el-chorro

Laut der Zeitung The Telegraph ist Andalusien der weltweit beste Platz, um dort zu leben: 10 Gründe, um im Süden Europas zu leben

“Der weltweit beste Platz, um zu leben! So stuft die britische Zeitung The Telegraph Andalusien in ihrem Top 20 Ranking des guten Lebens ein. Der Süden Spaniens nimmt vor Paris in Frankreich, Parma in Italien oder sogar vor dem Paradies der Karibik den ersten Platz ein. Sein Klima, die Gastronomie, die menschliche Wärme, seine Kultur und historisches Erbe sind einige der Punkte, die die britische Zeitung bewertet hat, um uns zur Nummer eins der besten Plätze zum Leben zu küren. Erleben Sie diese Region selbst, die am besten bewertet wurde. Dazu geben wir Ihnen 10 Gründe:

1. Architektur

Die Architektur ist einer der herausragenden Punkte des Artikels, der vom The Telegraph veröffentlicht wurde. Die maurischen Linien, die typischen andalusischen Gutshöfe oder die weiß-getünchten Häuser der Dörfer und Berge des Südens gefallen den Besuchern besonders. Wenn Sie diese Beispiele anschauen möchten, müssen Sie lediglich durch die Straßen von Mijas in der Provinz Malaga oder durch die weißen Gassen der Dörfer der Costa de la Luz in der Provinz Cadiz spazieren. Um die maurische Atmosphäre zu genießen, empfiehlt sich ein Besuch von Frigiliana oder El Borge, die ebenfalls in der Provinz Malaga liegen und der Gutshöfe, die man in Cordoba oder Sevilla im Landesinneren antrifft. Diese charakteristische Architektur ist das Ergebnis der unterschiedlichen Kulturen dieser Region.

Mijas

Mijas

2. Tapas

The Telegraph erwähnt auch die andalusische “Tapa-Kunst”. Kleine Häppchen von toller Qualität, die von einem guten Wein oder einem kühlen Bier begleitet werden. Jeder Winkel Andalusiens eignet sich hervorragend, um eine Tapa zu probieren. In den Küstengebieten von Malaga, Cadiz und Huelva wird diese Tradition von traumhaften Stränden begleitet. Einige Beispiele, die ihren Appetit mit schmackhaften und lokalen Qualitätsprodukten sättigen, sind Chorizo, Käse, Tintenfische oder Krabben.

tapas

Tapas

3. Flamenco

Flamenco ist der Gesang und die Musik, die die Straßen und Ecken Andalusiens beherrscht. Überall findet man “Tablaos”, in denen Flamenco gesungen und getanzt wird und zu einem Aushängeschild Spaniens geworden sind. Die Tänzerinnen präsentieren stolz ihre gepunkteten Kleider und bestickten Seidenumschlagtücher zum Rhythmus der spanischen Gitarre, während der gebrochene Gesang dieser Musikrichtung die Gefühle aller Zuhörer zerreißt.  The Telegraph erwähnt diese Art von Kunst ganz speziell, die das Leben derjenigen erfüllt, die in Andalusien leben.

C—rdoba. Tablao flamenco El Cardenal.

Flamenco

4. Geschichte

“Der Süden Spaniens bietet ein geschichtsträchtiges Leben”- Mit diesen Linien widmet sich die britische Zeitung auf eine ganz besondere Art dem kulturellen Reichtum Andalusiens. Unsere römische Vergangenheit, die arabischen Einflüsse des Al-Andalus oder das Christentum haben den eigentümlichen Charakter dieser Region geprägt. Cadiz ist die Wiege der ersten spanischen Verfassung, in Huelva wurde die Expedition zur Entdeckung Amerikas organisiert, von Cordoba wurden die Richtlinien der arabischen Welt festgelegt und vom Mittelmeer wurde  der internationale Handel kontrolliert. Es sind viele Beispiele von historischen Ereignissen, die das Leben Spaniens geprägt haben und auch auf internationaler Ebene Einfluss nahmen.

cadiz

Cadiz

5. Küche

In Andalusien sind es nicht nur die Tapas, die eine gastronomische Tafel zieren. Die mediterrane Kost, die als eine der weltweit besten gilt, findet man alltäglich in den andalusischen Häusern und Restaurants. Wenn Sie den Süden Spaniens besuchen, vergessen Sie nicht, die Paella, Gazpacho, das spanische Omelette oder die kleinen frittierten Fische zu probieren. In dieser Region können Sie sicher sein, dass Sie jedes Gericht, dass Sie aus der Speisekarte auswählen, zufriedenstellen und Ihren Geschmackssinn verführen wird.

