen Sie sich bequeme Schuhe an und genießen Sie die Wanderwege der Umgebung und tauchen Sie vor allem in diesen Wald ein, der Ihnen am Ende des Wegs einige wunderschöne Aussichten auf die Küste von Malaga bietet.

Google Maps

 

2. Pinienwälder der Montes de Málaga

Montes de Málaga

Montes de Málaga

Die charakteristischen Wälder aus Aleppo-Kiefern des Naturparks Montes de Málaga übernehmen die Aufgabe einer Schutzdecke für die Böden. Ohne sie könnten die Regenfälle große Überschwemmungen hervorrufen. So geschah es seit dem 15. Jahrhundert wieder und wieder bis vor weniger als einem Jahrhundert, als Konsequenz der Abholzung der alten Wälder zur Pflanzung von Weinstöcken, Oliven- und Mandelbäumen. Heute können Sie diesen Wald genießen und ein sein Inneres eindringen, um sich die Lungen voll reiner Luft zu pumpen.

Google Maps

 

3. Pinsapo-Wälder in Grazalema

Sierra de las Nieves, Pinsapos

Pinsapo-Wälder

Zwischen den Provinzen Cádiz und Málaga liegt die Sierra de Grazalema, die eine der ungewöhnlichsten Arten des Naturpanoramas beherbergt, die Pinsapo-Tanne. Vor allem in der Sierra del Pinar als dem regenreichsten Ort der Halbinsel anzutreffen, ist diese Spezies Nachfahre der zentraleuropäischen Tannen, die hier in den Eiszeiten große Wälder bildeten. Heute findet man die Pinsapo-Tannen ausschließlich in diesem Raum, im Naturpark Sierra de las Nieves und in der Sierra Bermeja (beide in der Provinz von Málaga), daher ihre Einzigartigkeit. Ein ungewöhnliches Bild, das Sie nur in dieser Gegend aufnehmen können, und das einige der interessantesten und bedeutendsten Natureindrücke hinterlassen wird, wenn Sie in die Pinsapo-Wälder eindringen, wo sich der Blick in der Betrachtung dieser Exemplare verliert.

Google Maps

 

4. Wälder von Los Reales, Sierra Bermeja, Casares (Málaga)

Sierra Bermeja

Sierra Bermeja

Am Rand des Mittelmeers gelegen, ist die Sierra Bermeja eine Naturattraktion, die man das gesamte Jahr über in egal welcher Jahreszeit besuchen kann, auch im Winter. Ihre vielen verschneiten Berghänge ergeben eine noch spektakulärere und einmaligere Aussicht über Land, Meer und Schnee. Hier können Sie den Wald von Los Reales finden, ein Pinsapo-Tannen-Wald, der seit 1989 von der andalusischen Regierung als natürliche Gegend geschützt ist.

Google Maps 

 

5. Wald von Los Alcornocales, Tarifa (Cádiz)

Los AlcornocalesLos Alcornocales, Càdiz

Los Alcornocales, Càdiz

Der Naturpark von Los Alcornocales (die Korkeichen) erstreckt sich über die Küstenzone von Tarifa und besteht aus einem riesigen Wald dieser Spezies, die im Mittelmeerraum so verbreitet ist. Es handelt sich um den größten Korkeichenwald Spaniens und einen der größten weltweit, der sich in einem großartigen Erhaltungszustand befindet, trotz der fortdauernden Nutzung des Korks durch den Menschen. Im Unterschied zu Korkeichenbergen in anderen Breitengraden, wo die Dichte gering ist, bilden die Bäume in dieser Gegend richtige Wälder, die von einer reichen und vielfältigen Vegetation von Sträuchern und Kräutern in enger Verbindung begleitet werden, was die natürliche Regenerierung des Waldes, eine gute Altersmischung und eine hohe Biodiversität in Flora und Fauna sicherstellt.

Google Maps 

 

6. Sierra de Tejeda, Almijara und Alhama

Sierra de Tejeda, Almijara y Alhama

Sierra de Tejeda, Almijara y Alhama

Schauplatz historischer Begebenheiten zwischen Mauren und Christen und Land von Wegelagerern, bietet die Sierra de Tejeda in der Axarquía von Málaga eine große Vielfalt an Routen, die durch Herbstlandschaften führen, die Ihr Auge sicher erfreuen werden. Vom höchsten Gipfel der Provinz von Málaga gekrönt, La Maroma (2060 m Höhe), bietet Sie dem Reiosenden zudem Wälder, Wasserfälle und Schluchten, die einige der schönsten Dörfer von Málaga durchziehen. Typische weiße Dörfer, in denen der maurische Einfluss spürbar bleibt mit ihren steilen, sternförmigen Straßen, die mit jeder Art von Blumen geschmückt sind. Einer der Schlüsselpunkte der Gegend ist Canillas de Aceituno, Ausgangspunkt für einige der Touren, wo die Bar Ángel die typischsten Gerichte des Ortes anbietet. Versäumen Sie nicht ihr holzgebratenes Zicklein und die morgendlichen Churros, um sich aufzuwärmen.

