iberico

Die Route des iberischen Schinkens von Huelva, der waschechte Geschmack Spaniens: wir verraten dir seine Geheimnisse

Eins der Identitätsmerkmale Spaniens ist ohne Zweifel der Schinken. Dieser Juwel der Gastronomie ist zum Lockruf aller geworden, die diese Ländereien besuchen und du darfst es nicht auslassen ihn begleitet von einem guten Wein zu probieren. Wenn der Sommer näher kommt, gibt es nichts Besseres als diesen Aperitif, um das gute Wetter und die gute Küche auf einer Terrasse an der frischen Luft zu genießen.

Aber wenn du dieses spanische Produkt aus nächster Nähe kosten und erleben möchtest, zweifle nicht dran es auf der Route des iberischen Schinkens zu tun, die Rundwege zusammenfasst, die entlang der Provinzen Badajoz, Cáceres, Huelva, Córdoba und Salamanca verlaufen. An ihr nehmen Finken, Trockenanlagen, Restaurants, Geschäfte, Museen, Interpretationszentren und Aktivitäten-Unternehmen teil.

Diese Route ist in verschiedenen Bereichen Preis-gekürt und hat kürzlich den Preis Nebrija Tourism Experience erhalten, der seine vierte Ausgabe erreicht hat und von Tourismus-Studenten der Universität von Nebrija organisiert wird, die sich zum Ziel gesetzt haben, diejenigen Institutionen, Unternehmen und Fachleute des Sektor zu würdigen, die sich dafür einsetzen ein neues Model und ein neues Bild des Tourismus in Spanien zu konstruieren.

Wenn du darüber nachdenkst nach Spanien zu kommen, zweifle nicht daran dieses Sternprodukt seiner Gastronomie aus erste Hand kennen zu lernen und ein einzigartiges und unwiederholbares Erlebnis zu erleben.

Der iberische Schinken

Der iberische Schinken ist ein Luxusartikel hoher Kochkunst und stammt vom Schwein der iberischen Rasse. Wenn es nicht ein Minimum von 50% Reinheit dieser Herkunft aufweist, kann es nicht so genannt werden, außerdem wird es in einer Umgebung extensiver Freiheit des Tieres aufgezogen auf bewaldeten Weiden, wo es sich weitläufig bewegen kann und Körperertüchtigungen tätigen kann. Es erhält auch die Ernährung, die das Schwein während der Eichelmast braucht und zum Schluss folgt das Dörren des Schinkens, das normalerweise zwischen 8 und 36 Monate dauert, wobei es mehr Zeit braucht, je größer das Stück ist und je größer die Menge an Eicheln ist, die das Schwein zu sich genommen hat. Das sind die Charakteristika dieses Produktes, das du vor allem im südöstlichen Teil Spaniens entdecken kannst.

Iberische Schiken

Iberische Schiken

Route des Jabugo

Dieser Weg durch die urwüchsigsten Geschmäcker Spaniens konzentriert sich besonders auf die Regionen Extremadura und Andalusien. Es ist in der Provinz von Huelva, wo sich eins der wertvollsten Beispiele der Welt befindet, das seinen eigenen Herkunftsnamen mit sich trägt. Darunter versteht man die 31 integrierten Gemeinden im Gebiet der Verarbeitung und Reifung in den Landkreisen von Sierra de Aracena und Picos de Aroche und von Cuencas Mineras. Ein großer Teil des Territoriums ist Naturpark und Biosphärenreservat. In ihm werden die iberischen Schweine aufgezogen, aus denen die bekannten Schinken von Jabugo hergestellt werden.

sierra-de-aracena-y-picos-de-aroche

Aracena

 

Die Viehweide

Ohne die Weide würde der iberische Schinken nicht existieren. Dieses Ökosystem ist es, das ihm die speziellen Charakteristika verleiht, die nur in dieser speziellen Umgebung des Waldes möglich sind, wo das Schwein sich nach Belieben bewegen kann und Übungen in einem Ambiente eines überfüllten Tagtraums, besonders eines Kork- und Steineichenwaldes,  machen kann.