dieta-mediterranea

Die mediterrane Kost

6. Strände

Die Strände, die am Mittelmeer und am Atlantik liegen, sind ein weitere Attraktion Andalusien. Wenn wir unsere Tour im Osten beginnen, finden wir an der Küste Almerias paradiesische Verhältnisse vor. Genau diese Provinz wird von The Telegraph als ein Ort ausgewiesen, an dem es sich gut leben lässt. Entlang des Mittelmeers gelangen wir an die Costa del Sol mit einmaligen Stränden und allen möglichen Serviceleistungen, die für jedermann erschwinglich sind. Auch  der Atlantik muss erwähnt werden. In Cadiz und Huelva gibt es unberührte, feine Sandstrände mit Landschaften, die uns für immer im Gedächtnis bleiben.

playa FC2

Strände

7. Klima

Eine der Haupteigenschaften von Andalusien ist zweifelsohne sein gutes Klima. Die Sonne scheint den größten Teil des Jahres. Dies führt dazu, dass das Leben im Freien stattfindet, wo man die für den Süden Spaniens bekannte Lebensfreude spürt. Angenehme Temperaturen im Winter, die im Sommer ansteigen und mit einem kühlen Bad im Schatten einer der Bäume, die sich in dieser Region befinden, bekämpft werden können. Ein einmaliges Klima für ein bequemes Leben und um alle Möglichkeiten genießen zu können, die uns sowohl die Natur als auch die unzähligen Aktivitäten bieten, die in der gesamten Region angeboten werden. Nicht umsonst besitzt Torrox in der Provinz Malaga ein Zertifikat, in dem bestätigt wird, dass hier das beste Klima Europas herrscht.

torrox-aerea

Torrox

8. Kultur- und Geschichtserbe

Das kulturelle Reichtum Andalusiens basiert auf seinem Kunsterbe. The Telegraph erwähnt in seinem Artikel besonders die Alhambra. Dieses arabische Bauwerk ist zu einem der bedeutendsten der Welt geworden. Sie dürfen Andalusien nicht verlassen, ohne vorher eine weitere bedeutende maurische Enklave besucht zu haben: Cordoba und seine Moschee. Dabei darf man die Giralda und den Torre del Oro (Goldturm) in Sevilla nicht vergessen, die die Skyline der Stadt am Guadalquivir zeichnen.

alhambra

Alhambra

9. Märkte

Für The Telegraph sind  auch die Märkte ein wichtiger Bestandteil des guten Lebens in Andalusien. Natürliche und lokale Produkte bereichern die mediterrane Kost und können in einem sympathischen und entspannten Umfeld gekauft werden. Im Markt kann man nicht nur Nahrungsmittel einkaufen, sondern sich auch von den Standbesitzern Ratschläge zur Zubereitung holen. Andalusiens Landwirtschaft bietet Qualität und der Fisch ist in ganz Spanien bekannt.

mercado barbate

Märkte

10. Menschen

Die menschliche Wärme im Süden hat sich in den vergangenen Jahren zu einer weiteren Touristenattraktion entwickelt. Die Sympathie und der herzliche Umgang führt dazu, dass sich die Besucher wie zuhause fühlen und sich in dieser Region integrieren. Die Freude überflutet die andalusischen Straßen vor allem im Sommer und dies ist ansteckend. Der Andalusier ist eine Person, die anderen gerne hilft und die sich immer um den Touristen kümmert. Nicht umsonst ist der spanische Süden eines der Lieblingsziele der ausländischen Touristen.

experiencias-hotel-fuerte-conil-04

Menschen

Laut The Telegraph ist Andalusien der beste Ort, um gut zu leben. Es ist nicht das erste Mal, dass Andalusien als eines der besten Ziele gewählt wird. Wenn Sie diese spanische Region noch nicht kennen, dann sollten Sie ein paar Tage reservieren, um sich in dieser Region zu entspannen.

WO FINDET MAN UNTERKUNFT

Wenn Sie Andalusien besuchen möchten, dann wählen Sie die besten Hotels aus. Ein gutes Beispiel ist Fuerte Hoteles. Die Hotelkette bietet an allen traumhaften Zielorten Hotels an, die Ihnen Ihre Tour durch Andalusien erleichtern.

Hotels und Appartements, die laut TripAdvisor mit einem ausgezeichneten Service führend in Qualität sind, was auch durch über 50 Jahre Erfahrung belegt wird, sind die beste Wahl, um Andalusien zu entdecken. Marbella, Conil, Grazalema, El Rompido, Estepona oder Torrox sind einige der Zielorte, an denen Sie diese tollen Unterkünfte vorfinden.

Sin título-1

Leave A Comment

Facebook IconYouTube IconTwitter IconVisit Our Google+ PageVisit Our Google+ PageVisit Our Google+ Page