Google Maps

 

7. Felsenwald in El Torcal de Antequera

Andalusien Wälder - Felsenwald in El Torcal de Antequera

Felsenwald in El Torcal de Antequera

Obwohl auch er von Steineichen, Bergeichen, Ebereschen oder Ahornbäume gebildet wird, ist dieser Wald einer der einzigartigsten, da man sagen kann, dass es sich um einen Felsenwald handelt, in dem sich viele Pflanzenarten daran angepasst haben, in den Felsenrissen zu wachsen. Die Naturgegend von El Torcal de Antequera durchläuft bizarre Felsformationen aus mehr als 150 Millionen Jahren altem Kalkstein, die aus Meeressedimenten aus der Jurazeit geformt sind. Von daher eine der wichtigsten und einzigartigsten Karstlandschaften Europas, die einen Herbstausflug wert ist!

Google Maps

 

8. Pinsapo-Wald, Sierra de las Nieves (Málaga)

Sierra de las Nieves, Pinsapos

Sierra de las Nieves, Pinsapos

Die Wälder aus Pinsapo-Tannen sind eine der schönsten Waldformationen der iberischen Halbinsel und sie treten normalerweise als reine, dichte, schattige und feuchte Wälder auf, die aus nördlichen Gebieten zu stammen scheinen, vor allem wenn der Winter sie mit der weißen Decke des Schnees bedeckt. In ihnen mischen sich alte, gekrümmte mit jungen, pyramidenförmigen Bäume, die von einem charakteristischen Unterholz mit einer speziellen Fauna begleitet werden. All dies können Sie in der Sierra de las Nieves finden, wo Sie sich neben dem Genuss der Natur auch für Exkursionen zur Landschaftsfotografie eintragen können, die organisiert werden.

Google Maps 

 

9. Tal von Genal

Andalusien Wälder - Tal von Genal. Fotografie: blogsostenible.wordpress.com

Tal von Genal. Photo: blogsostenible.wordpress.com

Die Kastanie ist einer der charakteristischsten Spezies des Tals von Genal, das im Herbst einen Eindruck ohnegleichen darbietet. Man kann sagen, dass die das Bild des Herbstes in Málaga par excellence ist, voller Farben und Schönheit. Es versteckt sich im Bergland von Ronda, im Verlauf der Senke des Río Genal, und es ist auch der ideale Ort zum Pilzsammeln. Denken Sie unbedingt daran, dass Sie von einem Pilzexperten begleitet gehen sollten, da es viele Arten gibt, die tödlich sein können. Neben den Kastanien bilden Schwarzkiefern, Steineichen und die andalusische Korkeiche dichte Wälder, die von perfekt in die Landschaft eingebettete Dörfern wie Genalguacil, Parauta oder Igualeja als großartige Beispiele, durchzogen werden.

Google Maps

 

10. Mittelmeerpinienwald, Sierra de Mijas (Málaga)

Andalusien Wälder - Mittelmeerpinienwald, Sierra de Mijas. Fotografie: agendaverde.info

Mittelmeerpinienwald, Sierra de Mijas. Photo: agendaverde.info

Die Sierra de Mijas birgt in ihrem Innern einen wunderschönen mediterranen Pinienwald, von dem aus man die gesamte Costa del Sol sehen kann. Der Weg ist nicht einfach, da es sich um steiles Gelände handelt, aber das Erlebnis ist die Anstrengung wert. Die Flora besteht aus Pinien und üppigem mediterranem Gesträuch wie Thymian, Rosmarin und Zwergpalme. Auf den niedrigen und mittleren Höhen dieses Massivs finden wir einen ausgedehnten, Mitte des 20. Jahrhunderts aufgeforsteten Pinienwald, begleitet von Johannisbrot- und Ölbäumen, die eine wichtige Nahrungsquelle für Kohlmeisen, Rotkehlchen, Kreuzschnäbel und Blaumeisen und andere Tiere darstellt, die sich in diese Wälder zurückziehen.

Google Maps

 

11. LOS ÁLAMOS DEL AVELLANO (GRANADA)

Bosques en Andalucía - Valle del Darro

Valle del Darro

In der Nähe von Granada liegt das Darro-Tal, ein herrlicher und wundervoller Ode an den Herbst, umgeben von Weiden, Almen, Ulmen, Brombeeren und Pappeln, die Jahrhunderte alt sind. Diese Gegend zu besuchen, bedeutet von Legenden durchdrungen zu sein, die im Laufe der Jahrhunderte das Bild von Granada geprägt haben. Gehen Sie den Weg entlang, der unter dem Hang des Generalife verläuft, während Sie die Flechten betrachten, die die Stämme der alten gelben Laubbäume verstecken. Und das alles, ohne den Sacromonte aus den Augen zu verlieren.