Beim Beispiel von Huelva ist der Naturpark der Sierra de Aracena und Picos de Aroche die Umgebung, in der die Tiere aufwachsen. Wenn du dich dafür entscheidest die Router des iberischen Schinkens zu machen, zweifle nicht daran in diese Gegend zu gehen, was du auch nutzen kannst, um wandern zu gehen oder jede andere Aktivität im Kontakt mit der Natur zu machen.

Wenn es der kulturelle Tourismus ist, was dir gefällt, lass es nicht aus durch die Bergdörfer zu streifen und ihr Erbe zu entdecken. Lass dir das Monumenten-Ensemble von Almonaster la Real (bestehend aus dem Schloss, der Kirche und der Moschee), die Burg von Cortegana (eine der am besten erhaltenen der Gegend) oder die Festung von Sancho IV in Cumbres Mayores nicht entgehen.

Almonaster La Real

Almonaster La Real

 

Die Trockenanlagen

Der Herstellungsprozess des iberischen Schinkens ist langsam und arbeitsintensiv. Wenn die Stücke einmal erhalten wurden, geht es mit dem Pökelprozess weiter. Diese Technik besteht darin, die Schinken in der Pökelkammer einen über dem anderen aufzuhängen und sie durch Salz zu trennen, dort bleiben sie ca. einen Tag pro Kilo bei einer Temperatur zwischen 1°C und 5°C und einer Feuchtigkeit um die 80% oder 90%.

Danach fährt man mit der Waschung der Teile fort, um alle Salzreste zu beseitigen und sie werden 60 bis 75 Tage an einem kühlen und feuchten Ort gelassen, damit sich die Feuchtigkeit im Fleisch verteilt. Danach muss der Schinken in einer Vorratskammer für mindestens 18 Monate altern.

Sowohl die Trocknung als auch die Reifung dieser Schinken mit genannter Herkunft werden durchgeführt indem die mikroklimatischen Konditionen der Sierra von Huelva ausgenutzt werden, da sowohl die Trockenanlagen als auch die Vorratskammern natürlich sind und es nicht erlaubt ist die Zustände der Feuchtigkeit oder Temperatur mit künstlichen Mitteln zu kontrollieren oder modifizieren.

Wenn du es wünschst kannst du auf dieser Route durch Huelva und seinen Schinken von Jabugo eine Trockenanlage besuchen, um den Dörr- und Trockenprozess aus erster Hand zu prüfen.

Du weißt schon, dass du, wenn du den Geschmack von Spanien entdecken willst, nicht daran zweifeln solltest in die Provinz von Huelva zu kommen. Eine außergewöhnliche natürliche Umgebung, wo du die Lungen mit reiner Luft füllen kannst und den Charme der guten spanischen Küche entdecken kannst.

Die Trockenanlagen

Die Trockenanlagen

 

WO UNTERKOMMEN

Um die Route des iberischen Schinkens und besonders den Schinken mit genannter Herkunft aus Huelva zu genießen, gibt es nichts Besseres als im Fuerte Hotel El Rompido unter zu kommen. Es befindet sich auf einem Hügel, der die natürliche Gegend des Flusses Piedras dominiert. Dazu kommt eine Architektur andalusischer Ästhetik, die mit ihrer Umgebung harmonisiert. Ein idealer Ort zum Entspannen und Sport in der Natur zu treiben. Ein unberührter 14 Kilometer langer Strand, der mit dem Boot erreicht wird und zu einem der schönsten Erlebnisse der Kunden diese Hotels geworden ist. Neben dem Schinken kannst du in dieser Enklave auch von den bekannten Meeresfrüchten von Huelva kosten.

Insgesamt 297 Zimmer bietet dieses Hotel, die alle mit einem Tresor, Satelliten-TV, gratis Wi-Fi-Verbindung, Klimaanlage und Bad mit Haartrockner ausgestattet sind.

Leave A Comment

Facebook IconYouTube IconTwitter IconVisit Our Google+ PageVisit Our Google+ PageVisit Our Google+ PageVisit Our Google+ Page