Google Maps

 

12. HOYO DEL BOTE (MÁLAGA)

Bosques en Andalucía - Castaño Santo en el entorno de Yunquera

El Castaño Santo

In der Stadt Istán, genauer gesagt in der Gegend von Hoyo del Bote, können wir einen der schönsten Kastanienhaine Málagas genießen. Obwohl man sagen muss, dass es sich um eine kleine Erweiterung handelt, muss man jedoch auch erwähnen, dass hier einige der grandiosesten Kastanienbäume der gesamten Gemeinde zu finden sind. Ein Beispiel dafür ist der berühmte Castaño Santo, ein sehenswerter Baum, da sein Stamm fast vierzehn Meter Umfang und mehr als dreiundzwanzig Meter Höhe hat. Der Begriff “Santo” stammt aus der Geschichte, die erzählt, dass König Ferdinand der Katholik eine Messe unter diesem Baum feierte, bevor er den maurischen Aufstand in der Sierra Bermeja zerschlug.

Google Maps

 

13. UM YUNQUERA HERUM (MÁLAGA)

Bosques en Andalucía - Entorno de Yunquera. Vistas desde el mirador de Puerto del Saucedillo

Vistas desde el mirador del Puerto del Saucedillo

Obwohl es in der Stadt Yunquera keine ausgedehnten Wälder gibt, sind die Kastanien auch in ihrer Umgebung sehr präsent, nicht umsonst sind sie für viele Touristen die Hauptattraktion dieser Stadt. Wir empfehlen Ihnen, seinen Pinsapar–Wald zu besuchen, da Sie in dem Moment, in dem sie die höchsten Punkte erreichen (welche die Aussichtspunkte des Hafens des Saucillo und Luis Ceballos sind), ein buntes und wunderbares Panorama der verschiedenen Kastanienbäume genießen können (besonders nach der zweiten Novemberhälfte).

Google Maps

 

14. ZAUBERWALD VON LUGROS (GRANADA)

Bosques en Andalucía - Bosque Encantado de Lugros

Bosque Encantado de Lugros

La Dehesa del Camarote oder auch Zauberwald genannt, ist einer der schönsten Naturschätze der Sierra Nevada. Es ist einer der beeindruckendsten Wälder Granadas wegen des natürlichen Reichtums, den wir darin sehen können (wilde Kirschbäume, Weißdorne, Eschen, Agrazien, Eichen, Kastanienbäume, Galleneichen, Ahornbäume, wilde Rosen…) Obwohl jede Jahreszeit gut ist, zwischen seinen Bäumen zu wandern, ist es im Herbst, wo Sie von den verschiedenen Schattierungen, die dieser Ort bietet, in Erstaunen versetzt sein werden. Es ist ein magischer Ort.

Google Maps

 

15. EL QUEJIGAL DE TOLOX

Bosques en Andalucía - Bosque de rocas en el Torcal de Antequera

Quejigal

Toloxs Quejigal ist einzigartig auf der Welt, denn es gibt keinen anderen über 1.700 m. Dieser hochwertige Wald besteht aus einer ganz besonderen Galleneiche, da er einen anderen Erbguttyp besitzt als andere Exemplare derselben Familie, weshalb er mehr runde und kleine Blätter und auch weniger Lappen hat.

Wenn Sie also etwas Einzigartiges in der Welt sehen wollen, ist dieser Wald Ihr Ziel.

Google Maps

 

WO ÜBERNACHTEN

Hotel Fuerte Grazalema

Hotel Fuerte Grazalema

Wenn Sie diese dichten andalusischen Wälder entdecken wollen, zögern Sie nicht, in den besten Hotels zu übernachten. Die beste Möglichkeit ist zweifelsohne Fuerte Hoteles. Die Kette verfügt über Niederlassungen, in denen Sie neben ihrem Service das Beste jedes geografischen Punktes Andalusiens genießen können. Ihre mehr als 60-jährige Erfahrung ist die beste Garantie, um Ihre Zeit der Entdeckung dieser Fleckchen Natur zu widmen. Marbella, Grazalema oder Torrox sind einige der Orte, an denen Sie diese unglaublichen Unterkünfte finden können, die in der Nähe all jener Orte liegen, die wir Ihnen empfehlen.

Leave A Comment


Central. Fuerte Group Hotels
Avda. Puerta del Mar 15,
29602 Marbella. Málaga.

Facebook IconYouTube IconTwitter IconVisit Our Google+ PageVisit Our Google+ PageVisit Our Google+ Page